Stevens Institute of Technology

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elterliches Anwesen der Familie Stevens in Castle Point, Hoboken, heute Sitz des Stevens Institute of Technology
Die historische Edwin A. Stevens Hall auf dem Campus des Stevens Institute of Technology

Das Stevens Institute of Technology ist die viertälteste technische Universität in den USA.

Die private Universität befindet sich in Hoboken in New Jersey. Sie ist eine der führenden technischen Universitäten der USA. Als erste Universität verpflichtete sie 1982 jeden Studienanfänger, einen Personal Computer zu besitzen.

Fakultäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Charles V. Schaefer, Jr. School of Engineering and Science
  • Wesley J. Howe School of Business
  • School of Systems & Enterprises
  • College of Arts & Letters

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität wurde 1870 aufgrund des letzten Willens von Edwin A. Stevens, dem Sohn des Dampfschiff- und Eisenbahnpioniers John Stevens, gegründet. Ursprünglich war die Universität auf Maschinenbau ausgerichtet. Vorbild der Universität war das Modell der deutschsprachigen und französischen technischen Universitäten.

Gegenwärtiger und siebter Präsident der Universität ist Nariman Farvardin (* 1956).

Bekannte Absolventen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stevens Institute of Technology – Sammlung von Bildern

Koordinaten: 40° 44′ 42″ N, 74° 1′ 26″ W