Straß in Steiermark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Ehemalige Gemeinde

Straß in Steiermark (Ehemalige Gemeinde)
Ortschaft Gersdorf an der Mur; Straß in Steiermark
Historisches Wappen von Straß in Steiermark
Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Wappen
Straß in Steiermark (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Leibnitz (LB), Steiermark
Gerichtsbezirk Leibnitz
Koordinaten 46° 43′ 32″ N, 15° 37′ 52″ O46.72555555555615.631111111111254Koordinaten: 46° 43′ 32″ N, 15° 37′ 52″ Of1
Höhe 254 m ü. A.
Einwohner d. Ortsch. 1797 (1. Januar 2014)
Gebäudestand 574 (2001f1)
Fläche 8,75 km²
Postleitzahl 8472f1f0
Vorwahl +43/3453f1
Statistische Kennzeichnung
Gemeindekennziffer 61058
Ortschaftskennziffer 15609, 15610
Zählsprengel/ -bezirk Straß in Steiermark; Gersdorf an der Mur (61058 000, 001)
Bild
Lage der ehemaligen Gemeinde im Bezirk Leibnitz
Eigenständige Gemeinde bis Ende 2014;

KG: 66116 Gersdorf, 66179 Straß
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

Straß in Steiermark war bis Ende 2014 eine Marktgemeinde mit 1797 Einwohnern (Stand Stand 1. Jänner 2014) in der Südsteiermark (Österreich) im politischen Bezirk Leibnitz und liegt an der Staatsgrenze zu Slowenien. Im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark ist sie seit 2015 mit den Gemeinden Spielfeld, Obervogau und Vogau zusammengeschlossen,[1] die neue Gemeinde führt den neuen Namen Straß-Spielfeld. Grundlage dafür ist das Steiermärkische Gemeindestrukturreformgesetz - StGsrG.[2]

Geografie[Bearbeiten]

Der Ortskern von Straß liegt nahe dem Fluss Mur und kann über den Murradweg erreicht werden. Im Gemeindegebiet befindet sich das Attemsmoor, ein aus einem Überflutungsmoor hervorgegangenes Durchströmungsmoor.

Ehemalige Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Sankt Veit am Vogau
Vogau Nachbargemeinden Murfeld
Spielfeld Šentilj (Slowenien)

Gliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasste folgende zwei Ortschaften (Einwohner Stand 31. Oktober 2011[3]):

  • Gersdorf an der Mur (375)
  • Straß in Steiermark (1372)

Die Gemeinde besteht aus den beiden Katastralgemeinden Gersdorf (462,37 ha) und Straß (412,70 ha).

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]


Politik[Bearbeiten]

Gemeinderatswahlen
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
67,91 %
(+10,94 %p)
23,37 %
(-6,89 %p)
8,72 %
(-4,05 %p)
2005

2010


Gemeinderat[Bearbeiten]

Der Gemeinderat bestand aus 15 Mitgliedern und setzt sich seit der letzten Gemeinderatswahl aus Mandaten der folgenden Parteien zusammen:

  • 11 ÖVP – stellte Bürgermeister und Vizebürgermeister
  • 3 SPÖ
  • 1 FPÖ

Wappen[Bearbeiten]

AUT Straß in Steiermark COA.jpg

Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte am 4. September 1625 durch Johann Ulrich von Eggenberg.

Blasonierung (Wappenbeschreibung):

„Ainen Schild in zway thail abgethailt, den Vndern thail des Schiidts schwartz, darauf zween gelbe Thurn mit ainer Portten auff ainem grüenen Feld, durch die Portten ain weisse Strassen, den Obern thail des Schildts weiß darinnen ain Schwartzer Rab, mit außgestreckhten Fligeln stehendt, das Haubt des Raben mit ainer guldnen Cron gezieret.“[4]

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten]

Straß unterhält eine Partnerschaft mit der Marktgemeinde Schwarzenfeld (Lkr. Schwandorf) in Bayern.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Bedeutende Verkehrswege in Straß sind:

sowie

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

In Schloss Straß befindet sich die Erzherzog-Johann-Kaserne des österreichischen Bundesheeres. In diesem ist das Jägerbataillon 17 (zur JgBrig 7 gehörig), der einzige gehärtete Jägerverband (d. h. mit Radpanzer Pandur ausgestattet) stationiert.

Bildung[Bearbeiten]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Straß-Spielfeld

Bedeutende lokale Sehenswürdigkeiten sind das

  • Fürstlich Eggenbergische Schloss Straß
  • Die Pfarrkirche von Straß (als Schlosskirche im 17. Jahrhundert durch Fürst Hans Ulrich von Eggenberg erbaut, Grundsteinlegung am 9. September 1626 durch den Fürstbischof von Seckau, Jakob I. Eberlein; Weihe am 28. Oktober 1629).
  • Truppenmuseum der Erzherzog-Johann-Kaserne
  • Tegetthof-Park

Sport[Bearbeiten]

Das Freizeitzentrum mit Halle und Sportplatz bietet die Möglichkeit zur Ausübung von Trendsportarten wie Beach-Volleyball und Skating wie auch mehrere Asphaltbahnen für Stockschützen (zwei Bahnen in der Halle). Im Winter kann man auf dem Asphaltplatz Eislaufen und Eisstockschießen. Der Tennisverein Straß vermietet in den spielfreien Zeiten zwei Tennisplätze bei der Hauptschule. Der Trainingsplatz des Sportvereines Straß steht in den trainingsfreien Zeiten für Ballspiele zur Verfügung.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

Alljährlich am 5. Dezember findet in Straß der Krampuslauf statt, bei dem zwei Straßer Krampusgruppen („Südsteirische Teufel“ und „Schwarze Straßer Teufel“) gemeinsam ein Höllentreiben entlang der Straßer Krampusmeile veranstalten. Ebenso finden alljährlich Faschingssitzungen statt.

Das im Sommer stattfindende Garnisonsfest ist in der ganzen Steiermark bekannt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Ehrenbürger[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Straß in Steiermark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Steiermärkische Gemeindestrukturreform.
  2. § 3 Abs. 5 Z 2 des Gesetzes vom 17. Dezember 2013 über die Neugliederung der Gemeinden des Landes Steiermark (Steiermärkisches Gemeindestrukturreformgesetz – StGsrG). Landesgesetzblatt für die Steiermark vom 2. April 2014. Nr. 31, Jahrgang 2014. ZDB-ID 705127-x. S. 3.
  3. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  4. Mitteilungen des Steiermärkischen Landesarchivs 13, 1963, S. 84