Stiftung Herzogtum Lauenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Stadthauptmannshof in Mölln, Sitz der Stiftung

Die Stiftung Herzogtum Lauenburg ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in der Stadt Mölln im Naturpark Lauenburgische Seen.

Die Stiftung wurde im Jahr 1977 vom damaligen CDU-Kreisvorsitzenden und späteren Ministerpräsidenten des Landes Schleswig-Holstein Uwe Barschel und dem Unternehmer Karl-Josef Ballhaus (Schwarzkopf) ins Leben gerufen. Ihr Auftrag und Stiftungszweck ist die Förderung von Kultur und Natur im Kreis Herzogtum Lauenburg. Die Stiftung unterhält seit 1986 die Lauenburgische Akademie für Wissenschaft und Kultur, die ebenfalls im Stadthauptmannhof in Mölln ansässig ist. Die Stiftung ist ebenfalls Träger des Amtsrichterhauses in Schwarzenbek als Kulturzentrum.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]