Streitkräfte Paraguays

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offiziere des Heeres im UNO-Einsatz auf Haiti

Die Streitkräfte Paraguays (spanisch Fuerzas Armadas de Paraguay) sind die Streitkräfte der Republik Paraguay.

Sie bestehen aus folgenden Teilstreitkräften:

Oberbefehlshaber ist der paraguayische Präsident. Die Armee nahm an zwei Kriegen teil: Dem Tripel-Allianz-Krieg (1864 bis 1870) gegen Argentinien, Brasilien und Uruguay, der mit der völligen Niederlage Paraguays endete und dem Chacokrieg (1932–1935) gegen Bolivien, der mit einem Sieg Paraguays und Geländegewinnen endete.

Die Armee spielte eine wichtige Rolle während der langjährigen Diktatur von Alfredo Stroessner. Die Verteidigungsausgaben betragen 1 % des Bruttoinlandsprodukts (2006).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Streitkräfte Paraguays – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien