Sturm der Liebe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Sturm der Liebe
Sturm der Liebe Logo - gross seit 2011.png
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2005
Produktions-
unternehmen
Bavaria Fernsehproduktion
Länge 50 Minuten
Episoden 2250+ in 11+ Staffeln
Genre Telenovela, Drama
Titelmusik CurlyStay
Produktion
  • Bea Schmidt
  • Julia Bachmann
Musik
  • Axel Kroell
  • Christoph Weis
  • Robert Fuhrmann
  • Robert Krolage
Erstausstrahlung 26. September 2005 auf Das Erste
Besetzung

Rollenbesetzung

Sturm der Liebe ist eine deutsche Telenovela, die seit 2005 im Ersten ausgestrahlt wird und deren Rechte von diesem TV-Sender vermarktet werden.

Ausstrahlung und Vermarktung

Sturm der Liebe wird seit dem 1. August 2005 produziert und gedreht und seit dem 26. September 2005[1] von Montag bis Freitag um 15:10 Uhr in der Erstausstrahlung gesendet. Mittlerweile befindet sich das Format im Jahr 2015 in der elften Staffel.

Mit Folge 166 begann der österreichische Rundfunk Mitte Juli 2006, die Serie auf dem Sender ORF 2 auszustrahlen. Eine Zusammenfassung der Folgen 1 bis 165 wurde als eine Art „Pilotfilm“ gesendet. Hier läuft Sturm der Liebe ebenfalls immer um 15:10 Uhr.

Weltweit wurde Sturm der Liebe inzwischen von 20 Sendern[2] aufgekauft. Die Rechte aller Folgen sind u. a. an die STV (Slowakei) und TV 3 (Estland, Lettland, Litauen) vergeben.[3] In Italien wird die Serie vom Rete 4 italienisch synchronisiert unter dem Namen Tempesta d’amore gesendet.[4] Der bulgarische Sender Nova TV strahlt sie seit Ende Juli 2009 unter einem Titel Wetrowete na Ljubowta (Winde der Liebe) aus. In Belgien sendet Vitaya Storm of Love[5] und der polnische Sender TV Puls sendet den Sturm der Liebe unter dem Titel Burza uczuć aus. Die Ausstrahlung in Kanada hatte ebenfalls wie die italienische Fassung Einfluss auf die Dramaturgie mit Szenen aus Italien und Spielszenen mit Kanada als Hintergrund. In Frankreich startete im Frühjahr 2013 die Ausstrahlung mit der Folge 1392 in der HD-Version und von France Télévision synchronisiert. Der isländische Sender RUV stieg im Oktober 2012 mit der vierten Staffel und dem Protagonistenpaar Emma und Felix ein. Die Untertitelfassung der aktuellen Erstsendungen in der ARD wird von ORF produziert. Nach einer Studie der britischen Forschungseinrichtung Digital TV Research erzielte der Produzent mit der Serie im Jahr 2012 Einnahmen von 93,2 Millionen US-Dollar auf dem europäischen Fernsehmarkt und war somit die einzige Serie unter den Top 10, die nicht aus den Vereinigten Staaten kam.[6][7].

Handlung

Logo bis 2009

Die Telenovela erzählt in mehreren, miteinander verwobenen Handlungsfäden Beziehungsgeschichten rund um das Fünf-Sterne-Hotel Fürstenhof und um die Liebe. Die Handlung ist in der fiktiven Gemeinde Bichlheim im oberbayerischen Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen angesiedelt. Die Außenaufnahmen des Hotels erfolgen auf dem Gelände des Schloss Vagen im Dorf Vagen bei Rosenheim, Gemeinde Feldkirchen-Westerham.[8] Die Handlung dreht sich insbesondere um die Mitglieder der Familie Saalfeld, Inhaber des Hotels, und deren Angestellte.[9] Die seit 2005 gelaufenen Staffeln hatten den Fürstenhof und einige durchgehende Rollen, wie das Ehepaar Sonnbichler und das Paar Werner und Charlotte Saalfeld als verbindende Personen. Die Staffeln sind durch jeweils ein dramaturgisch eigenständiges Liebespaar, das nach Irrungen und Wirrungen sich letztlich zusammenfindet, zusammengehalten. Neben diesen Protagonisten sind weitere Paarbeziehungen zwischen Pärchen aber auch Eltern-Kind-Beziehungen zum Thema „Sturm“ der Liebe eingeflochten und als wichtiges dramaturgisches Element eine „Störrolle“ in Form einer Partnerin vom männlichen Protagonisten oder Werner Saalfeld.

Protagonisten und Hauptfiguren der aktuellen Staffel

Luisa Reisiger und Sebastian Wegener

Luisa Reisiger kommt nach Bichlheim um sich um ihre, im Sterben liegende, Mutter zu kümmern. Seit einem Autounfall in ihrer Kindheit hat sie einen Buckel[10], weshalb sie sich anderen Menschen eher zurückhaltend verhält. Im Krankenhaus lernt sie Julia Wegener kennen, die ihr nach dem Tod ihrer Mutter beisteht. Als Luisa am See Geige spielt, wird sie von Sebastian Wegener beobachtet. Sie meidet aber den Kontakt zu ihm, da sie sich wegen ihres Buckels schämt. Als Sebastian Julia von seiner Begegnung mit der unbekannten Frau erzählt, erkennt sie, dass es sich um Luisa handeln muss. Bei einem, durch Julia arrangiertem, Treffen lernen sich beide näher kennen. Am Fürstenhof trifft Luisa auf ihren Vater Herman Stürzebecher, den sie seit ihrer Kindheit nicht mehr gesehen hat. Es stellt sich heraus, dass ihre Mutter den Kontakt zu Herman abgebrochen hat, da er nicht ihr leiblicher Vater ist.

Sebastian Wegener kommt zusammen mit seiner Schwester Julia und seiner Freundin Sophie Stahl nach Bichlheim. Er leidet an einer schweren Krankheit und Sophies Vater, Friedrich Stahl, hätte das Geld um seine Therapie zu bezahlen. Doch kurz darauf wird Sophie von Patrizia Dietrich überfahren[11], die ebenfalls an Friedrichs Geld möchte. Sebastian zwingt deshalb Julia dazu, sich als Sophie auszugeben, da sich beide sehr ähnlich sehen. Als Sebastian dahinter kommt, das Patrizia Sophie überfahren hat, lockt diese ihn mit dem Angebot, gemeinsame Sache zu machen und das Geld zu teilen. Doch Sebastian durchschaut ihr falsches Spiel. Als kurz darauf Sophies Leiche gefunden wird, kann Patrizia des Mordes überführt werden. Daraufhin gestehen Sebastian und Julia Friedrich die Wahrheit. Sie werden wegen Betruges zu Bewährungsstrafen verurteilt. Nachdem seine Krankheit geheilt ist, blickt Sebastian wieder optimistisch in die Zukunft. Am See trifft er auf eine unbekannte Geigenspielerin, die aber den Kontakt zu ihm meidet. Als Julia im Krankenhaus Luisa Reisinger kennen lernt, merkt sie, dass sie die Unbekannte vom See sein muss und arrangiert ein Treffen. Sebastian ist zunächst von ihrem Buckel irritiert, merkt aber, dass ihm Luisa mehr bedeutet.[12]

Beatrice Hofer

Beatrice Hofer saß die letzten fünf Jahre wegen Anlagebetrugs im Gefängnis. Ihr Sohn David glaubt bis heute, dass er seinen Vater erschossen hat, obwohl Beatrice ihn in Wahrheit ermordet hat. Sie kommt an den Fürstenhof, um sich nach Cosima Zastrow zu erkundigen, erfährt jedoch, dass diese verstorben ist. Durch einen unglücklichen Zufall wird sie zusammen mit Charlotte von Patrizia als Geisel genommen. Ihr gelingt es jedoch sich und Charlotte zu befreien. Beide lernen sich näher kennen und Beatrice erzählt ihr, dass sie auf der Suche nach ihrer Schwester Cosima war. Da Cosima als Baby mit Charlotte vertauscht wurde, stellt sich heraus, das letztere ihre echte Schwester ist.[13] Charlotte ist zunächst enttäuscht, als sie von Beatrices krimineller Vergangenheit erfährt, stellt sie aber aus Dank für ihre Rettung als Hausdame ein. Am Fürstenhof lernt sie den erfolgreichen Anwalt Herman Stürzebecher kennen. Um für die Zukunft ausgesorgt zu haben, möchte sie an Hermans Geld gelangen. Sie beginnt eine Beziehung mit ihm und will ihn heiraten.

David Hofer

David Hofer ist der Sohn von Beatrice Hofer. Er kommt an den Fürstenhof, nachdem sich herausgestellt hat, dass seine Mutter die leibliche Schwester von Charlotte Saalfeld ist. Er glaubt bis heute, schuld am Tod seines Vaters zu sein, obwohl ihn Beatrice ermordet hat.[14]

Friedrich Stahl

Friedrich Stahl ist der Vater von Leonard, Martin, Sophie, Niklas und Luisa und der neue Eigentümer vom Fürstenhof. Er gibt für das Hotel sein gut laufendes Maschinenbauunternehmen im Schwarzwald auf, der Grund dafür ist seine langjährige Freundin Charlotte. Friedrich nutzt außerdem jede Gelegenheit, ihren Ex-Mann Werner zu schikanieren. Er erfährt außerdem, dass Pfr. Martin Windgassen sein Sohn aus einer früheren Beziehung ist, mit ihm will er aber vorerst nichts zu tun haben. Friedrich versucht, Charlotte für sich zu erobern, wobei ihm ihr Ex-Mann Werner öfters zuvorkommt. Des Weiteren wird er von Patrizia Dietrich erpresst, die um die wahren Besitzverhältnisse des Fürstenhofs weiß. Notgedrungen lässt sich Friedrich auf einen Deal mit ihr ein und engagiert sie für die PR des Hotels. Nach einem Fehltritt mit Patrizia wird diese von ihm mit Zwillingen schwanger, täuscht aber vor, Leonard wäre der Vater, weil sie nicht Friedrich, sondern seinen Sohn liebt. Von den Zwillingen überlebt allerdings nur Mila. Als Leonard wieder mit Pauline zusammen kommt, erzählt sie ihm, dass nicht er, sondern Friedrich der Vater von Mila ist. Friedrich lässt sich daraufhin offiziell als Vater eintragen und erhält zusammen mit Patrizia das Sorgerecht für Mila. Friedrich ist erfreut als einige Zeit später seine verschollene Tochter Sophie wieder auftaucht, ohne zu wissen, dass Sophies beste Freundin Julia Wegener ihre Identität angenommen hat. Zur Hochzeit von Pauline und Leonard kommt auch sein Sohn Niklas aus Barcelona angereist und Friedrich stellt ihn als Koch ein. Einige Zeit später kommt Luisa Reisinger an den Fürstenhof. Friedrich findet heraus, dass er ihr leiblicher Vater ist, behält es aber vorerst für sich.

Charlotte und Werner Saalfeld

Charlotte Saalfeld kommt wieder an den Fürstenhof, um einer Wohltätigkeitsveranstaltung beizuwohnen und den oberbayerischen Verdienstorden entgegenzunehmen, und bleibt schließlich länger als vorgesehen. Als der ehemalige Hausarzt der Saalfelds, Korbinian Niederbühl, zusammen mit seiner Haushälterin Cosima Zastrow am Fürstenhof auftaucht und bekannt wird, dass nicht Charlotte, sondern Cosima die „echte“ Frau Saalfeld ist, überwirft sich Charlotte wiederum mit Werner, da sie Cosima ihre 30 % Anteile am Fürstenhof überschreibt. Charlotte war für einige Zeit mit Korbinian Niederbühls Sohn Michael verlobt. Als sie jedoch realisiert, dass Michael Gefühle für Tanja, die Mutter seines Kindes hat, trennt sie sich von ihm.[15] Nach verschiedenen Abhandlungen gewinnt Charlotte Vertrauen und schließlich Liebe zu Julius, der als erfahrener Brauer Theresa in der Brauerei hilft. Dennoch ist ihr ihr Ex-Mann nicht gleichgültig, sehr zum Missfallen von Doris van Norden. Nachdem diese den Fürstenhof an Friedrich Stahl, eine alte Jugendliebe Charlottes, verkauft hat, treten zwischen Charlotte und Friedrich wieder alte, aber sehr intensive Gefühle zutage. Sie heiraten einige Zeit später. Als Beatrice Hofer an den Fürstenhof kommt, stellt sich zudem heraus, dass sie Charlottes leibliche Schwester ist.

Werner Saalfeld heiratete einst Charlotte Saalfeld, die Erbin des Fürstenhofs. Viele Jahre lang war er Direktor des 5-Sterne-Hotels. Nach fast 40 Jahren hat er sich außerdem endlich mit seinem Bruder André versöhnt und stellt ihn erneut als Koch am Fürstenhof ein. An seiner Neigung, schönen Frauen allzu sehr zu vertrauen, hat sich jedoch nichts geändert. So hat er seine Frau Charlotte immer wieder betrogen, was schließlich zur Scheidung nach 36 Ehejahren führte.[16] Die neue intrigante Lebensgefährtin und spätere Ehefrau an Werners Seite wurde nach Barbara von Heidenberg Doris van Norden, die er nach einer kurzen Affäre in Buenos Aires verließ und seitdem nicht mehr wiedersah. Da Werner die rosarote Brille trug, merkte er nicht, welch falsches Spiel Doris mit Charlotte trieb. Nachdem Doris alle ihre bösen Taten gestanden hat und ins Gefängnis gekommen war, meint Werner, dass es mal wieder Zeit für Veränderung ist. Er lässt sich zum neuen Bürgermeister Bichlheims aufstellen und gewinnt die Wahl. Nur Friedrich bleibt Werner gegenüber misstrauisch und versucht immer wieder Charlotte davon zu überzeugen, dass Werner falsch spielt. Außerdem beginnt er eine Beziehung mit Poppy Schweitzer, Nataschas jüngerer Schwester, welche er später heiratet. Nachdem er sein Amt zugunsten seiner Frau missbraucht hat, muss er als Bürgermeister zurücktreten.

Nils Heinemann

Nils Heinemann ist seit Jahren Fitnesstrainer am Fürstenhof und geht in seinem Job ganz auf. Seine tragische Familiengeschichte ist nur wenigen bekannt: Seine Eltern waren professionelle Kunstdiebe. Als seine Mutter bei einem Raubzug erschossen wurde, ließ sein Vater Curd dennoch nicht von seinem kriminellen Tun ab und instrumentalisierte sogar Nils' jüngere Schwester Katja - die inzwischen mit Ben Sponheim in Simonstad lebt - für seine Raubzüge, was ihn schließlich ins Gefängnis brachte. Als Curd auf Freigang gesetzt wird und im Fürstenhof eine Ausbildungsstelle erhält, gerät er jedoch erneut auf die schiefe Bahn. Kurz vor der Explosion des Fürstenhofs warnt der zuvor geflohene Curd seinen Sohn jedoch, dass Barbara von Heidenberg etwas im Schilde führt. Nachdem Nils nach der Explosion und einer Operation am Rücken aus dem Krankenhaus entlassen wurde, stellt sich Curd der Polizei, um die Strafe für seine Vergehen anzunehmen. Als Norman Kowald an den Fürstenhof kommt, stellt sich heraus, dass dieser der Sohn von Nils ist.

Weitere handlungstragende Rollen

Alfons und Hildegard Sonnbichler sind seit Jahrzehnten am Fürstenhof angestellt, sie in der Küche, er als höchst korrekter Empfangschef. Alfons genießt ein besonderes Vertrauensverhältnis zu den Saalfelds, nicht zuletzt deswegen, weil er in Jugendjahren mit Charlotte Saalfeld liiert war und Alexander deren gemeinsamer Sohn ist. Hildegard engagiert sich im Gemeinderat und war Kandidatin für das Bürgermeisteramt. Ihr gemeinsames Kind ist Marie Sonnbichler, die allerdings den Fürstenhof verlassen hat.[17][18] Derzeit wohnt Natascha Schweitzer bei den Sonnbichlers. Hildegard sorgt für Aufsehen, als sie beim Schützenfest als erste Frau das erste Fass ansticht. Weil Alfons das Gesicht Bayerns geworden ist, kommt er mit der Schauspielerin Magdalena Murnau zusammen, mit der er einige Werbespots dreht und zu Öffentlichkeitsveranstaltungen eingeladen ist. Im Laufe der Zeit wird Hildegard allmählich eifersüchtig auf Magdalena und fühlt sich wie das fünfte Rad am Wagen. Nach Magdalenas Abreise kehrt wieder Ruhe bei den Sonnbichlers ein. Einige Zeit später kommt ihre Großneffe Jonas Dammann zu Besuch. Sie ahnen jedoch nicht, dass er gestohlenes Diebesgut schmuggelt.

André Konopka ist der jüngere Bruder von Werner Saalfeld und hat sich nach vielen Jahren endlich mit ihm versöhnt. Er arbeitet inzwischen als Küchenchef für ihn. André ist manchmal ein ziemliches Schlitzohr und arbeitete in der Vergangenheit nicht nur auf legaler Ebene. Sein Neffe Robert ist nach dem Tod von dessen Frau Miriam an den Fürstenhof zurückgekehrt und fungierte neben André als zweiter Chefkoch, bis André ihm auf Druck von Götz kündigte. Durch diesen Verrat hat er sich mit seiner Familie überworfen. Insbesondere Roberts neues Bistro ist ihm ein Dorn im Auge, und er versucht mit allen Mitteln, dieses zu sabotieren. Andrés Sohn Simon ist inzwischen mit seiner Frau Maike nach Südafrika gegangen und arbeitet auf dem Weingut seines Schwiegervaters Jasper Steenkamp als Önologe .[19] Ergänzend stellt sich mit Sabrina Görres eine erwachsene Tochter von André ein und bringt ein wechselhaftes Vater-Tochter-Verhältnis mit. Mittlerweile haben André und Sabrina ein gutes Verhältnis zueinander aufgebaut. Michael und André heiraten, um André, der Natascha fast durch Glutamat vergiftet hätte, vor dem Gefängnis zu retten. Wenig später lassen sie sich wieder scheiden. Als er mit seiner Tochter Sabrina nach Australien fliegt, stürzt das Flugzeug über dem Ozean ab. Während Sabrina bei dem Absturz stirbt, überlebt André. Er wird von einem russischen Walfänger-Schiff aufgenommen, dort aber gefangen gehalten.

Dr. Michael Niederbühl kommt an den Fürstenhof, um die Praxis der nach Kanada ausgewanderten Evelyn Konopka zu übernehmen. Nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass er der Vater von Tanja Heinemanns (damalige Liebertz) Sohn Fabien ist, der knapp zwei Jahre zuvor auf einem Waldfest gezeugt wurde. Nach einer gescheiterten Beziehung mit Charlotte Saalfeld verlobte er sich nach einiger Zeit mit Rosalie Engel, die jedoch eine Affäre mit dem Stallburschen Jacob Krendlinger begann. Daraufhin trennte er sich von Rosalie. Eine Überraschung für ihn ist es, als seine erwachsene Tochter Debbie, die aus einer früheren Beziehung mit einer Amerikanerin stammt, zu Besuch bei ihm am Fürstenhof auftaucht.[20] Michael wurde im weiteren Verlauf der Partner von Marlene Schweitzer. Nachdem diese ihre große Liebe Konstantin Riedmüller geheiratet hat, zerbrach auch diese Beziehung. Nach nur kurzer Zeit flirtet Michael mit Coco, ohne jegliche Verpflichtungen. Nachdem sich aber aus der Beziehung von Coco und Michael nichts ergeben hat, verliebt sich Coco allmählich in Goran, der sie schon seitdem er ihr das erste Mal begegnet war, anhimmelte und unbedingt eine Liebesbeziehung mit ihr führen möchte. Als ihr Michael jedoch seine Gefühle für sie gesteht, erkennt Coco, dass sie insgeheim auch Gefühle für ihn hat, doch sie will an ihrer Beziehung zu Goran festhalten, weswegen sie Michael auch nach Afrika ziehen lässt, um dort hilfsbedürftigen Menschen zu helfen. Als er zurückkommt beginnen sie eine Beziehung.

Natascha Schweitzer ist eine exzentrische Sängerin, die am Fürstenhof ein Engagement annimmt – jedoch nur, um einen Musical-Produzenten am Broadway zappeln zu lassen. Als der ihr schließlich absagt und außerdem ein potentieller Produzent für ihr Album abspringt sieht sich Natascha gezwungen, die Karriere über ihre Auftritte am Fürstenhof ins Rollen zu bringen. Während der Zusammenarbeit mit Konstantin gibt sie den Avancen des Bar-Chefs nach und lässt sich auf eine Affäre mit ihm ein, aber versucht ihrer verliebten Tochter Marlene deren Gefühle für Konstantin auszureden. Nachdem ihre Tochter und Konstantin ein Paar geworden sind und geheiratet haben, gibt Natascha ihnen ihren Segen. Ein Schock für sie ist es, als sie erfährt, dass sie nie wieder singen kann. Besonders mit Goran gerät Natascha öfters aneinander. Sie wird außerdem nach Konstantins Weggang die Barchefin in der Pianobar des Hotels. Nach einer Operation kann sie wieder singen. Außerdem erfährt sie, dass sie Großmutter geworden ist.

Tina Kessler wird neues Zimmermädchen im Fürstenhof und freundet sich mit Goran an. Die beiden wohnen sogar einige Zeit zusammen, doch Tina merkt schnell, dass Goran nicht zu ihr passt. Sie ist zudem erstaunt und verblüfft, als Patrizia Dietrich, eine Freundin von ihr in Bichlheim auftaucht. Sie lernt schnell Patrizias wahres Gesicht kennen. Mit der Zeit freundet sie sich mit Coco und Pauline an und gründet mit ihnen eine Mädels-WG. Tina interessiert sich sehr für Astrologie. Mit der Zeit bemerkt Tina, dass sie sich unsterblich in Goran verliebt hat, dieser nimmt sie jedoch gar nicht wahr und sieht in ihr nur eine gute Freundin. Nachdem sich Goran von Tinas Freundin Coco getrennt hat, merkt Goran, dass er in Wirklichkeit Tina liebt. Doch die Beziehung scheitert nach kurzer Zeit und Goran geht nach Argentinien. Einige Zeit später lernt sie Jonas Dammann kennen und freundet sich mit ihm an.

Penelope "Poppy" Saalfeld, geb. Schweitzer, ist Nataschas jüngere Schwester und arbeitet im Fürstenhof als Fitnesstrainerin. Sie beginnt eine Beziehung mit Werner Saalfeld und beide heiraten einige Zeit später. Als Werner durch Poppy als Bürgermeister zurücktreten muss, gerät ihre Ehe in eine Krise. Michael Niederbühl, der ebenfalls etwas für Poppy empfindet, verbringt eine Nacht mit ihr, woraufhin sie von ihm Schwanger wird. Sie verheimlicht Werner ihren Fehltritt und will ihm das Kind unterschieben.

Norman Kowald wurde von einem lesbischen Paar aufgezogen und arbeitet im Housekeeping des Fürstenhofs. Nils findet heraus, dass er Normans leiblicher Vater ist, verschweigt es ihm aber. Dennoch sucht er gezielt seine Nähe um ihn kennen zu lernen. Erst als er seinen alten Job als Fitnesstrainer verliert und droht, abzureisen, gesteht ihm Nils, dass er sein Vater ist.

Protagonistenpaare früherer Staffeln

Folge 1–313: Alexander und Laura Saalfeld

Laura Mahler, Dessertköchin, und Alexander, älterer Saalfeld-Sohn und Junior-Chef des Hotels, verlieben sich ineinander. Lange dürfen sie aber offiziell nicht als Paar zusammen sein, weil sie sich für Halbgeschwister halten, denn Laura ist die uneheliche Tochter von Werner Saalfeld. Erst als Laura nach einem heimlichen Stelldichein von Alexander schwanger ist, brechen die Eingeweihten ihr Schweigen und geben zu, dass die beiden doch nicht verwandt sind, da Alexander nicht der leibliche Sohn von Werner ist, sondern der von Alfons Sonnbichler. Laura und Alexander heiraten und gehen nach Brüssel, wo Alexander einen Geschäftsführerposten und Laura eine Stelle als Confisseurin übernimmt. Kurz danach kehrt Alexander noch einmal zum Fürstenhof zurück, um die Scheidungspapiere für Werner und Charlotte zu überbringen. Wenige Wochen später kommt das gemeinsame Kind von Laura und Alexander zur Welt: Hanna Saalfeld. Als Robert im Koma liegt, besucht Alexander die Familie ein weiteres Mal. Zwei Jahre später kommt Laura zum Fürstenhof-Jubiläum zusammen mit Robert zu Besuch. Alexander stattet dem Fürstenhof einige Zeit später erneut einen Besuch ab und erkrankt an einer Virus-Erkrankung. Er kann zum Glück aller wieder gerettet werden und kurz darauf bekommen Laura und er ihr zweites Kind: Peter Saalfeld. Zur Hochzeit seiner Mutter Charlotte mit ihrem Verlobten Friedrich Stahl reist Alexander noch einmal zurück an den Fürstenhof.

Folge 314–520: Robert und Miriam Saalfeld

Robert Saalfeld, Sternekoch, Küchenchef und Mitinhaber des Hotels, ist der jüngere Sohn von Charlotte und Werner. Miriam von Heidenberg kommt mit ihrer Stiefmutter Barbara an den Fürstenhof. Robert und Miriam verlieben sich sofort ineinander. Doch finden sie nur auf vielen Umwegen zueinander. Miriam heiratet sogar überstürzt ihre Jugendliebe Felix Tarrasch. Doch die Liebe von Robert und Miriam ist stärker und lässt Miriams Ehe scheitern. Noch vor Miriams ordnungsgemäßer Scheidung feiern die beiden eine symbolische Hochzeit und ziehen nach Paris, wo Miriam eine Stelle als Parfümeurin annimmt und Robert ein kleines Restaurant eröffnet. Ein Jahr später kommt Miriam für einige Tage an den Fürstenhof und lässt sich von Felix scheiden. Robert kommt zum Fürstenhof-Jubiläum zusammen mit Laura zu Besuch. Bei seiner Abreise verkündet er, dass Miriam im Frühjahr eine Tochter erwartet. Ein halbes Jahr später kehrt Robert erneut zum Fürstenhof zurück, um im Prozess gegen Barbara auszusagen. Als er wieder nach Paris zurückreist, geschieht eine Tragödie: Miriam stirbt bei der Geburt der gemeinsamen Tochter Valentina. Robert begräbt seine Frau am Fürstenhof und fällt daraufhin in tiefe Trauer.

Folge 521–703: Gregor und Samia Bergmeister

Samia ist illegal nach Deutschland gekommen, um sich vor ihrem herrschsüchtigen Vater, der sie zwangsverheiraten will, zu verstecken und kommt bei Charlotte Saalfeld, der sie einst das Leben gerettet hat, unter. Mit der Zeit verlieben sich Samia und Gregor ineinander, doch Gregor beginnt eine Liebesbeziehung mit Leonie Preisinger, der Halbcousine von Robert Saalfeld, die allerdings nur von kurzer Dauer ist. Alles scheint sich zum Guten zu wenden, bis Joshua Obote, Samias Vater, ermordet wird und der Verdacht auf Gregor fällt. Dieser beginnt nach einiger Zeit eine Beziehung mit der ermittelnden Kommissarin Jana Schneider, die dann sogar ein Kind von ihm erwartet. Sie erleidet jedoch eine Fehlgeburt aufgrund einer Gebärmutteranomalie. Nach einiger Zeit geht Samia ihrerseits eine Liaison mit Simon Konopka ein. Am Tag der Hochzeit merkt sie allerdings, dass ihre Gefühle für Gregor stärker sind. Nach einer romantischen Hochzeit auf einem Dampfer starten die beiden endlich in ein neues Leben in Richtung Afrika.

Folge 704–914: Felix und Emma Saalfeld

Emma hat sich schon bei der ersten Begegnung mit Felix, der damals Restaurantleiter am Fürstenhof war, in ihn verliebt. Nachdem die beiden auf der Hochzeit von Gregor und Samia miteinander getanzt haben, verliebt sich Felix jedoch Hals über Kopf in Emmas intrigante Halbschwester Rosalie Engel. Emma hängt Felix noch lange nach, bis sie eine Beziehung mit Ben Sponheim eingeht. Nach einiger Zeit beschließen die beiden zu heiraten. Nachdem jedoch Bens leibliche Mutter Barbara von Heidenberg Felix und Emma entführt und in einem Kraftwerk einsperrt, trennt sich Emma nach ihrer Befreiung Felix zuliebe von Ben. Felix hat Rosalies Intrigen inzwischen durchschaut und verweist sie der gemeinsamen Wohnung. Gerade als Emma und Felix zueinander gefunden haben, täuscht Rosalie eine Schwangerschaft vor. Damit will sie Felix dazu bringen, sie zu heiraten. Ihre Lüge fliegt jedoch bald auf und kurze Zeit später heiraten Emma und Felix im Österreichischen Land auf dem Bauernhof ihres Vaters. Während der Hochzeit will Rosalie Emma umbringen, lässt jedoch davon ab, weil sie erkennt, dass sie ihre Schwester liebt. Emma und Felix beginnen gemeinsam ein neues Leben in Kanada bei Felix’ Vater Johann. Fünf Monate später statten Felix und die inzwischen schwangere Emma dem Fürstenhof einen kleinen Besuch ab. Bei einer Untersuchung stellt sich heraus, dass Emma Zwillinge bekommen wird. Ein weiteres halbes Jahr später bringt Emma ihre beiden Söhne Max und Moritz zur Welt. Für eine Modenschau-Präsentation kehren Emma und Felix im Frühjahr 2013 für kurze Zeit erneut an den Fürstenhof zurück.

Folge 934–1117: Lukas und Sandra Zastrow

Nachdem kurz vor dem Weggang von Emma und Felix ans Licht gekommen ist, dass Cosima Zastrow, Korbinian Niederbühls Haushälterin bei ihrer Geburt wegen ihres Herzfehlers mit Charlotte Saalfeld vertauscht wurde und sie somit die „echte“ Tochter von Ludwig Saalfeld ist, kommt ihr Sohn Lukas an den Fürstenhof. Dort trifft er auf seine ehemalige Klassenkameradin Annika Bruckner, die vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan geworden ist. Lukas ist von ihr bezaubert. Wenig später jedoch kommt Annika bei einem durch Lukas mitverschuldeten Autounfall ums Leben. Lukas trifft daraufhin im Krankenhaus auf Sandra Ostermeyer, die aufgrund einer Herzinsuffizienz nur noch wenige Tage zu leben hat. Als sie nach Annikas Tod deren Herz transplantiert bekommt, sitzt Lukas an ihrem Bett und gesteht Annika seine Liebe. Sandra ist von seinen Worten tief berührt. Als sie ihre Reha am Fürstenhof beginnt, stellt sich heraus, dass sie die Tochter von Werner Saalfeld ist. Einige Zeit später finden Lukas und Sandra zusammen, trennen sich aber nach diversen Intrigen von Lukas' Mutter und Rosalie Engel wieder. Lukas heiratet Rosalie daraufhin sogar, trennt sich jedoch wenige Tage danach wieder von ihr. Er kehrt erneut zu Sandra zurück. Als Cosima jedoch einen Mordanschlag auf Rosalie verübt und Lukas ein falsches Alibi gibt, droht sie Sandra, dieses platzen zu lassen, wenn sie sich nicht von Lukas trennt. Als sich herausstellt, dass Sandra von Lukas schwanger ist, lässt Cosima von ihrer Erpressung ab. Dennoch verliert Sandra das Kind wenig später. Das Auftauchen von Lukas' Vater Götz sorgt schließlich ebenfalls für einigen Wirbel: Nachdem Lukas und Sandra von einer Lawine verschüttet worden sind, täuscht er eine Entführung vor und versucht, Werner und Cosima zu erpressen, was jedoch misslingt. Als Cosima schließlich von der wiedererwachten Rosalie mit dem Mordversuch an ihr erpresst wird, ist sie am Ende ihrer Kräfte: Sie erleidet einen tödlichen Herzanfall und bittet Lukas mit ihren letzten Worten um Verzeihung. Lukas und Sandra heiraten und gehen gemeinsam ins Riesengebirge nach Tschechien, um ein altes Kloster in ein neumodisches Öko-Hotel umzufunktionieren. Einige Zeit später adoptieren Sandra und Lukas ein kleines Mädchen namens Anna.

Folge 1118–1391: Robert und Eva Saalfeld

Robert Saalfeld, der zweieinhalb Jahre zuvor mit seiner großen Liebe Miriam nach Paris gezogen ist, kehrt zum Mordprozess gegen Barbara von Heidenberg an den Fürstenhof zurück. Als er nach Paris zurückreist, erlebt er jedoch eine Tragödie: Miriam, die er hochschwanger zurückgelassen hatte, stirbt bei der Geburt der gemeinsamen Tochter Valentina. Erst das Kindermädchen Eva Krendlinger kann ihm danach wieder ein wenig Lebensfreude vermitteln. Denn Eva hat einst ihre große Liebe verloren: Markus Zastrow, der älteste Sohn von Cosima Saalfeld, ist vor elf Jahren bei einem Segelunfall ertrunken. Weiterhin findet Eva heraus, dass ihr leiblicher Vater in Wirklichkeit Gustl Moosburger, der Halbbruder von Alfons Sonnbichler, ist. Inzwischen hat sich Eva in Robert verliebt, bei einer gemeinsamen Reise nach Verona finden die beiden schließlich zusammen. Als Eva jedoch schwanger wird, trennt sich Robert wegen seines Traumas um Miriams Tod von ihr. Ausgerechnet jetzt taucht Markus Zastrow wieder auf, der damals in Wirklichkeit von der Mafia entführt wurde und nach Monaten fliehen konnte. Er will Eva zurückgewinnen. Bevor er jedoch zu ihr geht, verbringt er in einer Waldhütte unwissend eine Nacht mit Barbara von Heidenberg, der Frau seines Vaters, woraufhin sie schwanger wird. Als Markus sich schließlich Eva zu erkennen gibt, verliert sie kurz darauf Roberts Kind. Einige Zeit später sind Evas Gefühle für Markus wiedererwacht und sie will ihn heiraten. An diesem Tag jedoch vergiftet Barbara Markus' Vater Götz, da dieser drohte, sie ins Gefängnis zu bringen. Zudem lenkt sie den Verdacht auf Robert, da dieser in ihren Augen schuld ist, dass sie ihr Kind bei einem vermeintlich durch ihn verschuldeten Treppensturz verloren hat. Eva erkennt kurz darauf, dass sie Markus nicht mehr liebt und will sich von ihm trennen, als er ihr von einem tödlichen Gehirntumor berichtet. Eva beschließt, bis zu dessen Heilung mit Markus zusammen zu bleiben. Markus jedoch glaubt nicht mehr an seine Rettung und will vor seinem Tod Eva noch heiraten; kurz vor dem Ja-Wort bricht er aber zusammen und kann daraufhin in einer Not-OP gerettet werden. Eva trennt sich kurz danach von ihm. Nachdem er für kurze Zeit Selbstmordgedanken hatte, blickt er wieder optimistisch in die Zukunft und reist nach Sylt. Robert und Eva heiraten kurz darauf; da es Barbara jedoch nicht gelungen ist, Robert hinter Gitter zu bringen, sprengt sie während der Hochzeit den Fürstenhof in die Luft; sie stirbt vermeintlich auf der Flucht (taucht später wieder auf). Glücklicherweise ist niemand durch die Explosion ums Leben gekommen und Robert und Eva eröffnen kurz darauf gemeinsam ein Restaurant in Verona.

Folge 1392–1600: Moritz van Norden und Theresa Burger

Nach ihrem abgeschlossenen Studium zur Diplom-Braumeisterin kehrt Theresa Burger aus Berlin in ihre Heimat zurück und findet zu ihrem Entsetzen den familieneigenen Betrieb Burger Bräu heruntergewirtschaftet und verlassen vor. Entgegen der Warnung ihrer besten Freundin aus Kindertagen, der Unternehmensberaterin Gitti König, entschließt sie sich dazu, die Produktion wieder aufzunehmen und die Brauerei zu sanieren. Als sie auf dem Gelände alte Bierfässer reinigt, begegnet sie dem Architekten Moritz van Norden, die beide sofort voneinander angetan sind. Dessen Mutter Doris – Immobilienmaklerin und Eigentümerin der Firma Van Norden Bau – plant in Bichlheim allerdings eine Luxuswohnanlage, zu deren Zwecken sie zahlreiche Grundstücke aufgekauft hat. Da nun lediglich noch die alte Brauerei ihren Plänen im Wege steht, agiert sie hinter dem Rücken der neuen Freundin ihres Sohnes und versucht dem angeschlagenen Betrieb den Todesstoß zu versetzen. In Argentinien erfährt zeitgleich ein junger Mann namens Konstantin Riedmüller nach dem Tod seiner Mutter, dass er als Säugling adoptiert wurde, und reist gegen den Rat seiner Tante nach Deutschland. Als Moritz von angeblichen Begegnungen erfährt, die nie stattgefunden haben, stellt er sein fremdes Ebenbild auf einer Brücke zur Rede. Dort kommt es schließlich zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf Moritz über die Brüstung stürzt und im Fluss verschwindet. Nach langer, erfolgloser Suche beschließt Konstantin sich seiner Schuld zu stellen, schlüpft dann aber ungewollt in die Rolle seines Bruders und muss die Scharade gezwungenermaßen weiterführen. Der bewusstlose und entstellte Moritz wird derweil von der jungen Roma Elena Majoré und ihrem Vater an einem Flussufer gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Elena, die über Hildegard eine Stelle als Küchenhilfe im Fürstenhof erhält, überredet einen Schönheitschirurgen, der als Gast im Hotel abgestiegen ist, sich Moritz’ Fall anzunehmen. Mit neuem Gesicht, aber ohne jegliche Erinnerung an sein früheres Leben wird dieser schließlich als „Peter Bach“ entlassen und arbeitet fortan als Hotelgärtner.

Da Werner nicht ihn, sondern Robert als zweiten Hoteldirektor ernennen wollte, probt André erneut den Aufstand gegen seinen älteren Bruder und steigt als Teilhaber in die Brauerei ein, um sich ein zweites Standbein aufzubauen. Daneben gelingt es Theresa, Gittis Vater Julius, den ehemaligen Mälzer von Burger Bräu, in den Betrieb zurückzuholen. Dennoch nagen die Trauer um Moritz und Schuldgefühle ihm gegenüber an ihr, da sie sich nachdem Doris und Konstantin behaupteten, dass Moritz Leiche gefunden und im Auftrag von Doris eingeäschert wurde, inzwischen aufrichtig in Konstantin verliebt hat und diesen heiratet. Ohne zu wissen wer er ist, fühlt sich Moritz alias Peter zu Theresa hingezogen und es kommt schließlich zu einem Kuss zwischen den beiden. Als der eifersüchtige Konstantin Peter ähnlich anpackt wie es bei dem Streit auf der Brücke zwischen den beiden Zwillingsbrüdern geschehen ist, erinnert sich Moritz plötzlich an alles. Während Theresa durch Peter immer mehr an Moritz erinnert wird, erkennt sie schließlich die Wahrheit als sie hört wie er ein argentinisches Kinderlied singt.

Konstantin zeigt sich als Theresa ihm alles erzählt selbst an und es kommt schließlich zu einem Gerichtsprozess. Obwohl Doris das Spiel ihres verstoßenen Sohnes schnell durchschaut hatte und ihn anfangs dafür hasste, setzt sie sich nun für Konstantin ein, um ihn kein weiteres Mal zu verlieren, was wiederum Moritz als Verrat auffasst. Erst in der Gerichtsverhandlung siegt die Vernunft über ihn und er gesteht, dass er es war, der Konstantin zuerst angegriffen hat, worauf sein Bruder und Theresa zu Bewährungsstrafen verurteilt werden. Konstantins Tante Pilar, die zu dem Gerichtstermin aus Buenos Aires angereist ist, setzt derweil Doris mit dem Terminkalender ihres ermordeten Bruders Miguel unter Druck, der an seinem Todestag mit ihr verabredet war. Wenig später verübt Doris einen tödlichen Anschlag auf Pilar, dem beinahe Moritz zum Opfer fällt. Da Konstantin auf einem Beweisvideo auftaucht, vermutet Moritz nun, dass ihm sein Bruder weiterhin nach dem Leben trachtet, obwohl beide erst vor kurzem Frieden geschlossen hatten. Als Theresa die Beweise vernichtet, fordert Moritz als Vertrauensbeweis, dass sie mit ihm den Fürstenhof verlässt. Zu diesem Zweck nimmt Theresa das Angebot von Xavers Patentante Nicola Westphal an, in deren Brauerei in Porta Westfalica zu arbeiten, kann sich aber letztendlich nicht von Burger Bräu trennen.

Das Unternehmen gerät erneut in eine Krise, als Doris zunächst Theresas alten Schulfreund, den insolventen Getränkehändler Jan Augustin, zu einem Liefervertrag mit der Brauerei überredet, worauf diese auf der vereinbarten Lieferung sitzen bleibt, und obendrein Putzmittel in das erst kürzlich vorgestellte Produkt „Fürstenhof Royal“ kippt. In Verdacht gerät allerdings Nicolas Nichte Kristin Nörtlinger, die bei Burger Bräu ein Praktikum absolviert. Nachdem Konstantin mit einer gefälschten SMS dafür gesorgt hat, dass sich Theresa und Moritz trennen, findet dieser schnell Gefallen an Kristin, was Theresas Verdacht gegen sie noch schürt. Bei einer Image-Veranstaltung, in der Theresa ihren Namen für die hervorragende Qualität von Burger Bräu verbürgt, taucht überraschend ihr Vater Hans wieder auf, der ein schreckliches Geheimnis vor seiner Tochter verbirgt: Nach dem Tod ihres leiblichen Kindes hatte seine Frau Carolin einst ein Baby aus einem Kinderwagen entführt und das Verschwinden als tödlichen Unfall getarnt. Als Theresa im Wald auf eine Grabplatte mit ihrem Namen stößt, kommt sie allerdings dahinter. Über alte Zeitungsberichte nährt sich der Verdacht, dass Theresa Nicolas totgeglaubte Tochter Nina sein könnte, doch ein Gentest fällt negativ aus. Allerdings hatte erneut Doris ihre Hände im Spiel, die es über Kristin, die inzwischen mit Moritz verlobt ist, auf Nicolas Vermögen abgesehen hat. Durch die Hochzeit erhofft sie sich nämlich einen Kredit, der den Fürstenhof aus einem Knebelvertrag rettet, den Werner nach der Explosion abgeschlossen hatte, um seine Anteile nicht in fremde Hände geben zu müssen. Als Nicola allerdings vom schuldgeplagten und von Doris unter Druck gesetzten Hans die ganze Wahrheit erfährt und fälschlicherweise annimmt, dass Kristin und Doris bezüglich des Gentestes unter einer Decke stecken, regt sie sich in einer Auseinandersetzung mit ihrer Nichte derart auf, dass ihr Aneurysma, an dem sie seit langem leidet, platzt. Noch bevor sie sich ihrer Tochter offenbaren kann, stirbt Nicola in Theresas Armen. Obwohl Theresa unter der Verlobung von Moritz und Kristin leidet und Konstantin weiter um sie kämpfen will, macht Theresa dem argentinischen Barkeeper klar, dass sie Moritz liebt.

Als Theresa von einer Bergwanderung nicht mehr zurückkehrt, spürt Moritz instinktiv, dass sie in Gefahr ist und macht sich auf die Suche nach ihr. Darauf findet er die im Wald gestürzte Theresa und kann seine Gefühle für sie nicht mehr zurückhalten. Schließlich wird Moritz bewusst, dass Theresa trotz allem was geschehen war die einzige Frau ist, mit der er glücklich sein kann und trennt sich von Kristin. Laut Testament ist Kristin gezwungen, innerhalb von drei Monaten einen Mann zu heiraten, der sie aufrichtig liebt, doch Moritz willigt erst nach einer angeblichen Herzattacke Werners unter der Bedingung, dass Theresa zustimmt und eingeweiht wird, in eine Scheinehe mit Kristin ein. Als er allerdings wenig später hinter das falsche Spiel seiner Eltern kommt, beschließt er sich zu stellen und die Scheinehe annullieren zu lassen, weshalb Kristin unter Zeitdruck gerät. Als sie von Pachmeyer den Erbschein erhält, wandelt sie das Brauereivermögen in Diamanten um und versucht sich abzusetzen, doch Doris kommt ihr auf die Schliche und bedroht sie mit einer Waffe. Bei einem Handgemenge löst sich ein Schuss, durch den Kristin verletzt wird, welche wiederum reflexartig die geschockte Doris überwältigt und sie gemeinsam mit Theresa in einen alten Luftschutzkeller auf dem Brauereigelände sperrt. Dort geraten die beiden Frauen in Lebensgefahr, da Kristin, die wegen Doris’ Weigerung, ihre Mitschuld an der ganzen Situation zu gestehen, zunehmend aggressiver wird und aus Versehen eine Gasleitung anschießt. Dem Tod ins Auge sehend versöhnen sich Doris und Theresa, die beide im letzten Moment von Konstantin und Moritz gerettet werden können. Nach Kristins Verhaftung und späterer Einwilligung in eine Annullierung ihrer Ehe heiraten Moritz und Theresa in der Bergkapelle, in der letztere einst getauft wurde. Kurz darauf erfährt sie allerdings, dass die Westphalia-Brauerei durch Kristins Kapitalentzug in eine ernste Schieflage geraten ist, und entschließt sich nach der Beisetzung der richtigen Theresa Burger auf einem Friedhof, mit Moritz zusammen nach Porta Westfalica zu ziehen und Nicolas Vermächtnis vor dem Ruin zu bewahren.

Folge 1601–1814: Konstantin und Marlene Riedmüller

Nachdem Konstantins Zwillingsbruder Moritz seine große Liebe Theresa Burger geheiratet hat, verliert Konstantin den Glauben an die große wahre Liebe. Kurz vor der Hochzeit von Konstantins Bruder kommt die Pianistin Marlene Schweitzer, die mit einem nach einem Unfall lädierten Bein seit sie zwei Jahre alt war auf Krücken gehen musste, als Managerin ihrer berühmten Mutter Natascha an den Fürstenhof und verliebt sich auf den ersten Blick unsterblich in den Argentinier. Die Sängerin Natascha wird schließlich am Fürstenhof engagiert und will dort ihrer Karriere als Sängerin neuen Ansporn geben. Konstantin, der noch immer unter seiner Trennung von Theresa leidet, lässt sich auf eine heiße Affäre mit ihr ein. Gleichzeitig wird Nataschas Tochter Marlene ihm immer vertrauter und sie werden Freunde. Weil sie ihre Behinderung unterschätzt ertrinkt Marlene beinahe bei einem Badeausflug und wird von Konstantin gerettet. Als Dr. Michael Niederbühl mit einer neuen Operationsmethode Marlenes Gehbehinderung heilen will, steht sie diesem Vorschlag nach vielen enttäuschenden Behandlungen zunächst ablehnend gegenüber. Konstantin gelingt es jedoch, Marlene zu der Operation zu ermutigen. Mit Konstantins Unterstützung macht Marlene nach der erfolgreichen Operation immer mehr Fortschritte und kann ihr einst behindertes Bein schließlich völlig normal bewegen.

Weil ihre Mutter ihre Affäre mit Marlenes großer Liebe inzwischen öffentlich zur Schau stellt, versucht Marlene Konstantin endgültig zu vergessen und beginnt eine Beziehung mit Dr. Michael Niederbühl. Außerdem distanziert sich Marlene beruflich von Natascha. Sie erklärt ihrer Mutter, in Zukunft nicht mehr als Pianistin für sie zu arbeiten und widmet sich nun gänzlich ihrer Arbeit als Schmuckdesignerin. Nach wenigen gemeinsamen Monaten wollen Michael und Marlene heiraten. Ausgerechnet am geplanten Hochzeitstag von den beiden findet auch ein Billardspiel zwischen Konstantin und Marlenes Ex-Freund, dem Billardweltmeister Gonzalo Pastoriza, statt. Doch Michael muss die Trauung, weil er die in Ohnmacht gefallene Charlotte medizinisch versorgen muss, verschieben lassen. So kann Marlene zu dem Billardspiel in dem sie als Einzige Geld auf Konstantin gesetzt hat, hinzustoßen als Konstantin kurz davor steht wegen einer Handverletzung aufzugeben. Marlenes Glaube an ihn gibt ihm jedoch Kraft und so gelingt es ihm Gonzalo zu schlagen und sich den Kuss den Marlene ihm bei einem Sieg versprochen hat zu holen.

Nachdem sich der Schmuckdesigner Veit Bergmann vor Marlene als ihr Vater zu erkennen gibt, muss Marlene erfahren, dass Veit sie nur aufgesucht hat, weil er bald sterben würde wenn Marlene ihm nicht einen Teil ihrer Leber spendet. Weil Marlenes Halbbruder Karl vor vielen Jahren entführt wurde und nicht wieder auftauchte ist Veit gefühlskalt geworden. Obwohl sie erfährt, dass der damals 20-jährige Veit die 16-jährige Natascha dazu bringen wollte ihr Kind abzutreiben, ist Marlene bereit das Leben ihres Vaters zu retten. Als es Marlene nach der erfolgreichen Operation gelingt das Herz von Veit wieder zu erwärmen, werden die beiden von dem Drogenboss Javier auf einer Hütte gefangen genommen und bedroht. Konstantin gelingt es schließlich, den Kriminellen, der hinter seinem Freund Thiago her ist, zu überwältigen. Als Marlene über die Nachricht von Javiers Ergreifung durch die Polizei erleichtert ist, gibt sie Konstantin einen Kuss, der von dem Argentinier erwidert wird.

Während die Vertrautheit zwischen Marlene und Konstantin immer stärker wird, träumt der Argentinier wie er glücklich in Marlene verliebt ist. Weil Konstantin sich merkwürdig verhält, erzählt Natascha Marlene, dass sie glaubt Konstantin hätte Gefühle für eine andere Frau. Auch Werner glaubt, dass hinter den Gefühlen seines Sohnes für Marlene mehr als nur Freundschaft steckt. Als Natascha jedoch von Konstantin schwanger wird und offen mit dem Gedanken spielt das Kind abzutreiben, will der Argentinier ihr einen Heiratsantrag machen. Jedoch bringt er die Worte nicht heraus und probt stattdessen den Antrag mit Marlene, die er daraufhin küsst. Dennoch macht Konstantin aus Angst, dass Natascha abtreiben könnte, dieser einen echten Antrag. Als Natascha zufällig mithört wie Konstantin Werner erzählt, dass sich der geprobte Antrag mit Marlene richtiger anfühlte als der echte Antrag mit Natascha, entschließt sich die Sängerin das Kind abzutreiben und täuscht allen eine Fehlgeburt vor.

Ohne von Nataschas Abtreibung zu wissen verliebt sich Konstantin, als er mit Marlene in der Pianobar Can’t Help Falling in Love singt, in die Tochter seiner Verlobten. Konstantin ärgert sich daraufhin über sich selbst, weil er Marlene so lange nicht auf diese Art wahrgenommen hatte und glaubt es sei nun zu spät um mit ihr glücklich werden zu können. Kurz darauf überrumpelt Natascha Konstantin mit dem Vorschlag schnell zu heiraten und ein kleines Mädchen zu adoptieren. Wegen seiner starken Gefühle für Marlene lässt Konstantin jedoch Natascha vor dem Standesamt stehen, ohne den Grund dafür zu verraten. In ihrer Wut auf Konstantin attackiert Natascha ihren Ex-Verlobten mit einem Messer, worauf Konstantin dank Michaels Warnung gerade noch ausweichen kann und nur leicht verletzt wird. Als sie von seinen Gefühlen erfährt, weigert sich Marlene zunächst ihre Mutter und Michael zu enttäuschen und kämpft gegen ihre Gefühle für Konstantin an. Obwohl Konstantin glaubt Michael sein Leben zu verdanken, entschließt sich Konstantin um Marlene zu kämpfen. Als Marlene an Konstantins neuen Gefühlen zweifelt, erklärt er ihr, dass er als sie sich zum ersten Mal begegnet sind nicht fähig war zu lieben, weil er nach der Trennung von Theresa nicht mehr bereit war, sich in eine ernsthafte Beziehung zu stürzen. Weil sie sieht wie ihre Mutter unter ihren Gefühlen für Konstantin leidet versucht Marlene jedoch weiterhin ihre starken Gefühle für den Argentinier nicht zu zeigen.

Nachdem Werner dafür sorgt, dass Marlene und Konstantin alleine bei seiner Hütte aufeinandertreffen, geben sich die beiden ihrer Leidenschaft füreinander hin. Nach ihrer Rückkehr von der Hütte können Marlene und Konstantin gerade noch rechtzeitig Michael zur Hilfe rufen, als sie von einem Selbstmordversuch Nataschas erfahren, die sich nachdem sie erfuhr nie wieder singen zu können mit Medikamenten das Leben nehmen wollte. Dennoch trennt sich Marlene schweren Herzens von Michael und bekennt sich zu Konstantin. Als Natascha sieht wie Konstantin und Marlene sich leidenschaftlich küssen und somit erfährt, dass ausgerechnet ihre eigene Tochter der Grund dafür war, dass Konstantin sie vor dem Standesamt stehen ließ, bricht sie mit Marlene. Natascha plant eine Intrige und schreibt Konstantin eine gefälschte E-Mail von Theresa, laut dem die Frau seines Zwillingsbruders zu ihm zurückkehren will. Konstantin denkt daraufhin an seine Zeit mit Theresa zurück, geht in sich und wird sich schließlich klar darüber, dass Marlene die Frau seines Lebens ist und er nur noch Marlene liebt.

Am folgenden Tag, der Marlenes Geburtstag ist, will Konstantin Marlene einen Heiratsantrag machen, den er jedoch verschiebt als ihm klar wird, dass sie wegen des Streits mit ihrer Mutter in schlechter Stimmung ist. Als Marlene nach einer weiteren Auseinandersetzung mit ihrer Mutter im Wald schwer stürzt, bringt Natascha sie zu Michael. Konstantin wird durch Marlenes Sturz klar, dass er nicht länger mit dem Heiratsantrag warten will und überrascht sie bei einem Billardspiel mit dem Antrag, welchen sie überglücklich annimmt. Bereits zwei Tage später heiraten die beiden in romantischer Kulisse auf dem Starnberger See. Natascha springt zuvor über ihren Schatten und erscheint ebenso wie Marlenes Vater Veit überraschend bei der Hochzeit und gibt dem Brautpaar ihren Segen. Obwohl sie zur Schwiegermutter ihres früheren Geliebten wird hält Natascha Michael davon ab, die Trauung von Marlene und Konstantin zu unterbrechen. Nach der Hochzeitsfeier taucht Marlenes totgeglaubter Halbbruder Karim alias Karl auf, der von ihrem jahrelang gebrochenen Vater Veit überglücklich sofort in die Arme geschlossen wird. Kurze Zeit später verabschieden sich Konstantin und Marlene nach Florenz, wo Marlene als Designerin an der neuen Schmuckkollektion ihres Vaters arbeiten wird, ein neues Leben zu beginnen. Inzwischen ist Marlene Mutter geworden.

Folge 1815–2066: Leonard und Pauline Stahl

Leonard Stahl kommt mit seinem Vater Friedrich, eine Jugendliebe von Charlotte, an den Fürstenhof. Als Friedrich diesen mit 90 % der Anteile kauft, stellt er Leonard als Geschäftsführer ein.

Pauline Jentzsch kommt mit ihrer besten Freundin Coco, die sich als Restaurantleiterin bewirbt, an den Fürstenhof. Der Fürstenhof hat früher ihrer Familie gehört, bis ihr Großvater Erich von Weyersbrunn ihn an Charlottes Vater verkauft hat.

Pauline bekommt im Fürstenhof eine Stelle als Konditorin. Als sie Leonard kennenlernt, verliebt sie sich sofort in ihn. Dieser beginn aber eine kurzzeitige Affäre mit Patrizia Dietrich. Als Patrizias Großvater Joseph Dietrich Pauline trifft, erinnert sie ihn an Paulines Großmutter und ein dunkles Kapitel aus seiner Vergangenheit. Er war damals als Notar anwesend, als Erich von Weyersbrunn den Fürstenhof an Charlottes Vater Ludwig Saalfeld verkaufen wollte. Kurz bevor Erich den Vertrag aber unterzeichnen konnte, erlitt er einen Herzanfall und starb. Ludwig und Joseph haben daraufhin die Unterschrift gefälscht, Erichs Leiche vergraben und behauptet, er habe sich mit dem Geld ins Ausland abgesetzt. Joseph hat als Gegenzug einen Anteil am Verkaufserlös bekommen. Nun will er das damalige Unrecht wieder gut machen und Pauline das Geld vermachen. Patrizia sieht sich um ihr Erbe betrogen und ermordet deshalb ihren Großvater, noch bevor er Pauline die Wahrheit sagen kann. Pauline möchte weiterhin mit Leonard zusammenkommen. Deshalb bedroht sie Patrizia wiederholt, damit Pauline die Finger von ihm lässt. Als Leonard aber merkt, wie Patrizia wirklich ist, trennt er sich von ihr.

Patrizia hat derweil den originalen Kaufvertrag vom Fürstenhof gefunden und erpresset Friedrich mit ihrem Wissen um die wahren Besitzverhältnisse. Denn wenn Pauline erfährt, dass ihre der Fürstenhof eigentlich noch gehört, wäre Friedrich finanziell ruiniert. Er geht auf ihre Forderungen ein und beschäftigt sie als PR-Managerin. Leonard und Pauline finden derweil zusammen und beginnen eine Beziehung.

Um sich nicht weiter von Patrizia erpressen lassen zu müssen und um nicht mehr um seine Anteile bangen zu müssen, drängt er Leonard zu einer Hochzeit mit Pauline. Als Pauline dahinterkommt, dass Friedrich sie nur zu einer Hochzeit zwingen will, da ihr eigentlich noch der Fürstenhof gehört, trennt sie sich von Leonard. Sie bekommt daraufhin 20 % von Friedrichs Anteilen.

Als einige Zeit später Leonards alter Freund Daniel Brückner an den Fürstenhof kommt, werden er und Pauline bald ein Paar. Daran zerbricht die Freundschaft von Daniel und Leonard.

Da Leonard immer noch Pauline liebt, lässt er nichts unversucht, sie zurückzugewinnen. Während einer ausgedehnten Partynacht, bei der Pauline, Leonard und sein Halbbruder Pfarrer Martin Windgassen, versehentlich unter einem drogenähnlichen Einfluss standen, hat er Pauline und Leonard unwissend verheiratet. Zwar ist die Ehe nicht rechtsgültig, doch erkennt Pauline, dass sie immer noch Gefühle hat. Als Daniel davon erfährt, trennt er sich vorerst von Pauline. Leonard hofft auf eine zweite Chance bei Pauline und will ihr einen Heiratsantrag machen. Noch bevor er diesen machen kann, verliert er aber den Ring. Als dieser zufällig von Daniel gefunden wird und Pauline plötzlich dazu kommt, macht er ihr spontan einen Heiratsantrag, den sie annimmt.

Patrizia, die nach einer Affäre mit Friedrich schwanger geworden ist, bringt derweil ihre Kinder zur Welt, von denen sie aber behauptet, sie seien von Leonard. Von den Zwillingen überlebt aber nur Mila. Nachdem Leonard erfahren hat, dass Pauline mit Daniel verlobt ist, kümmert er sich verstärkt um Mila und Patrizia.

Als Pauline erfährt, dass Daniel ihr den Antrag mit Leonards Ring gemacht hat, trennt sie sich endgültig von ihm und geht ihren Gefühlen für Leonard nach. Als er ihr erneut einen Heiratsantrag macht, nimmt sie ihn überglücklich an.

Patrizia ist darüber wenig begeistert, weil sie erneut darauf gehofft hatte, mit Leonard zusammen zu kommen. Um die beiden auseinander zu bringen, beschließt sie mit Daniel, ihre Tochter Mila zu entführen, während Pauline mit ihr spazieren ist. Doch ihr Plan geht nicht auf. Denn Leonard und Pauline kommen dahinter. Um Mila wiederzubekommen, trennt sich Leonard zum Schein von Pauline und Heiratet Patrizia. Doch als der Schwindel auffliegt, holt Patrizia Mila heimlich an den Fürstenhof zurück und erzählt Leonard, dass nicht er, sondern Friedrich ihr Vater ist.

Trotzdem heiraten Pauline und Leonard kurze Zeit darauf. Kurz davor hat Pauline ein Angebot erhalten, als Konditorin in Wien zu arbeiten. Außerdem wird sie von Leonard schwanger. Friedrich erhält zusammen mit Patrizia das Sorgerecht für Mila. Nach ihrer Hochzeit verabschieden sich Leonard und Pauline und gehen nach Wien.

Folge 2067–2265: Niklas und Julia Stahl

Julia Wegener kommt zusammen mit ihrem Bruder Sebastian und dessen Freundin Sophie Stahl nach Bichlheim. Sebastian leidet an einer schweren Krankheit und Sophies Vater, Friedrich Stahl, hätte das Geld, um seine teure Therapie zu bezahlen. Doch Sophie wird von Patrizia Dietrich überfahren, da diese ebenfalls an Friedrichs Geld kommen möchte. Sebastian zwingt daraufhin Julia, sich fortan als Sophie auszugeben, da sich beide zum Verwechseln ähnlich sehen.

Am Fürstenhof lernt Julia Niklas Stahl kennen, der anlässlich der Hochzeit von Pauline und Leonard angereist ist und verliebt sich in ihn. Doch dann erfährt sie, dass Niklas Friedrichs Sohn ist, weshalb dieser denkt, er und Julia seien Geschwister. Um das Leben ihres Bruders zu retten, gibt sich Julia weiterhin als Sophie aus und muss notgedrungen ihre Liebe zu Niklas verheimlichen. Auch Niklas merkt, dass er Gefühle für seine vermeintliche Schwester hat, weshalb es beinahe zu einem Stelldichein kommt.

Derweil hat Sebastian herausgefunden, dass Patrizia Sophie überfahren hat. Um zu verhindern, dass Sebastian zur Polizei geht, bietet sie ihm an „gemeinsame Sache zu machen“ und Friedrichs Vermögen zu Teilen. Sebastian geht darauf ein und beide entwickeln einen Plan, um den Fürstenhof in ihren Besitz zu bringen. Dazu beginnt Patrizia zunächst eine Beziehung mit Niklas. Auch Niklas ist von Patrizia angetan und will sich von Julia ablenken. Er merkt bald, dass er mehr für Patrizia empfindet als Anfangs gedacht, woraufhin beide Heiraten. Doch als Patrizia verdächtigt wird, eine ihrer Komplizinnen ermordet zu haben, weiß Niklas nicht, ob er seiner Frau vertrauen kann. Zwar kann Julia Patrizia entlasten, doch zweifelt Niklas daran, ob sie ihn wirklich liebt und will sich scheiden lassen.

Julia ist inzwischen mit Nils Heinemann ein Paar geworden und redet sich ein, dass Niklas‘ Scheidung daran nichts ändern wird. Als sie erfährt, dass Sebastians Krankheit geheilt ist, will sie Friedrich die Wahrheit über ihre Identität sagen. Da Patrizia dadurch ihren Plan in Gefahr sieht, entführt sie Julia, doch Sebastian hindert Patrizia daran, diese zu ermorden. Stattdessen lassen sie Julia frei und behaupten, sie hätte eine Psychose. Als Julia gesteht, dass sie nicht Sophie ist, haben Friedrich und Niklas Zweifel daran. Ein Gentest bestätigt - da Patrizia ihn manipuliert hat - dass Julia mit Friedrich verwandt sein muss, woraufhin tatsächlich alle glauben, Julia sei Sophie.

Patrizia treibt ihren Plan weiter voran und will Charlotte erschießen und es Friedrich anhängen. Doch Sebastian erkennt, wie Gefährlich Patrizia wirklich ist. Bei dem Versuch, Charlotte vor Patrizia zu schützen, wird er selbst von ihr angeschossen. Um sein Leben zu retten, spendet Julia ihrem Bruder Blut. Da beide das gleiche Blutbild haben, veranlasst Michael Niederbühl als behandelnder Arzt einen zweiten Gentest, der bestätigt, dass Julia und Sebastian Geschwister sind. Sie werden in einem Gerichtsverfahren wegen Betrugs und Urkundenfälschung zu Bewährungsstrafen verurteilt.

Zwar ist Niklas zunächst schwer Enttäuscht, dass Julia sie so lange belogen hat, sieht aber auch eine neue Chance für ihre Liebe. Julia gesteht sich ein, dass sie Niklas mehr liebt als Nils und trennt sich von ihm. Als im Wald Sophies Leiche gefunden wird, gesteht Sebastian seine Missetaten und will beweisen, dass Patrizia für ihren Tod verantwortlich ist. Um sich an Friedrich zu rächen, vergiftet sie Niklas, woraufhin dieser ins Koma fällt. Da sie offiziell noch verheiratet sind, kann Patrizia mit Niklas‘ Patientenverfügung ermöglichen, dass seine lebenserhaltenden Geräte abgeschaltet werden und erpresst Friedrich damit. Sie verlangt, dass Julia die Schuld an Sophies Tod auf sich nimmt, damit sie nicht länger verdächtigt wird. Doch stattdessen gesteht Sebastian die Tat und wird verhaftet. Als Niklas aus dem Koma erwacht, versucht Patrizia ihn erneut umzubringen, wird aber von der Polizei ertappt und verhaftet. Sie kann jedoch entkommen, indem sie die Polizisten mit einer Waffe bedroht. Nach ihrer Flucht will sie sich ins Ausland absetzen. Sie entführt Charlotte und erpresst Friedrich, um Geld für ihren Neustart zu bekommen. Die Lösegeldübergabe scheitert aber und Patrizia wird endgültig verhaftet. Sebastian widerruft sein Geständnis und wird aus der Untersuchungshaft entlassen. Niklas und Julia wollen daraufhin endlich heiraten. Doch Patrizia kann mittels ihres Verteidigers aus der U-Haft entkommen. Sie schleicht sich auf die Hochzeit um ihre Tochter Mila zu entführen. Bei ihrer Flucht stellt sich ihr Sebastian in den Weg, woraufhin sie ihn niederschießt. Er überlebt den Angriff. Auch Niklas und Leonard, der zur Hochzeit angereist ist, wollen Patrizia aufhalten. Als diese droht, beide zu erschießen, wird Patrizia von Friedrich in Notwehr erschossen.[21]

Nach der Hochzeit beginnen Julia und Niklas in Lissabon einen Neustart, wo er eine Stelle als Souschef bei einem bekannten Koch erhalten hat.

Besetzung

Hintergrund

Die Bavaria Fernsehproduktion GmbH (bis 31. Januar 2007: Bavaria Film GmbH) produziert die Serie seit Sommer 2005 in den Studios der Bavaria Film in Grünwald bei München. Pro Drehtag entsteht eine komplette Folge (Lauflänge 48 Minuten, Folge 111–150: 43 Minuten). Sturm der Liebe wird digital produziert: Beim Außendreh werden die Aufnahmen direkt auf Festplatte gespeichert, beim Innendreh wird auf eine MAZ aufgezeichnet. Die Kameras sind alle direkt über Kabel mit dem Schnitt verbunden. Seit Folge 447 wird die Serie im Breitbildformat 16:9 ausgestrahlt. Seit dem 5. Oktober 2011 ist die Serie auf Das Erste HD in der High-Definition-Qualität 720p zu sehen. Chefautor der Serie ist Peter Süß. ARD Degeto ist verantwortlich für die redaktionelle Arbeit, überträgt sie auch dem WDR und teilweise dem BR.

Ursprünglich als Telenovela mit 100 Episoden angelegt, wurde Sturm der Liebe bisher mehrmals verlängert; inzwischen sind bereits über 2150 Folgen bis Mitte 2015 geplant. Dadurch wurde das Genremerkmal der Endlichkeit einer Telenovela tendenziell aufgehoben. Da alle anderen Merkmale zur Charakterisierung einer Telenovela – und Abgrenzung von anderen Genres beispielsweise der Seifenoper – trotz der Verlängerungen beibehalten wurden, zählt Sturm der Liebe nach wie vor zu den Telenovelas.

Jeder Haupthandlungsbogen der Serie erhält durch eine weibliche Hauptrolle und deren Voice-over, ein von der ursprünglichen Telenovela ererbtes Konzept, einen inneren Zusammenhalt. Diese Voice-over-Hauptrollen spielten bisher Henriette Richter-Röhl (Folge 1–313 von September 2005 bis Januar 2007), Inez Bjørg David (Folge 319–520 von Februar 2007 bis Dezember 2007), Dominique Siassia (Folge 528–703 von Januar 2008 bis Oktober 2008), Ivanka Brekalo (Folge 704–914 von Oktober 2008 bis September 2009), Ute Katharina Kampowsky (Folge 915–933 von September 2009 bis Oktober 2009 in einer Übergangsstaffel), Sarah Stork (Folge 934–1117 von Oktober 2009 bis August 2010), Uta Kargel (Folge 1118–1391 von August 2010 bis Oktober 2011), Ines Lutz (Folge 1392–1600 von Oktober 2011 bis September 2012), Lucy Scherer (Folge 1601–1813 von September 2012 bis August 2013), Liza Tzschirner (Folge 1815–2066 von August 2013 bis September 2014), Jennifer Newrkla (Folge 2067–2265 von September 2014 bis Juli 2015) sowie Magdalena Steinlein (seit Juli 2015).

Einige Jubiläumsfolgen werden dramaturgisch besonders ausgestaltet. So wurde am 19. November 2007 die 500. Folge der Telenovela gefeiert und am 26. Januar 2010 die Folge 1000. Für die 1000. Sendung wurde nach Drehbuch ein Fest mit Feuerwerk zu „250 Jahre Fürstenhof“ umgesetzt.[22] Außerhalb der Serienfolge wurde danach ein von Sepp Schauer (Alfons Sonnbichler) und Judith Hildebrandt (Tanja Liebertz) moderiertes, 50-minütiges „Jubiläums-Special Sturm der Liebe – Glück und Tränen am Fürstenhof“ als Sondersendung auf ARD und ORF 2 ausgestrahlt.[23][24] Dramaturgisch umgesetzt wurde mit Folge 1383 (27. September 2011) der Fürstenhof neu ausgestaltet, nachdem Barbara einen Sprengsatz auf Roberts und Evas Hochzeit detonieren ließ. Die Umbau- und Säuberungsarbeiten dauerten bis einschließlich Folge 1387. In Episode 1388 (5. Oktober 2011) waren die neuen Kulissen mit einem Zeitsprung laut Drehbuch eingeweiht worden und werden seither genutzt. Außerdem wird die Telenovela seit Oktober 2011 im neuen HD-Filmbild gezeigt. Die 1500. Folge der Telenovela am 28. März 2012 wurde als das 100-jährige Bestehen von Theresas Brauerei Burger Bräu ausgestaltet. Um an Sendetagen die Folgennummer zu erhalten werden für Ausfalltage der Dreharbeiten (Feiertage, Sommerferienpausen) Zusammenfassungen ausgestrahlt, als von den Sonnbichlers moderiert „Die schönsten Momente“ oder „Best of“ nach Staffeln aufbereitet. Zum Umfeld der Telenovela und zu deren Vermarktung gehören Fan Tage und Öffentlichkeitsveranstaltungen von „Das Erste“ und der Produktionsgesellschaft „Bavaria“.[25] Am 10. Juni 2014 wurde die 2000. Folge von Sturm der Liebe ausgestrahlt, in der der Fürstenhof in Wien als bestes Alpenhotel des Jahres 2014 ausgezeichnet wurde.

Vorspann

Mit jeder neuen Staffel wird ein neuer Vorspann zusammengesetzt, der die jeweiligen Folgen einleitet und die wichtigsten Hauptrollen der Staffel vorstellt. Innerhalb der Staffel wird der Vorspann nur selten und dann auch nur geringfügig verändert. Die von Sängerin Curly gesungene Vorspannmusik wurde von Leslie Mandoki komponiert.

Staffel 1
Henriette Richter-Röhl, Gregory B. Waldis, Dirk Galuba, Mona Seefried (später: Inez Bjørg David & Nicola Tiggeler), Claudia Wenzel (später: Antje Hagen & Sepp Schauer), Lorenzo Patané
Staffel 2
Inez Bjørg David, Lorenzo Patané, Dirk Galuba, Nicola Tiggeler, Antje Hagen & Sepp Schauer, Judith Hildebrandt
Staffel 3
Dominique Siassia, Christof Arnold, Dirk Galuba, Antje Hagen & Sepp Schauer, Joachim Lätsch & Caroline Beil, Anna Angelina Wolfers, Martin Gruber & Susan Hoecke
Staffel 4
Ivanka Brekalo, Martin Gruber, Dirk Galuba, Antje Hagen & Sepp Schauer, René Oltmanns & Joachim Lätsch & Heike Trinker, Nicola Tiggeler, Natalie Alison, Susan Hoecke
Staffel 5
Sarah Stork, Wolfgang Cerny, Dirk Galuba, Antje Hagen & Sepp Schauer, Mona Seefried, René Oltmanns & Joachim Lätsch, Gabrielle Scharnitzky & Natalie Alison, Florian Stadler & Johannes Hauer
Staffel 6
Uta Kargel, Lorenzo Patané, Mona Seefried & Dirk Galuba, Antje Hagen & Sepp Schauer, Natalie Alison & René Oltmanns & Joachim Lätsch, Andreas Borcherding & Nicola Tiggeler, Florian Stadler & Johannes Hauer (später: Erich Altenkopf & Judith Hildebrandt & Florian Stadler)
Staffel 7
Ines Lutz, Moritz Tittel & Daniel Fünffrock, Mona Seefried & Dirk Galuba, Antje Hagen & Sepp Schauer, Natalie Alison (später: Erich Altenkopf) & Joachim Lätsch, Simone Ritscher, Erich Altenkopf (später: Jan van Weyde) & Judith Hildebrandt & Florian Stadler
Staffel 8
Lucy Scherer & Moritz Tittel, Melanie Wiegmann, Mona Seefried & Dirk Galuba, Antje Hagen & Sepp Schauer, Simone Ritscher, Michele Oliveri, Erich Altenkopf & Joachim Lätsch, Jan van Weyde (später: David Paryla) & Florian Stadler
Staffel 9
Liza Tzschirner, Christian Feist, Mona Seefried & Dirk Galuba, Antje Hagen & Sepp Schauer, Nadine Warmuth & Dietrich Adam, Erich Altenkopf & Melanie Wiegmann & Joachim Lätsch, Sarah Elena Timpe & Florian Stadler & David Paryla
Staffel 10
Jennifer Newrkla, Jan Hartmann, Dirk Galuba & Mona Seefried & Dietrich Adam, Antje Hagen & Sepp Schauer, Nadine Warmuth & Kai Albrecht, Erich Altenkopf & Melanie Wiegmann & Joachim Lätsch, Christin Balogh & Florian Stadler
Staffel 11
Magdalena Steinlein, Kai Albrecht, Dirk Galuba & Mona Seefried & Dietrich Adam, Antje Hagen & Sepp Schauer, Isabella Hübner & Michael Kuehl, Erich Altenkopf & Melanie Wiegmann & Joachim Lätsch, Christin Balogh & Florian Stadler

Außendrehorte

Das Vagener Schloss (2011)
Der „Westflügel“ des Fürstenhofes
Das fiktive Hotel „Fürstenhof“

Das Außenmotiv für das fiktive Hotel „Fürstenhof“ ist ein privates Schloss (Koordinate47.8711.875833333333) im oberbayerischen Dorf Vagen. Die Dreharbeiten sind für die Öffentlichkeit grundsätzlich nicht zugänglich.

Auf dem Gelände der Bavaria Film GmbH in Grünwald-Geiselgasteig steht eine weitere Drehvilla (Koordinate48.06287510963211.553066015151). Seit März 2006 wird hier für den renovierten Westflügel des Fürstenhofs gedreht. Dazu wird die Fassade der Villa Mann genutzt, die im Jahr 2000 als Kulisse für den historischen Fernsehfilm Die Manns – Ein Jahrhundertroman erbaut wurde. Nach dem Vorbild der Originalkulisse wurde renoviert und umgebaut. Diese Kulisse wird von innen bespielt. Bei schwierigen Wetterverhältnissen in den Wintermonaten wird wegen der Nähe zum Studio hauptsächlich hier gedreht. In die Szene um die unmittelbare Bombendetonation in Folge 1383 wurden einige „Treppenhaus-Sequenzen“ aus der einen Hauseinsturz zeigenden 2500. Folge der ebenfalls von der Bavaria produzierten Serie Marienhof geschnitten, welche im Jahre 2004 ebenfalls in der Mann-Villa entstanden.

Zwischen den Szenen der Telenovela werden Landschaftsstudien eingespielt, die dem jahreszeitlichen Ablauf angepasst sind. Die Aufnahmen entstammen dem Voralpenland. Diese Zwischenszenen wechseln und trennen die einzelnen Szenen im Handlungsablauf.

Für die Folgen 1193 bis 1195 haben Robert Saalfeld (Lorenzo Patané), Eva Krendlinger (Uta Kargel), Hildegard Sonnbichler (Antje Hagen) und ihr Ehemann Alfons (Sepp Schauer) drei Tage in Verona, Norditalien, verbracht. Die deutschen Darsteller sprachen in den Szenen Deutsch und die italienischen Kollegen antworteten in ihrer Sprache. In der Postproduktion wurden letztere synchronisiert.[26] Für die Folgen 1999 bis 2001 wurde in Wien gedreht.

Musikalische Liebesmotive

Jedes Protagonistenpaar bei Sturm der Liebe hat ein gemeinsames Liebeslied, welches beide verbindet.

  • In der ersten Staffel bei Laura und Alexander war dies Bridge over Troubled Water von Simon & Garfunkel.
  • Alexanders Nebenbuhler Gregor verband das Lied Stand by Me von Ben E. King mit Laura.
  • In der zweiten Staffel, welche sich mit Miriam und Robert auseinandersetzte, war das verbindende Lied Your Song von Elton John.
  • Während der zweiten Staffel war Miriam ebenfalls mit Felix Tarrasch zusammen und später verheiratet. Deren gemeinsames Lied war Total Eclipse of the Heart in der gesungenen Version von Glee.
  • Das Liebeslied aus der dritten Staffel mit Samia und Gregor war I Will Always Love You von Whitney Houston, welches schon für den Soundtrack des Films Bodyguard verwendet wurde.
  • Die Liebesgeschichte der vierten Staffel zwischen Emma und Felix wurde mit dem Lied Moon River von Barbra Streisand begleitet.
  • Sandra und Lukas, das Paar der fünften Staffel, verband das Lied Without You in der Version von Harry Nilsson.
  • Das Liebeslied von Eva und Robert, den Protagonisten der sechsten Staffel, war When you say nothing at all von Ronan Keating.
  • Die Wirren der Liebe in der sechsten Staffel mit Eva und Markus wurden dagegen von dem Song Leaving on a Jet Plane, im Original gesungen von John Denver, begleitet.
  • In der siebten Staffel wurde die Liebesgeschichte des Paares Theresa und Moritz von Billy Joels Honesty untermalt.
  • Die Geschichte von Theresa und Konstantin wurde dagegen von dem Lied Just the Way You Are (ebenfalls Billy Joel) begleitet.
  • Die Liebesgeschichte der achten Staffel zwischen Marlene und Konstantin wurde durch Elvis Presleys Can’t Help Falling in Love umrahmt.
  • Das Liebesmotiv von Pauline und Leonard, Protagonisten der neunten Staffel, war Summer Wine von Lee Hazlewood und Nancy Sinatra.
  • Daniel warb als Nebenbuhler ebenfalls um Pauline. Ihr gemeinsamer Song war Fly Me to the Moon in der Version von Frank Sinatra.
  • Die zehnte Staffel, die sich um die Geschichte von Julia und Niklas dreht, wird von Debby Boones Coverversion des Songs You Light Up My Life begleitet.
  • Die ebenfalls in dieser Staffel dargestellte Beziehung von Julia und Nils wird dagegen von Jeanette Dimechs Porque te vas umrahmt.
  • Musikalisches Leitmotiv der Liebesgeschichte der elften Staffel zwischen Luisa Reisiger und Sebastian Wegener ist Always on My Mind, also erneut ein Song von Elvis Presley.

Regie (Auswahl)

Immer fünf Episoden werden in einem Block von fünf Tagen produziert. An jedem Block arbeiten zwei Regisseure, der eine ist für den Studiodreh verantwortlich, der andere für die parallel entstehenden Außenaufnahmen.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Teile dieses Artikels scheinen seit Episode 554 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Regisseur(in) Studiodreh Außendreh
Gunter Friedrich (383–387) (447–451) (530–534) (540–544) (348–352) (457–461)
Dietmar „Didi“ Gassner (51–55) (66–70) (200–204) (343–347) (378–382) (521–524) (545–549) (36–40) (116–120) (215–219) (275–279) (285–289) (Burgszenen: 299–311) (304–308) (314–318) (363–367) (437–441) (447–451) (530–534)
Sebastian Grobler (442–446) (550–554)
Siegi Jonas (156–160) (195–199) (245–249) (280–284) (363–367) (442–446) (457–461) (151–155) (166–170) (176–180) (235–239) (255–259) (309–313) (343–347) (378–382) (393–396)
Stefan Jonas (136–140) (190–194) (255–259) (290–293) (294–298) (329–332) (353–357) (373–377) (393–396) (535–539) (101–105) (126–130) (181–184) (205–209) (225–229) (240–244) (270–274) (299–303) (324–328) (432–436) (545–549)
Klaus Knoesel (151–155) (181–184) (225–229) (250–254) (16–20) (46–50) (61–65) (76–80) (96–100) (106–110) (121–125) (131–135) (161–165) (190–194) (200–204) (210–214) (265–269) (294–298) (373–377)
Carsten Meyer-Grohbrügge (6–10) (36–40) (96–100) (106–110) (121–125) (131–135) (146–150) (161–165) (176–180) (240–244) (265–269) (348–352) (397–401) (437–441) (452–456) (525–529) (550–554) (21–25) (51–55) (66–70) (81–85) (185–189) (250–254) (358–362) (368–372) (383–387) (535–539)
Cornelia „Connie“ Pfeiffer (304–308) (319–323) (368–372) (388–392) (195–199) (220–224) (230–234) (245–249) (280–284) (290–293) (333–337) (353–357) (525–529)
Markus Schmidt-Märkl (76–80) (101–105) (210–214) (338–342) (358–362) (1–5) (31–40) (136–140) (319–323) (452–456)
Dieter Schlotterbeck (26–30) (56–60) (86–90) (111–115) (171–175) (185–189) (220–224) (235–239) (260–264) (275–279) (309–313) (324–328) (333–337) (432–436) (11–15) (41–45) (71–75) (141–145) (397–401) (540–544)
Volker Schwab (338–342) (388–392)
Jürgen R. Weber (21–25) (81–85) (116–120) (126–130) (166–170) (205–209) (215–219) (230–234) (270–274) (285–289) (299–303) (314–318) (6–10) (91–95) (146–150) (156–160)
Esther Wenger (521–524)
Alexander Wiedl (11–15) (41–45) (71–75) (141–145) (26–30) (56–60) (86–90) (111–115) (171–175) (260–264) (329–332)
Klaus Witting (1–5) (16–20) (31–40) (61–65) (91–95)

Rezeption

Kritik

In den ersten sechs Monaten stieg der Marktanteil kontinuierlich auf über 20 Prozent bei meist etwa 3 Millionen Zuschauern. Die Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreicht regelmäßig eine Einschaltquote von über 10 Prozent.[27] Aber es gab Folgen mit deutlich größerer Reichweite.[28]

„Regelmäßig holt die ARD-Telenovela «Sturm der Liebe» Marktanteile von mehr als 25 Prozent beim Publikum seit drei Jahren ab – der Platz in den Top 5 des öffentlich-rechtlichen Programms ist der Produktion der Bavaria Film demnach sicher.“

Quotenmeter 2009[29]

„Die Quoten der ARD-Telenovela «Sturm der Liebe» sind weiterhin spitze – regelmäßig schauen mehr als 20 Prozent die Geschichten rund um Eva und Robert. Allerdings waren sie vor einigen Jahren deutlich besser. In Zeiten, als RTL den Nachmittag noch nicht mit Scripted Realitys dominierte, holte die tägliche Serie gut und gerne knapp 30 Prozent. Den Fall der Zahlen möchte man auf jeden Fall aufhalten.“

Quotenmeter Oktober 2010[30]

„Da die Produktion in ein anderes Studio verlegt wurde, ließ man die Innenkulissen des Fürstenhofes explodieren. Das tat auch den Einschaltquoten gut, denn es sahen 2,72 Millionen Bundesbürger zu, sodass respektable 28,2 Prozent Marktanteil erreicht wurden.“

Quotenmeter September 2011[31]

Einschaltquoten (Auswahl)

  • 26. September 2005 (Folge 1): 1,04 Millionen Zuschauer, Einschaltquote von 10,3 %.
  • 3. April 2006 (Folge 121): Die Einschaltquote steigt auf über 25 %.
  • 6. August 2007 (Folge 432): Die bis September 2009 erfolgreichste Folge mit 3,03 Millionen Zuschauern, ein Marktanteil von 32,0 %.[32][33]
  • 1. Februar 2008 (Folge 546): Folge 546: 3,21 Millionen Zuschauer mit einer Einschaltquote von 25,1 %, davon 11,5 % der jungen Zielgruppe
  • 12. Oktober 2009 (Folge 934): 3,35 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 28,7 %[34]
  • 26. Januar 2010 (Folge 1000): 3,13 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 24,1 %. Das Special Sturm der Liebe - Glück und Tränen am Fürstenhof sahen 2,20 Millionen Zuschauer, Marktanteil 15,2 %[35]. Mit durchschnittlich 3,46 Millionen Zuschauern erwies sich die erste Januar-Woche als eine der erfolgreichsten Wochen in der Geschichte von Sturm der Liebe.
  • 1. März 2010 (Folge 1023): 2,95 Millionen Zuschauern mit einer Einschaltquote von 25,3 % und bei Zuschauern im Alter zwischen 14 und 49 Jahren ein zweistelliger Wert
  • 13. April 2011 (Folge 1280): 2,63 Millionen Zuschauer mit einer Einschaltquote von 22,1 % und bei den 14- bis 49-Jährigen eine Quote von 9,0 %, absolut entspricht dies 380.000 Zuschauern.[36]
  • 7. Juni 2011 (Folge 1316): mit 26,2 % die bislang höchste Quote der Staffel 6
  • 27. September 2011 (Folge 1383): 2,72 Millionen Zuschauer, mit einer Quote von 28,2 %. Bei den 14- bis 49-Jährigen brachten 0,45 Millionen Zuschauer einen Marktanteil von 13,0 Prozent.[37]
Staffel 3
Der Bestwert dieser Staffel lag bei einem Marktanteil von 29,7 %. Mit 3,44 Millionen Zuschauern wurde der Reichweitenrekord aufgestellt, bei der zweiten Staffel waren es noch 3,95 Millionen Zuschauer, die die Spitze markierten[38].
Staffel 5
Sie begann mit 24,9 Prozent Marktanteil, was 2,70 Millionen Zuschauern entspricht. Danach pendelte sich die Quote auf durchschnittlich 24 % ein.[39]
Staffel 7
Es wurden Zuschauerzahlen über 2,5 Millionen erreicht.[40]

Wiederholungen und Sendeblöcke

Die Folgen werden auf einem festen Programmplatz der ARD gesendet. Fast alle Dritten Programme wiederholen die Serie im Morgen- und Vormittagsprogramm am Folgetag. Im Rahmen des Internetangebotes werden die letzten Folgen für eine Woche in der ARD-Mediathek bereitgehalten. Für Neugierige gibt es auf dem Internetangebot der ARD ein Darstellerverzeichnis und eine Inhaltsangabe für ca. vier Wochen im Voraus. Das hr-fernsehen hatte die ersten Folgen der Telenovela ab Mitte 2008 [41] im Vorabendprogramm wiederholt. Jedoch beschlossen die dritten Programme (nach eigenen Angaben) nur noch neue Folgen zu wiederholen, da Sturm der Liebe alleinig ein Markenzeichen der ARD ist.

Der ORF hat die Serienrechte gekauft und wiederholt jeweils am nächsten Vormittag um 11:05 Uhr auf ORF2.

Taschenhefte und DVDs

Von Januar 2006 bis Juli 2013 erschien monatlich im Cora Verlag die Taschenheftserie Sturm der Liebe. Hier wurden von Johanna Theden an die Drehbücher angelehnte Romane geschrieben. Als Titelbilder wurden Szenenfotos aus der TV-Serie verwendet.

Ab Juli 2006 erschien Sturm der Liebe - Fotoroman. Im ersten Band wurde der Fotoroman die romantische Liebesgeschichte von Laura und Alexander auf den Markt gebracht. Die zweite Ausgabe erschien im August 2007, und zeigte die Stars der Serie in aufregenden Szenen. Ergänzt werden die Romane durch Hintergrundinformationen zur Serie. Die gedruckte Serie mit bisher anonymem Autor erscheint einmal im Jahr.

Es sind auch DVDs zur Telenovela im Handel erhältlich.

Preise und Auszeichnungen

2007
  • Premio Napoli Cultural Classic für Lorenzo Patané als Robert Saalfeld[42].
  • Rauchfrei-Siegel für Sturm der Liebe wegen des bewussten Verzichts auf rauchende Charaktere[43].
2008
  • Premio Napoli Cultural Classic für Susan Hoecke und Martin Gruber als Viktoria und Felix Tarrasch[44].
2009
  • Am Fantag erhielt Sepp Schauer den Fan-Award (aus 50.000 Stimmen) auf dem Gelände der Bavaria[45].
2010
2011
2012
2013
  • European Soap Award in der Kategorie Beste ausländische Serie.

Weblinks

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Bavaria-Archiv (abgefragt: 1. November 2009)
  2. Autor Süß erklärt sich den Erfolg des Sturms, der bisher in 20 Länder verkauft wurde abgerufen 16. Januar 2011
  3. MIPCOM in Cannes
  4. Tempesta d'amore auf Rete 4
  5. Storm of Love auf Vitaya
  6. Christian Junklewitz: SerienBiz: NCIS ist die wertvollste Importserie, serienjunkies.de (abgerufen am 12. Juli 2013).
  7. digitaltvresearch.com: Top imported drama titles gain as others fade (PDF; 381 kB)
  8. Sturm der Liebe in Vagen - auf vagen.de
  9. DasErste.de: Rückschau (Memento vom 14. Dezember 2011 im Internet Archive)
  10. DasErste.de: Luisa Reisinger, (Zugriff am 29. Juli 2015)
  11. DasErste.de: [1]
  12. DasErste.de: Sebastian Wegener, (Zugriff am 29. Juli 2015)
  13. DasErste.de: Beatrice Hofer, (Zugriff am 29. Juli 2015)
  14. [2]
  15. DasErste.de: Charlotte Saalfeld, (Zugriff am 28. Dezember 2013)
  16. DasErste.de: Werner Saalfeld, (Zugriff am 28. Dezember 2013)
  17. DasErste.de: Alfons Sonnbichler, (Zugriff am 28. Dezember 2013)
  18. DasErste.de: Hildegard Sonnbichler, (Zugriff am 28. Dezember 2013)
  19. DasErste.de: André Konopka (Zugriff am 29. Dezember 2013)
  20. DasErste.de: Michael Niederbühl, (Zugriff am 28. Dezember 2013)
  21. DasErste.de: [3]
  22. ARD-Website: Griff in die Trickkiste – So wird ein Feuerwerk gemacht! (Memento vom 26. März 2010 im Internet Archive)
  23. Die Jubiläumsfolge und ein Special am 26. Januar 2010, ab 15.10 Uhr im Ersten Abgerufen am 27. Januar 2010.
  24. DasErste.de: Die Jubiläumsshow! als Stream
  25. DasErste.de: Hinter den Kulissen und Fantage
  26. Bavaria Film: Das „Sturm der Liebe“-Team dreht in Verona / Fantag am 6. November. Meldung vom 25. Oktober 2010.
  27. Beispielsweise: 11.01.2011 15:10 2,83 Mio/ 22,1 % (ab 3) 0,46 Mio/ 10,4 % (14-49)
  28. „Die Quoten gingen […mit der 7. Staffel…] weiter zurück, hielten … aber meist mit Mühe oberhalb der 20-Prozent-Marke. […] die Geschichten rund um den Fürstenhof spielen noch immer Werte weit oberhalb des Senderschnittes ein.“
  29. Quotenmeter.de: ARD plant heißen Sommer, 10. Mai 2009
  30. Quotenmeter.de: Für die Quote: «Sturm der Liebe» mit Ausflug nach Italien
  31. Quotenmeter.de: ARD-Telenovelas weiterhin stark
  32. Quotenmeter.de: Folge 500
  33. Bis zum Finale der ersten Staffel Ende Januar 2007/Anfang Februar 2007 stieg die Reichweite auf bis zu 4,51 Millionen Fernsehzuschauer an, die Marktanteile waren längst doppelt so hoch wie der ARD-Schnitt.
  34. Quotenmeter.de: Mal wieder ein Ja-Wort in der ARD-Telenovela
  35. Quelle: ARD
  36. bavaria-film.de: Quotenspiegel
  37. Quotenmeter.de: Fürstenhof-Hochzeit mit respektablen Quoten Abgerufen 27. September 2011
  38. Quotenmeter.de: Auswertung der Staffel 3
  39. Quotenmeter.de: Die ARD-Telenovela Sturm der Liebe erfreut sich besonders bei allen Zuschauern großer Beliebtheit.
  40. DasErste.de: Quoten vom 2. Februar 2012
  41. Überblick zu Sendezeiten (1. Februar 2009)
  42. TV-Preis für Lorenzo Patané
  43. Rauchfrei-Siegel für Erfolgstelenovela
  44. Susan Hoecke und Martin Gruber erhalten den italienischen Medienpreis
  45. Bavaria (abgefragt 26. Oktober 2009)

48.06479669775811.5513252615Koordinaten: 48° 3′ 53″ N, 11° 33′ 5″ O