StumpWM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
StumpWM
Stumpwm 12-2-2006.png
CVS-Version von Dezember 2006
Basisdaten
Entwickler Shawn Betts
Aktuelle Version 1.0.0
(12. Januar 2017)
Betriebssystem Unixartige
Programmiersprache Common Lisp
Kategorie Fenstermanager
Lizenz GNU GPL (Freie Software)
Homepage

StumpWM (engl. „Stump Window Manager“) ist ein Fenstermanager mit Tiling für POSIX-konforme, unixartige Betriebssysteme, auf denen das X Window System läuft. Er begann als Neufassung des Fenstermanagers ratpoison.

„StumpWM grew out of the authors' frustration with writing ratpoison in C. Very quickly we realized we were building into ratpoison lispy-emacs style paradigms. We had a REPL hanging off 'C-t :', hooks, and a growing subset of Common Lisp in the implementation. It was clear what we REALLY wanted was a window manager written in Lisp from the ground up with lots of room for customizing and real-time hacking.“

„StumpWM erwuchs aus der Frustration des Autors beim Schreiben von ratpoison in C. Sehr schnell erkannten wir, dass wir in ratpoison Paradigmen im Lisp/emacs-Stil einbauten. Wir hatten eine REPL, die C-t : verzögerte, Hooks und eine wachsende Menge an Common Lisp in der Implementierung … Es war klar, was wir wirklich wollten war ein Fenstermanager, von Grund auf in Lisp geschrieben, mit viel Raum für individuelle Anpassungen und Echtzeit-Hacking.“

– StumpwmWiki: Background

StumpWM ist in Common Lisp geschrieben. Dies erlaubt die sofortige, komplette Umprogrammierung und individuelle Anpassung ohne Neustart, indem man StumpWM in einem interaktiven Lisp-System, wie SBCL oder CLISP ablaufen lässt. Die Verwendung einer höheren Programmiersprache macht es außerdem einfacher, einen Fenstermanager zu erzeugen, der dieselben Grundparadigmen wie ratpoison (geschrieben in C) hat, aber weit stärker formbar und umschreibbar ist.

„Stumpwm attempts to be customizable yet visually minimal. There are no window decorations, no icons, and no buttons. It does have various hooks to attach your personal customizations, and variables to tweak.“

„StumpWM versucht anpassbar, doch von der Aufmachung her minimal, zu sein. Es gibt keine Fensterdekorationen, keine Icons und keine Buttons. Er hat verschiedene Hooks, um persönliche Anpassungen hinzuzufügen, und Variablen zum Optimieren.“

StumpWM-Homepage (Stand: 23. Dezember 2009)

StumpWM und ratpoison emulieren GNU Screen und Emacs in vielerlei Hinsicht. Beide teilen ähnliche Tastenbindungen, erlauben das Anpassen der Bindungen an andere Kommandos, das Schreiben von Kommandos, Zugriff auf die Unix-Shell für Scripting und virtuelle Desktops. Anders als ratpoison beinhaltet StumpWM eine Moduszeile, wie sie GNU Screen und GNU Emacs haben.

Die Debian-Seite beschreibt StumpWM:

„It attempts to be highly customizable while relying entirely on the keyboard for input. You will not find buttons, icons, title bars, tool bars, or any of the other conventional GUI widgets.“

„Er versucht in Hohem Maße anpassbar zu sein, während er sich vollständig auf Tastatureingaben stützt. Sie werden keine Buttons, Icons, Titelleisten, Toolbars oder andere konventionelle GUI-Widgets finden.“

Debian-Seite zu StumpWM (Stand: 23. Dezember 2009)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • xwem, ein Fenstermanager basierend auf Emacs (genauer: ein ELisp-Modul, welches unter XEmacs läuft).
  • sawfish, ein Fenstermanager, der einen LISP-Dialekt für Erweiterungen benutzt (und auch beabsichtigt, wie Emacs zu sein).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]