Streitkräfte Guinea-Bissaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Flag of Guinea-Bissau.svg Streitkräfte Guinea-Bissaus
Forças Armadas Revolucionárias do Povo
Military flag of Guinea-Bissau.svg
Führung
Oberbefehlshaber: Präsident von Guinea-Bissau
Militärischer Befehlshaber: General Biague Na Ntan[1]
Teilstreitkräfte: Heer
Marine
Luftstreitkräfte
Militärische Stärke
Aktive Soldaten: 4.450[2]
Wehrpflicht: Selektiv[3]
Wehrtaugliche Bevölkerung: 392.821 (Männer und Frauen, Alter 15–24; 2020)[3]
Wehrtauglichkeitsalter: 18. – 25. Lebensjahr (Ab 16 mit Erlaubnis der Eltern)[3]
Haushalt
Militärbudget: 23 Mio. US-$ (2020)[4]
Anteil am Bruttoinlandsprodukt: 1,7 % (2020)[5]
Geschichte
Captain Jose Zamora Induta, damaliger Kommandant der Streitkräfte, trifft sich mit einer US-Delegation

Die Streitkräfte Guinea-Bissaus (portugiesisch Forças Armadas Revolucionárias do Povo) bestehen aus den drei Teilstreitkräften Heer, Luftwaffe und Marine und sind insgesamt 4450 Mann stark.[2]

Aufgrund der geringen finanziellen Mittel, die das Land für sein Militär aufbringen kann (2020 betrug der Verteidigungsetat rund 23 Mio. US-$),[4] befinden sich die Streitkräfte in einem sehr mangelhaften Zustand. Es ist geplant, die Streitkräfte auf 2000 bis 2500 Mann zu verkleinern und sie verstärkt für Aufgaben der inneren Sicherheit einzusetzen.[6] Es gibt etliche Verstrickungen mit dem Drogenhandel.[7]

Heer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Heer umfasst rund 4000 Soldaten und ist damit die mit Abstand größte Teilstreitkraft des Landes. Die Armee verfügte im Jahr 2020 über folgende Ausrüstung:[2]

Typ Herkunft Funktion Anzahl Anmerkung
T-34 Sowjetunion Sowjetunion Kampfpanzer 10
PT-76 Sowjetunion Sowjetunion Leichter Panzer 15
BRDM-2 Sowjetunion Sowjetunion Spähpanzer 10
BTR-40
BTR-60
Sowjetunion Sowjetunion Mannschaftstransporter 35
Typ 56 China Volksrepublik Volksrepublik China Mannschaftstransporter 20 Chinesische Version
Typ 52 China Volksrepublik Volksrepublik China Rückstoßfreies Geschütz Chinesische Version vom amerikanischen M20
B-10 Sowjetunion Sowjetunion Rückstoßfreies Geschütz
D-44 Sowjetunion Sowjetunion Kanone 8
D-30
M-30
Sowjetunion Sowjetunion Haubitze 18
M-43 Sowjetunion Sowjetunion Mörser
M1943 Sowjetunion Sowjetunion Mörser 8
9K32 Strela-2 Sowjetunion Sowjetunion MANPADS veraltet
ZU-23 Sowjetunion Sowjetunion Flugabwehrkanone 18
M1939 Sowjetunion Sowjetunion Flugabwehrkanone 6
S-60 Sowjetunion Sowjetunion Flugabwehrkanone 10

Luftstreitkraft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kokarde der Luftstreitkräfte

Der Luftstreitkraft gehören rund 100 Soldaten an, welche über ein Transportflugzeug des Typs Cessna 208B verfügen.[2] Auch hier dürfte die desolate Finanzsituation die Einsatzbereitschaft erheblich einschränken.

Marine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine kleine Marine mit 350 Mann und vier leicht bewaffneten Schnellbooten schützt die Küste des Landes.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Military of Guinea-Bissau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Guiné-Bissau: Presidente exonera chefias militares. In: rfi.fr. 20. Februar 2021, abgerufen am 2. September 2021 (portugiesisch).
  2. a b c d e International Institute for Strategic Studies (Hrsg.): The Military Balance 2021. 121. Auflage. Taylor & Francis, 2021, ISBN 978-1-03-201227-8, S. 470–471.
  3. a b c The World Factbook–Guinea Bissau. Central Intelligence Agency, abgerufen am 2. September 2021 (englisch).
  4. a b Military expenditure by country, in constant (2019) US$ m., 1988-2020. (PDF) Stockholm International Peace Research Institute, abgerufen am 2. September 2021.
  5. Military expenditure by country as percentage of gross domestic product, 1988-2020. (PDF) Stockholm International Peace Research Institute, abgerufen am 2. September 2021.
  6. Telepolis-Artikel: Was kostet Guinea-Bissau?
  7. https://www.fr.de/politik/us-agenten-nehmen-spitzen-militaer-fest-11274052.html