Storstappen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Storstappen, Blick von Norden, links Kjerkestappen, rechts Stauren
Blick von Süden

Storstappen ist eine unbewohnte Insel in Norwegen und gehört zur Gemeinde Nordkapp in der norwegischen Provinz Troms og Finnmark.

Sie ist die größte Insel der als Naturschutzgebiet ausgewiesenen Inselgruppe Gjesværstappan im Europäischen Nordmeer. Auf ihrer Südwestseite schließt sich die Halbinsel Stauren an. Südöstlich liegt Kjerkestappen. Die Insel Storstappen ist inklusive Stauren etwa 1,8 Kilometer lang bei einer Breite von bis zu 1,3 Kilometer. Sie erreicht eine Höhe von 282 Metern. Die Küsten fallen steil zum Meer hin ab.

In der Vergangenheit war Storstappen bewohnt, heute gibt es jedoch keine ständigen Bewohner mehr.[1] Bekannt ist die Insel für die hier lebenden Kolonien von Seevögeln. So gibt es auf Storstappen die nördlichste Kolonie von Basstölpeln. Da Naturschutzgebiet zu dem die Insel gehört besteht seit dem 28. Januar 1983.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Storstappen auf www.norwegianfjordscruise.com (englisch)
  2. Geir Systad Gjesværstappan sjøfuglreservat, Seite 3 (norwegisch) (Memento des Originals vom 18. August 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bioforsk.no

Koordinaten: 71° 9′ N, 25° 20′ O