Stift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Stift (Plural: die Stifte, von ahd. steft „Stachel“, „Dorn“) steht für:

  • Schreibstift oder Zeichenstift, ein Schreib- und Zeichengerät
  • Eingabestift, Eingabegerät eines Computers
  • Nagel, ein länglicher, zugespitzter Metall- oder Holzstift
  • Stift (Maschinenbau), zylinder- oder kegelförmiges Maschinenelement, das Maschinenteile verbindet, zentriert oder sichert
  • das harte Endstück eines Schuhbands, siehe Schnürsenkel
  • Lehrling (umgangssprachlich)
  • kleiner Junge (umgangssprachlich)


Das Stift (Plural: die Stifte, selten: die Stifter, von stiften „vermachen“) steht für:

  • eine auf eine Stiftung zurückgehende Institution, z. B. Hospital, Schule, Altersheim
  • Kurzform von Hochstift, ein geistliches Territorium im Heiligen Römischen Reich
  • Stift (Kirche), eine mit einer Stiftung (meist Grundbesitz) ausgestattete Körperschaft im Bereich der Kirche (in Österreich werden viele Klöster Stift genannt)
  • Frauenstift, eine religiöse Lebensgemeinschaft für Frauen, die ohne Ablegung von Gelübden in einer klosterähnlichen Anlage leben
  • Stiftsgymnasium oder Stiftsschule, eine auf einer Stiftung beruhende Erziehungseinrichtung
  • Diözese (Skandinavien), in Norwegen historische Provinz


Die Stift steht für:

  • Stiftgeld, eine jährliche Geldabgabe an den Grundherren


Stift als Familienname:

  • Andrea Stift (* 1976), österreichische Schriftstellerin, Germanistin und Philologin
  • Linda Stift (* 1969), österreichische Autorin


Stift als Ortsname:


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.