Stuiben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum Bergrücken im Wettersteingebirge siehe Stuiben (Wetterstein)
Stuiben
Der Stuiben beim Abstieg zur Gundalpe

Der Stuiben beim Abstieg zur Gundalpe

Höhe 1749 m ü. NHN
Lage Bayern, Deutschland
Gebirge Voralpen westlich der Iller, Allgäuer Alpen
Dominanz 2,3 km → Buralpkopf
Schartenhöhe 169 m ↓ Einschartung zum Buralpkopf
Koordinaten 47° 31′ 2″ N, 10° 9′ 39″ OKoordinaten: 47° 31′ 2″ N, 10° 9′ 39″ O
Stuiben (Bayern)
Stuiben
Gestein Molasse (Nagelfluh)
Nagelfluhkette-Ostteil

Der Stuiben (1749 m ü. NHN) ist ein Berg der Nagelfluhkette in den Allgäuer Alpen. Er ist Teil des internationalen Projekts Naturpark Nagelfluhkette. Vom Gipfel aus bietet sich ein umfassender Rundblick bis zum Säntis, der Zugspitze und dem Bodensee. Nach Süden bietet sich eine Aussicht auf die Allgäuer Alpen. Die Schartenhöhe des Stuiben beträgt mindestens 169 Meter[1], seine Dominanz 2,3 Kilometer, wobei der Buralpkopf jeweils Referenzberg ist.

Alpen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Stuiben gehört die Alpe Gund (1502 m ü. NHN)

Bergmesse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stuibenmesse findet jährlich Anfang September am Gipfelkreuz des Stuiben statt. Sie wird von der Kolpingsfamilie Immenstadt und dem Pfarrgemeinderat Immenstadt-Bühl-Rauhenzell organisiert und musikalisch von einer Abordnung der Stadtkapelle Immenstadt begleitet.[2]

Wanderwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Immenstadt kommend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Steigbachtal – Alpe Mittelberg (1368 m ü. NHN) – Alpe Gund – Stuiben (Dauer ca. 3 Stunden)
  • Steigbachtal – Alpe Gund – Stuiben (Dauer ca. 3 Stunden): Dieser Weg führt über den sog. Schweinsstieg.
  • Steigbachtal – MittagbergSteineberg – Stuiben (Dauer ca. 6 Stunden): Wohl die klassische Route, Ausdauer und Schwindelfreiheit erforderlich.

Von Oberstaufen kommend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hochgrat (1834 m ü. NHN) – Rindalphorn (1822 m ü. NHN) – Buralpkopf (1772 m ü. NHN) – Stuiben (Dauer ca. 6 Stunden): Diese Tour erfordert sehr große Ausdauer, keine Hütte unterwegs.

Im Winter ist der Stuiben ein beliebtes Ziel für Skitouren. Die Aufstiegsroute mit Tourenskiern beginnt am Friedhof in Immenstadt oder in Gschwend am Großen Alpsee.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stuiben – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Genauer Wert nicht bekannt, angegebener Wert ist ein Mindestwert (kann bis um 19 Meter höher sein). Ermittelt wurde er aus dem Abstand der Höhenlinien (20 Höhenmeter) in einer topografischen Karte (Maßstab 1:25.000).
  2. Bergmessen 2011 der Diözese Augsburg.