Steven Lopez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steven Lopez Taekwondo
Steven López (cropped).jpg

Steven Lopez 2011

Persönliche Informationen
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 9. November 1978
Geburtsort: New York City
Größe: 191 cm
Gewicht: 84 kg

Steven Lopez (* 9. November 1978 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Taekwondoin, der 2000 und 2004 jeweils Olympiasieger wurde. Mit fünf in Folge gewonnenen Weltmeistertiteln zählt er damit zu den erfolgreichsten Taekwondo-Kämpfern seiner Ära.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Eltern Julio und Ondina Lopez emigrierten 1973 aus Nicaragua in die Vereinigten Staaten, fünf Jahre später kam Steven Lopez zur Welt. Er graduierte 1997 an der Kempner High School in Sugar Land, Texas. Seine Geschwister Mark, Diana und Jean Lopez sind ebenfalls alle Mitglieder der US-amerikanischen Nationalmannschaft im Taekwondo.[1] Im April 2005 errangen Steven und seine beiden Geschwister Diana und Mark bei den Weltmeisterschaften in Madrid einen WM-Titel. Ihr Bruder Jean fungierte dabei als ihr Trainer. Lopez gewann von 2001 bis 2009 fünfmal in Folge den WM-Titel in seiner jeweiligen Gewichtsklasse. 2000 und 2004 wurde er zudem Olympiasieger, 2008 gewann er außerdem Bronze. Bei den Panamerikanischen Spielen sicherte er sich 1999 und 2003 ebenfalls jeweils eine Goldmedaille.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. washingtontimes.com: Lopez and family get their kicks. (2. Juli 2004)