Stuart Freeborn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stuart Freeborn (* 5. September 1914 in Leytonstone, London[1]; † 5. Februar 2013 in Leyton[2]) war ein britischer Maskenbildner.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stuart Freeborn war für die Gestaltung von Masken und Puppen in etlichen Hollywoodfilmen zuständig. Internationales Ansehen erlangte Freeborn erstmals mit seiner Arbeit zu Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum aus dem Jahr 1968. Seine berühmtesten Figuren sind die beiden Star-Wars-Charaktere Yoda und Chewbacca. Auch sein Sohn Graham Freeborn wurde später Maskenbildner.

1978 und 1984 erhielt Freeborn für seine Mitwirkung an den ersten beiden Star-Wars-Filmen jeweils den Saturn Award für das beste Make-up. Für das Make-up zu Die Rückkehr der Jedi-Ritter wurde er 1984 für den BAFTA Film Award nominiert.

Daneben war er an den Horrorfilmen Das Omen, See No Evil, Spectre und Hochzeitsnacht im Geisterschloß als Make-up-Spezialist beteiligt.[3] Bei den Science-Fiction-Filmen 2001: Odyssee im Weltraum und der Superman-Spielfilmreihe agierte er als Maskenbildner und Make-up-Spezialist.[4]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Nichte ist die Maskenbildnerin und Filmkostüm-Designerin Michelle Freeborn.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BBC News – Star Wars make-up artist Stuart Freeborn dies aged 98
  2. Yoda-Schöpfer Stuart Freeborn mit 98 gestorben
  3. Rest in Peace: Stuart Freeborn
  4. Trauer um Yoda-Schöpfer Freeborn
  5. Makeup artist behind Yoda, Chewbacca, dies at 98 – KansasCity.com@1@2Vorlage:Toter Link/www.kansascity.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.