Strančice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strančice
Wappen von Strančice
Strančice (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Středočeský kraj
Bezirk: Praha-východ
Fläche: 1161 ha
Geographische Lage: 49° 57′ N, 14° 41′ OKoordinaten: 49° 56′ 53″ N, 14° 40′ 39″ O
Höhe: 415 m n.m.
Einwohner: 2.323 (1. Jan. 2017)[1]
Postleitzahl: 251 63
Kfz-Kennzeichen: S
Verkehr
Bahnanschluss: České Velenice–Praha
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 7
Verwaltung
Bürgermeister: Jiří Šindelář (Stand: 2017)
Adresse: Revoluční 383
251 63 Strančice
Gemeindenummer: 538809
Website: www.strancice.org
Lage von Strančice im Bezirk Praha-východ
Karte

Strančice ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt 26 Kilometer südöstlich des Stadtzentrums von Prag und gehört zum Okres Praha-východ.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste schriftliche Erwähnung Strančices stammt aus dem Jahr 1404.

Größere Bedeutung erlangte der Ort erst im Jahr 1868, als auf dem Gemeindegebiet mit dem Bau der Eisenbahn begonnen wurde.[2] 1871 wurde die Bahn mit einer Fahrt von Čerčany nach Prag eröffnet.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strančice besteht aus den Ortsteilen Kašovice, Otice, Předboř, Sklenka, Strančice, Svojšovice und Všechromy.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Emil Kolben (1862–1943), Elektrotechnikpionier und Unternehmer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Strančice – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2017 (PDF; 371 KiB)
  2. Obec Strančice, Historie