Strukturmuster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Strukturmuster (englisch structural design patterns) bilden in der Softwareentwicklung Entwurfsmuster, die durch Herstellen von Beziehungen zwischen Entitäten den Entwurf der Software erleichtern.

Beispiele für Strukturmuster sind

  • Adapter: adaptiert eine Schnittstelle für eine Klasse in eine andere, die der Client erwartet:
    • Adapter-Pipeline: Verwendet mehrere Adapter, um so den Code auszutesten.[1]
    • Nachrüstungsschnittstellenmuster (engl. retrofit interface pattern)[2][3]: Besteht aus einem Adapter, der gleichzeitig als eine neue Schnittstelle für mehrere Klassen verwendet wird.
  • Aggregat: Ist eine Version des Kompositum, die zusätzlich Methoden zur Gruppierung von abgeleiteten Klassen, sprich Nachkommen zur Verfügung stellt
  • Die Brücke: Entkoppelt eine Abstraktion und dessen Implementation, sodass beide sich unabhängig voneinander weiterentwickeln können
    • Grabstein: Ein „Nachschlagsobjekt“, das den richtigen Ort des Objekts kennt.[4]
  • Dekorierer: Ermöglicht der Klasse zusätzliche Funktionalität während der Laufzeit hinzuzufügen, wobei durch Ableiten die Klassenanzahl exponentiell ansteigt.
  • Erweiterbarkeit: eine Art von Framework, das komplexen Code hinter einer vereinfachten Schnittstelle verbirgt
  • Fassade: Erzeugt eine vereinfachte Schnittstelle einer anderen Schnittstelle, um die Benutzung letzterer zu vereinfachen.
  • Fliegengewicht: Bei diesem Muster teilen sich eine große Anzahl von Objekten ein Objekt der allgemeinen Eigenschaften, um Sicherungsspeicher einzusparen
  • Kompositum: Eine Baumstruktur von Objekten, in der jedes Objekt dieselbe Schnittstelle verwendet.
  • Pipes und Filter: Ist eine Prozesskette, in der die Ausgabe von jedem Prozess die Eingabe des nächsten Prozesses ist.
  • Privatklassendaten (engl. private class data pattern): Schränkt den Zugriff des Accessor/Mutator ein.
  • Stellvertreter: Hier fungiert eine Klasse als eine Schnittstelle für etwas anderes.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Strukturmuster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Adapter Pipeline (englisch) Cunningham & Cunningham, Inc.. 31. Dezember 2010. Abgerufen am 20. Juli 2012.
  2. Bobby Woolf: Retrofit Interface Pattern (englisch) Cunningham & Cunningham, Inc.. 19. Juni 2002. Abgerufen am 20. Juli 2012.
  3. Martin Zarate: External Polymorphism (englisch) Cunningham & Cunningham, Inc.. 31. Dezember 2010. Abgerufen am 20. Juli 2012.
  4. Tomb Stone (englisch) Cunningham & Cunningham, Inc.. 17. Juni 2007. Abgerufen am 20. Juli 2012.