Steve Zacchia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steve Zacchia 2008

Steve Zacchia (* 15. August 1982 in Yverdon-les-Bains) ist ein Schweizer Autorennfahrer.

Karriere im Motorsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steve Zacchia begann seine Karriere als Rennfahrer im Kartsport wo er es Ende der 1990er-Jahre zu mehreren Schweizer Meisterschaften in unterschiedlichen Klassen brachte. 2001 folgenden erste Einsätze in der Formel Renault und bei nationalen französischen Sportwagenrennen im Peugeot 905 Spider. Die Monopostokarriere von Zacchia währte nur kurz. Nach nur einem Jahr in Formel Renault bestritt er an 2002 ausschließlich GT- und Sportwagenrennen.

Nach einem achten Gesamtrang im französischen Porsche-Carrera-Cup 2002[1] stieg er 2003 in die FIA-GT-Meisterschaft ein. Im selben Jahr gab er auch sein Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Als Partner von Patrice Goueslard und Christophe Bouchut beendete er das Rennen auf einer von Larbre Compétition gemeldeten Chrysler Viper GTS-R als 16. der Gesamtwertung. Insgesamt war er dreimal in Le Mans am Start. 2008 und 2011 fiel er jeweils aus, sodass der 15. Rang 2003 sein bestes Ergebnis im Gesamtklassement blieb.

Seinen ersten grossen internationalen Erfolg feierte er 2004, als er gemeinsam mit Bouchut und Pedro Lamy die Gesamtwertung der GTS-Klasse der European Le Mans Series gewinnen konnte. Neben Einsätzen in unterschiedlichen nationalen GT-Meisterschaften blieb Zacchia vor allem in der Le Mans Series aktiv. 2008 wurde er Ende des Jahres Zehnter in der LMP2-Klasse[2] und 2009 13. in der LMGT1-Klasse[3]. 2010 wurde er Gesamtzweiter in der Formula Le Mans.

Seit dem Ablauf der Saison 2011 hat Zacchia keine Rennen mehr bestritten, ist offiziell jedoch nicht zurückgetreten.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2003 FrankreichFrankreich Larbre Compétition Chrysler Viper GTS-R FrankreichFrankreich Patrice Goueslard FrankreichFrankreich Christophe Bouchut Rang 16
2008 SchweizSchweiz Speedy Racing Team Lola B08/80 FrankreichFrankreich Xavier Pompidou ItalienItalien Andrea Belicchi Ausfall Unfall
2011 SchweizSchweiz Hope Racing ORECA 01 DanemarkDänemark Jan Lammers DanemarkDänemark Casper Elgaard Ausfall Motorschaden

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Steve Zacchia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Französischer Porsche-Carrera-Cup
  2. Le Mans Series 2008
  3. Le Mans Series 2009