Streymnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Streymnes
[ˈstɹɛmneːs]

(dänisch Strømnæs)
Byskilt Færøerne black white.svg
Streymnes auf der Färöerkarte
Position 62° 12′ N, 7° 1′ WKoordinaten: 62° 12′ 0″ N, 7° 1′ 0″ W
Einwohner
Rang
232 (2011)
40
Kommune Sunda kommuna
(seit 1. Januar 2005)
Postleitzahl FO 435
Markatal
Grammatik
Dativ (in/aus ...)
Genitiv (nach ...)

í/úr Streymnesi
til Streymnes

Streymnes [ˈstɹɛmneːs] (dänisch: Strømnæs) ist ein Ort der Färöer an der Ostküste der Insel Streymoy. Der Ort liegt im Saksunardalur und ist mit Saksun am anderen Ende die einzige Ansiedlung in diesem Tal. Erstmals geschichtlich erwähnt wird der Ort im Jahr 1584.[1] Streymnes gehörte bis zum 31. Dezember 2004 zur inzwischen aufgelösten Kommune Hvalvík, dem direkt südlich angrenzenden Ort am selben Küstenabschnitt entlang des Sundes zwischen Streymoy und Eysturoy.

In Gjánoyri bei Streymnes bauten Norweger 1893 eine Walfangstation, die 1927 ihren Betrieb wieder einstellte.

In Streymnes befindet sich das Fußballstadion des EB/Streymur.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Streymnes, faroeislands.dk (auf Englisch, Infos und Fotos)
  • Streymnes, landsverk.fo. Blick auf das Wetter in Streymnes.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hvussu gomul er bygdin, heimabeiti.fo
  2. Við Margáir, Streymnes (Färöer), weltfussball.de