Stewart Lee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stewart Lee

Stewart Lee (* 5. April 1968 in Wellington (Shropshire)) ist ein englischer Standup-Komiker, Kabarettist, Satiriker, Romanautor, Regisseur und Musikjournalist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lee, geboren in Wellington (Shropshire)[1], wurde als Kind adoptiert und wuchs in Solihull auf.[2] Er studierte Anglistik am College St Edmund Hall der University of Oxford, wo er seinen späteren Comedy-Partner Richard Herring kennenlernte. Er ist verheiratet mit der Stand-Up-Komikerin Bridget Christie; die beiden haben zwei Kinder.[3][4]

Er unterstützt die British Humanist Association,[5] ist Ehrenmitglied der National Secular Society[6] und arbeitet für die Benefiz-Organisation The Arts Emergency Service.[7]

Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Comedian verpackt er seine beißende Kritik in leise Töne und kleine Gesten; mit seiner anti-populistischen Haltung hat er sich eine treue Fangemeinde und den Respekt der Kritiker erarbeitet. So wurde Lee 2009 in einem Artikel der Times als "the comedian's comedian, and for good reason" bezeichnet und zum "Gesicht des Jahrzehnts" ernannt.[8] Er gehörte zur Truppe Cluub Zarathustra, die von Robert Wringham in einem Buch beschrieben wurde.[9]

Internationale Bekanntheit erlangte das satirische Musical Jerry Springer: The Opera (siehe auch: Jerry Springer), an dem er als Ko-Autor und Ko-Regisseur mitwirkte. Seine Stand-Up-Programme werden regelmäßig von der BBC und Channel 4 ausgestrahlt.

Bei den British Comedy Awards 2011 gewann er die Auszeichnung "bester männlicher Fernsehkomiker" und seine Fernsehserie Stewart Lee's Comedy Vehicle die Auszeichnung "bestes Comedy-Unterhaltungsprogramm".[10]

Lee schreibt Musik-Rezensionen für eine Reihe von Publikationen, darunter seit 1995 die Sunday Times.[11]

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Title Released
Stand Up Comedian 2005
90s Comedian 2006
41st Best Stand Up Ever 2008
Stewart Lee's Comedy Vehicle – Series One 2009
If You Prefer a Milder Comedian Please Ask for One 2010
Stewart Lee's Comedy Vehicle – Series Two 2011
Fist of Fun – Series One 2011
Fist of Fun – Series Two 2012
Carpet Remnant World 2012
The Alternative Comedy Experience - Series One 2013

Audio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 90s Comedian [2007] (Go Faster Stripe, download)
  • Pea Green Boat [2007] (Go Faster Stripe, CD and 10" vinyl)
  • 41st Best Stand Up Ever [2008] (Real Talent, CD)
  • What Would Judas Do? [2009] (Go Faster Stripe, CD)
  • The Jazz Cellar Tape [2011] (Go Faster Stripe, CD)
  • Evans The Death featuring Stewart Lee [2012] – Crying Song (B-Seite von Catch Your Cold)[12]

Solo Edinburgh Fringe / Stand-up shows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stewart Lee [1994]
  • King Dong vs Moby Dick [1997]
  • American Comedy Sucks, And Here's Why (One Off Lecture at Edinburgh Fringe) [1998]
  • Stewart Lee's Standup Show [1998]
  • Stewart Lee's Badly Mapped World [2000]
  • Pea Green Boat [2002] – [2003]
  • Stand Up Comedian [2004]
  • 90's Comedian [2005]
  • What Would Judas Do? [2007]
  • 41st Best Stand Up Ever [2007] (Work in progress title, March of the Mallards)
  • Scrambled Egg [2008] (Work in Progress – notes toward Stewart Lee's Comedy Vehicle TV Series 1)
  • If You Prefer A Milder Comedian, Please Ask For One [2009]
  • Vegetable Stew [2010] (Work in Progress – notes toward Stewart Lee's Comedy Vehicle TV Series 2)
  • Flickwerk 2011 [2011] (Work in Progress – notes toward Carpet Remnant World)
  • Carpet Remnant World [2011] – [2012]
  • Much A Stew About Nothing [2013] (Work in Progress – notes toward Stewart Lee's Comedy Vehicle TV Series 3)
  • A Room With A Stew [2014] (Work in Progress – notes toward Stewart Lee's Comedy Vehicle TV Series 4)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andy Richardson: Getting a laugh out of disappointments. In: Shropshire Star, 21. Oktober 2009, S. 8. Abgerufen am 5. Mai 2010. 
  2. Sean O'Hagan: Interview: Stewart Lee. In: The Observer, 6. Dezember 2009. Abgerufen am 5. Mai 2010. 
  3. Emine Saner: Stewart Lee: 'Things going badly is a big part of what I do'. In: The Guardian, 23. Juni 2011. Abgerufen am 2. Juli 2011. 
  4. Stewart Lee. British Humanist Association. Abgerufen am 5. Mai 2010.
  5. Stewart Lee. National Secular Society. Abgerufen am 1. Juni 2011.
  6. Media Diversity UK. E-activist.com. Abgerufen am 25. Oktober 2013.
  7. Dominic Maxwell: The decade in comedy. In: The Times, 22. Dezember 2009. Abgerufen am 5. Mai 2010. 
  8. Robert Wringham: You Are Nothing, Go Fastet Strippe, Cardiff 2012, ISBN 978-0-9560901-2-6
  9. Stewart Lee and Victoria Wood among 2011 comedy winners. BBC News. Abgerufen am 17. Dezember 2010.
  10. Rebeckah Pearce: I don't feel a pressure to be funny offstage or onstage. In: Drowned in Sound, 19. Januar 2003. Abgerufen am 20. Mai 2010. 
  11. Slumberland Records

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]