Stornoway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Stadt Stornoway; weitere Bedeutungen siehe Stornoway (Begriffsklärung).

Vorlage:Infobox Ort im Vereinigten Königreich/Pop-Den

Stornoway
schottisch-gälisch Steòrnabhagh
Stornoway von der Fähre aus gesehen.
Stornoway von der Fähre aus gesehen.
Koordinaten 58° 13′ N, 6° 23′ WKoordinaten: 58° 13′ N, 6° 23′ W
Stornoway (Schottland)
Stornoway
Stornoway
Einwohner 5714 Zensus 2011
Verwaltung
Post town ISLE OF LEWIS
Postleitzahlen­abschnitt HS1
Vorwahl 01851
Landesteil Scotland
Council area Äußere Hebriden
Britisches Parlament Na h-Eileanan an Iar
Schottisches Parlament Na h-Eileanan an Iar

Stornoway [ˈstɔːrnəweɪ] (schottisch-gälisch Steòrnabhagh)[1] ist der Hauptort der Insel Lewis and Harris und mit 8000 Einwohnern die bedeutendste Ortschaft der Äußeren Hebriden vor der Westküste Schottlands.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stornoway wurde am besten Naturhafen der Inselgruppe im frühen 9. Jahrhundert von Wikingern mit dem altnordischen Namen Stjórnavágr gegründet und um 1100 mit einer Burg befestigt, die im 16. Jahrhundert zerstört wurde.

Im 19. Jahrhundert erlebte die Heringsfischerei und -verarbeitung eine Blütezeit, wobei vor allem Salzheringe als beliebter Snack in Bars ausgeführt wurden. In den 1920er Jahren ging die Nachfrage jedoch stark zurück, und sehr viele junge Einwohner wanderten aus, hauptsächtlich nach Kanada.[2]

Am 1. Januar 1919 versank ein Schiff mit 200 Heimkehrern aus dem Ersten Weltkrieg vor dem Hafen von Stornoway. Dies verschärfte den wegen der vielen Kriegsgefallenen ohnehin schon erheblichen Mangel an Männern auf den Äußeren Hebriden und hatte auch zur Folge, dass danach sehr viele junge Frauen, darunter Mary Anne MacLeod, die Mutter Donald Trumps, auswanderten, weil sie auf den Inseln keine Ehemänner fanden.[3][4]

Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die traditionelle Sprache der Äußeren Hebriden ist Schottisch-Gälisch. In den Schulen ist allerdings seit 1872 Englisch als Unterrichts-Sprache vorgeschrieben, was insbesondere in Stornoway zu einem allmählichen Rückgang des Gälischen geführt hat. Bei der Volkszählung von 2011 wurden in der Gemeinde Stornoway noch 43 % Gälisch-sprechende Einwohner ermittelt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hafen von Stornoway ist die wichtigste Verbindung der Inselgruppe zum Festland. Außerdem gibt es seit 1937 einen kleinen Flughafen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klimatabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stornoway
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
122
 
6
2
 
 
86
 
7
2
 
 
107
 
8
3
 
 
63
 
10
4
 
 
60
 
12
6
 
 
63
 
15
9
 
 
73
 
16
11
 
 
83
 
16
11
 
 
115
 
14
9
 
 
140
 
12
7
 
 
133
 
9
5
 
 
126
 
7
4
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Stornoway
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 6,3 6,6 8,2 9,8 12,4 14,6 15,9 16,0 14,4 11,7 9,1 7,3 Ø 11
Min. Temperatur (°C) 2,4 2,2 3,1 4,2 6,3 8,6 10,6 10,6 9,1 7,0 4,8 3,6 Ø 6,1
Niederschlag (mm) 122 86 107 63 60 63 73 83 115 140 133 126 Σ 1.171
Sonnenstunden (h/d) 1,1 2,4 3,4 5,2 5,9 5,6 4,2 4,3 3,4 2,6 1,5 0,8 Ø 3,4
Regentage (d) 20 15 19 14 12 12 14 13 17 20 20 20 Σ 196
Wassertemperatur (°C) 8 7 7 8 9 11 12 13 12 11 10 9 Ø 9,8
Luftfeuchtigkeit (%) 85 84 85 84 83 84 87 87 86 86 86 86 Ø 85,3
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
6,3
2,4
6,6
2,2
8,2
3,1
9,8
4,2
12,4
6,3
14,6
8,6
15,9
10,6
16,0
10,6
14,4
9,1
11,7
7,0
9,1
4,8
7,3
3,6
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
122
86
107
63
60
63
73
83
115
140
133
126
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stornoway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen des schottischen Parlaments
  2. Peter Geoghegan: The island roots of Donald Trump. The Herald, 22. Mai 2016.
  3. Martin Hannan: The mysterious Mary Trump: The full untold story of how a young Scotswoman escaped to New York and raised a US presidential candidate. The National, 21. Mai 2016.
  4. Steven Brocklehurst: Donald Trump's mother: From a Scottish island to New York's elite. BBC, 19. Januar 2017.