Sturmtief Sebastian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Sturmtief Sebastian war ein Sturmtief, das am 13. und 14. September 2017 über Teile Europas zog. Es richtete am 13. September 2017 starke Schäden in Norddeutschland und nordeuropäischen Ländern an. In Deutschland wurden öffentliche Einrichtungen geschlossen und Einwohner aufgefordert, nicht auf die Straße zu gehen. Mindestens drei Menschen kamen ums Leben. Orkanartige Böen, Starkregen und gestiegene Wasserpegel waren die Folgen des Sturms.

Das Sturmtief[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 13. September 2017 erreichte ein Sturmtief Nordeuropa und auch Deutschland. Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Kilometer pro Stunde wurden erreicht.[1][2] An der deutschen Nordseeküste stieg der Wasserpegel um bis zu zwei Meter.[3]

Konsequenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sturmwarnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Grund des Sturmtiefs wurde eine freiwillige Ausgangssperre verhängt.[4] Öffentliche Institute wurde am Nachmittag geschlossen, darunter Universitäten, Schulen und Kitas.[3][5]

Todesopfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drei Menschen kamen infolge des Sturmtiefs ums Leben.[6][7] Einer wurde von einem Baugerüst erschlagen, ein anderer von einem Baum[8] und ein Dritter wurde mitsamt Rollstuhl[9] in die Elbe geweht.[3][10][11] Weitere Menschen wurden teilweise schwer verletzt.[12]

Verkehrsbeeinträchtigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund umgestürzter Bäume kam es zu Behinderungen im Schienenverkehr. In den am stärksten betroffenen Bundesländern in Norddeutschland kam der Nahverkehr teilweise zum Erliegen.[13][14] Im Fährverkehr zu den Ostfriesischen Inseln fielen Verbindungen aus. Auch der Schiffsverkehr zwischen Helgoland und dem Festland war betroffen.[Quellen fehlen]

Betroffene Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Norddeutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein[15] wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 130 Kilometer pro Stunde gemessen.[16] Dies entspricht Orkanstärke. Drei Menschen starben durch Windböen. Der Wasserstand stieg bis zu zwei Metern.[3][17] In Flensburg wurden die Schulen geschlossen.[18]

Hessen und Schwarzwald[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Hessen und im Schwarzwald wurde vor Starkregen gewarnt.[Quellen fehlen]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ticker zu Sturm/Orkan SEBASTIAN – Wetterkanal Kachelmann. Abgerufen am 13. September 2017.
  2. Sturmtief "Sebastian" wütet in Deutschland - zwei Tote. In: sueddeutsche.de. 13. September 2017, ISSN 0174-4917 (sueddeutsche.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  3. a b c d Sturmtief Sebastian: Drei Menschen sterben infolge von Sturmböen. In: Die Zeit. 13. September 2017, ISSN 0044-2070 (zeit.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  4. DerWesten - derwesten.de: Achtung! Der Deutsche Wetterdienst warnt: Sturmtief „Sebastian“ wütet länger als angenommen. (derwesten.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  5. NDR: Sturmtief: Wann geht "Sebastian" die Luft aus? Abgerufen am 13. September 2017 (deutsch).
  6. DIE WELT: Sturmtief „Sebastian“: Drei Tote wegen Unwetters – Rollstuhlfahrer in Fluss geweht. In: DIE WELT. 13. September 2017 (welt.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  7. Aktuelle News zu Sturmtief Sebastian – Fotos und Videos. (noz.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  8. Sturmtief „Sebastian“: Mann in Brilon von Baum erschlagen. (wp.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  9. n-tv Nachrichtenfernsehen: Sturmtief entfacht tödliche Gewalt. In: n-tv.de. (n-tv.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  10. tagesschau.de: Tote durch Sturmtief "Sebastian". Abgerufen am 13. September 2017.
  11. Unwetter über Deutschland: Orkan 'Sebastian' fordert Todesopfer. In: www.t-online.de. (t-online.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  12. Stuttgarter Nachrichten, Stuttgart, Germany: Sturmtief „Sebastian“: Tote und viele Verletzte nach Orkan. In: stuttgarter-nachrichten.de. (stuttgarter-nachrichten.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  13. DIE WELT: Tief „Sebastian“: Sturm über Norddeutschland – zwei Tote in Hamburg. In: DIE WELT. 13. September 2017 (welt.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  14. mdr.de: Mindestens zwei Tote durch Sturm | MDR.DE. (mdr.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  15. Sturmtief Sebastian | shz.de. In: shz. (shz.de [abgerufen am 13. September 2017]).
  16. Hannoversche Allgemeine Zeitung, Hannover, Niedersachsen, Germany: So wütet der Herbststurm in der Region Hannover. Abgerufen am 13. September 2017.
  17. NDR: Mehr als 1.200 Einsätze, weil "Sebastian" tobte. Abgerufen am 13. September 2017 (deutsch).
  18. Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF): Sturmtief "Sebastian": Orkanböen: Mindestens zwei Tote - heute-Nachrichten. Abgerufen am 13. September 2017 (deutsch).