Story (Automarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Story war eine US-amerikanische Automobilmarke.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen von Tom Story war von 1950 bis 1951 in Portland in Oregon ansässig.

Der flache, zweitürige Roadster wurde aus Teilen verschiedener US-amerikanischer Großserienfahrzeuge zusammengesetzt. So stammte das Fahrwerk mit 2463 mm Radstand von Willys, die Lenkung von Mercury. Die vorderen Kotflügel stammten von Chevrolet des Vorjahres, die hinteren vom Pontiac 1949. Den seitengesteuerte V8-Motor mit 2229 cm³ Hubraum und 113 bhp (83 kW) Leistung steuerte Ford bei. Auf Kundenwunsch waren aber auch Aggregate von Mercury, Oldsmobile oder Cadillac erhältlich.

Das Resultat wog 942 kg und kostete US$ 3500,–.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Gunnell: Standard Catalog of American Cars 1946–1975. Krause Publications, Iola 2002, ISBN 0-87349-461-X. (englisch)
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1523. (englisch)