Straßennetz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nürnberger (Fern-)Straßennetz

Als Straßennetz wird das Gesamtgefüge von einzelnen Straßen innerhalb eines Verkehrsraums (beispielsweise innerhalb einer Region, einer Stadt oder eines Landes) bezeichnet. Zusammen mit anderen Verkehrsträgern bildet es ein (Gesamt-)Verkehrsnetz. Das Straßennetz gliedert sich in verschiedene Straßenklassen, welche unterschiedliche Funktionen übernehmen. Für den Neubau und den Erhalt des Straßennetzes ist die Straßenbauverwaltung verantwortlich.

Deutschland besitzt beispielsweise ein überörtliches Straßennetz mit einer Gesamtlänge von über 231.000 km.[1] Darin enthalten sind die Längen aller Bundesautobahnen, Bundesstraßen, Landesstraßen und Kreisstraßen. Die Gemeindestraßen fehlen in dieser Aufstellung, sie haben eine Länge von über 413.000 km.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Straßennetz entsteht aus dem Bedürfnis Transportaufgaben zu bewältigen. Diese Transportaufgaben spielen sich zwischen den verschiedenen Lebensbereichen der Menschen (beispielsweise Arbeitsplatz und Wohnort) ab.

In engem Zusammenhang mit dem Straßennetz steht der Begriff Netzdichte. Er beschreibt ein Verhältnis von Straßenlänge zu Fläche (Einheit km/km²). Diese Zahl lässt Rückschlüsse auf die wirtschaftliche Entwicklung einer Region oder eines Landes zu, da ein gut ausgebautes Straßennetz entscheidend für die wirtschaftliche Entwicklung ist.

Zu beachten ist jedoch, dass Angaben zum Straßennetz sowie zur Netzdichte noch keine Aussagen über den Nutzwert der Straßen zulassen. Dort ist eine genauere Betrachtung hinsichtlich des Straßenquerschnittes, der Linienführung und der Fahrbahnbefestigung anzustellen.

Straßennetzlänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltweit beträgt die Gesamtlänge des Straßennetzes, bestehend aus befestigten und unbefestigten Straßen, rund 31,7 Millionen Kilometer. Über das ausgedehnteste Straßennetz verfügen die Vereinigten Staaten mit 6,5 Millionen Kilometern, gefolgt von der Volksrepublik China mit 3,86 Millionen Kilometern und Indien mit 3,3 Millionen Kilometern. In Europa hat Frankreich mit 951.000 Kilometern das längste Straßennetz.[2]

Auflistung der zehn längsten Straßennetze weltweit
Land Straßennetzlänge
(km)[3]
Fläche Netzdichte
(km/km²)
Vereinigte Staaten 6.506.204 9.629.091 0,68
Volksrepublik China 3.860.800 9.571.302 0,40
Indien 3.320.410 3.287.590 1,01
Japan 1.210.251 377.835 3,20
Kanada 1.042.300 9.984.670 0,10
Russland 982.000 17.075.400 0,06
Frankreich 951.200 668.763 1,42
Australien 823.217 7.692.030 0,11
Spanien 681.298 504.645 1,35
Deutschland 644.480 357.121 1,80

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Portal: Straßen – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Straßen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BMVBS – Verkehr und Mobilität-Straße. Abgerufen am 22. Mai 2011.
  2. CIA World Factbook 2008
  3. CIA World Factbook 2008 – Vergleich Straßennetzlänge