Subway Surfers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Subway Surfers (engl. U-Bahn-Surfer) ist ein Computerspiel der dänischen Firma Kiloo für mobile Endgeräte mit den Betriebssystemen iOS, Android und Windows Phone 8, auf dem es eingestellt wurde. Das als Endlosspiel konzipierte Jump ’n’ Run wurde von Kiloo gemeinsam mit SYBO Games entwickelt und im September 2012 veröffentlicht.

Spielbeschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemeines Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Subway Surfers ist ein Spiel ohne definiertes Ende. Es gehört zur Gattung der Jump'n'Run-Spiele. Das für Smartphones und Tablet-PCs entwickelte Spiel kann grundsätzlich kostenlos installiert und gespielt werden. Die Finanzierung erfolgt über ein Freemium-System (Free-to-play).

Im Spiel geht es um eine Bande von Graffiti-Sprayern, welche von einem Aufseher (Inspector) mit Hund entdeckt und anschließend verfolgt werden. Diese Verfolgung ist der Inhalt des Spiels. Ziel ist es, solange wie möglich durchzuhalten. Im Spiel werden Münzen gesammelt und dabei Hindernisse überwunden. Der Spieler muss mithilfe des Touchscreens die Figur nach links, rechts, oben (springen) oder unten (ducken) steuern, kann aber nicht wie in ähnlichen Spielen, z. B. Temple Run, durch das Bewegen des Mobilgeräts diese selbst auch bewegen. Powerups bringen zeitlich begrenzt gewisse Vorteile. So kann man beispielsweise mit dem Coin Magnet (Münzmagnet) Münzen anziehen und muss sie folglich nicht mehr einsammeln. Das Spiel endet, wenn man vom Aufseher erwischt wurde. Sogenannte Hoverboards können den Spieler eine gewisse Zeit davor bewahren. Wurde man zum ersten Mal erwischt, hat man die Möglichkeit, durch Anschauen eines Werbespots oder durch den Einsatz eines Schlüssels wieder weiterspielen zu können. Ab dem zweiten Mal kann man, falls man sich zuvor für den Werbespot entschieden hat, nur noch durch den Einsatz von Schlüsseln das Ende verhindern. Mithilfe von Missionen kann man einen sogenannten Multiplier erhöhen, mit dem der Score multipliziert wird. Das hat zur Folge, dass höhere Highscores bei gleicher Leistung aufgestellt werden können. Zu Beginn ist der Multiplier 1. Er kann aber auf bis zu 30 erhöht werden. Ein fortgeschrittener Spieler kann also bei gleicher Leistung den maximal 30-fachen Score erzielen als ein gerade beginnender Spieler. Auch nach Erreichen des höchsten Multipliers können noch Missionen erfüllt werden. Als Belohnung gibt es dann eine sogenannte Super Mystery Box. Diese ist eine große Form der normalen Mystery Box, welche ab und zu im Spiel eingesammelt werden kann. In beiden Fällen werden zufällige Preise vergeben, bei der Super Mystery Box sind diese allerdings deutlich größer.

Zudem gibt es zeitabhängige Specials im Spiel. So gibt es jeden Tag eine sogenannte Word Hunt. Dabei müssen im Spielverlauf Buchstaben eingesammelt werden. Wurden alle Buchstaben eines Wortes (meist drei bis sieben Buchstaben) eingesammelt, gibt es eine Belohnung in Form von Münzen. Werden mehrere Word Hunts an hintereinander folgenden Tagen erledigt, wächst der Umfang der Belohnung. Ab dem fünften Tag gibt es statt einer Münzbelohnung eine Super Mystery Box. Wöchentlich wird zudem eine Weekly Hunt ausgeschrieben. Hier muss der Spieler ebenfalls Gegenstände sammeln. Diese sind stets themenbezogen. Umfang und Belohnung steigern sich in drei hintereinander folgenden Wochen.

Der Spieler kann das Programm mit seinem Facebook-Account verbinden, um gegen Freunde zu spielen und dabei Münzen und Schlüssel zu verdienen. Mit diesen Münzen und Schlüsseln können verschiedene Charaktere, Hoverboards und Powerups erworben werden. Manche Charaktere kann man nur durch Sammeln bestimmter Items in den Mystery Boxes und Super Mystery Boxes bekommen. Schlüssel und Münzen können auch mit echtem Geld erworben werden (Micropayment, 1,09 € bis 104,99 €), womit die Entwickler – neben Werbung – Geld verdienen. Alle drei bis vier Wochen wechseln die Schauplätze des Spiels, so dass eine Welttournee entstanden ist. Bereits davor gab es jahreszeitliche Spezialversionen: die Halloween-Version (später New Orleans) und die Weihnachtsversion (später London).

Charaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Standard-Spielfigur namens Jake gibt es 16 weitere Spielfiguren, die durch das Sammeln oder den Kauf entsprechender Spielgegenstände, meist Münzen, freigeschaltet werden können. Orts- und themenbedingt gibt es auch limitierte Charaktere, bspw. Zombie-Jake, die für kurze Zeit zu kaufen sind. Auch der Aufseher verändert sein Aussehen. Beim Wild Wednesday gibt es immer wieder Angebote, auch für Hoverboards. Bei den normalen Charakteren handelt es sich um Yutani, Spike, Fresh, Tricky, Dino (Facebook-Spezial), Frank, Frizzy, King, Lucy, Ninja, Tagbot, Tasha, Zoe, Brod, Prince K, Miss Maia und Boombot (erhältlich mit einem Einkauf).

Powerups und Mystery Boxes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Spielverlauf können folgende Powerups eingesammelt werden

  • Power Jumper (Für eine kurze Zeit fliegt man und sammelt Coins. Am Ende kann man noch einen anderen Powerup fangen)
  • Jetpack (Für bestimmte Zeit fliegt man über das Spielfeld und kann dabei Münzen sammeln)
  • Super Sneakers (Für bestimmte Zeit springt man etwas höher als im Normalzustand)
  • Coin Magnet (Für bestimmte Zeit werden die Münzen angezogen)
  • 2X Multiplier (Für bestimmte Zeit wird der Multiplikator verdoppelt)
  • Key (Ermöglicht das Fortsetzen eines eigentlich verlorenen Spiels)
  • Mystery Box (Man bekommt Preise wie z. B. Münzen, Items und Trophäen, manchmal im Spiel zu sammeln)

Des Weiteren können mit Münzen gekauft werden:

  • Hoverboard (Für bestimmte Zeit kann man einmal vom Aufseher erwischt werden, ohne das das Spiel endet [Doppeltes Drücken fürs Aktivieren])
  • Score Booster (Für eine Runde wird der Multiplikator verdoppelt)
  • Mega Headstart (Eine bestimmte Strecke einer Spielrunde wird übersprungen; Highscore und Multiplikator laufen mit)

Eine Ausnahme bildet die Super Mystery Box. Diese ist eine wertvollere Version der Mystery Box. Sie kann durch abgeschlossene Missionsets oder Word Hunts erhalten werden. Jeden Freitag, am sogenannten Fabulous Friday kann sie auch – äußerst selten – im normalen Spielverlauf eingesammelt werden.

Bei Jetpack, Super Sneakers, Coin Magnet und 2X Multiplier sind Verbesserungen möglich, die gegen Münzen gekauft werden können. Es gibt je sechs Stufen. Mit höherer Stufe hält die Wirkung länger an.

Beim Mystery Monday werden immer zufällige Powerups wie z. B. Doppelsprung, 10X Multiplier und Hoverboard-Ride generiert, die ebenfalls in einer bestimmten Zeit wirken.

Keys und Münzen können auch für echtes Geld erworben werden (Micropayment), wodurch man sich die langwierige Einsammelarbeit sparen kann. Außerdem können durch das Ansehen von Videos Schlüssel oder andere Preise verdient sowie eine Verdopplung (bis 10.000 Coins) der eingesammelten Münzen erreicht werden.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man kann Auszeichnungen bekommen, wenn man bestimmte Erfüllungen bestätigt hat (z. B. 210 Missionen erledigt). Zuerst bekommt man eine Bronze-Auszeichnung mit niedrigen Preisen bis zur Diamant-Auszeichnung mit hohen Preisen. Die Preise sind Schlüssel (für Bronze drei, für Silber fünf, für Gold acht und für Diamant zehn).

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man kann lokal gegeneinander spielen, indem man für Highscores in einem Rang platziert wird. Mehrere Spieler können in einem Rang stehen. Wenn man im 1. Rang steht, bekommt man eine Diamantmedaille, im 2. Rang eine Goldmedaille, im 3. Rang eine Silbermedaille und im 4. Rang eine Bronzemedaille. Man kann die Medaillen für Auszeichnungen nutzen.

Schauplätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Versionen 2013
Versionen 2014
  • Mumbai
  • Miami
  • London (2. Ausgabe, Weihnachts-Spezial)
  • Los Angeles
  • Miami (2. Ausgabe)
  • Mexiko-Stadt
  • New Orleans (2. Ausgabe, Halloween-Spezial)
  • New York (2. Ausgabe)
  • Paris (2. Ausgabe)
  • Peking (2. Ausgabe)
  • Rom (2. Ausgabe, Oster-Spezial)
  • São Paulo (Fußball-WM-2014-Spezial)
  • Seoul
  • Tokio (2. Ausgabe)
  • Vancouver
Versionen 2015
Versionen 2016
Versionen 2017
Versionen 2018
  • Chicago
  • Paris (4. Ausgabe, Valentinstag-Spezial)
  • Tokio (4. Ausgabe)
  • Island (2. Ausgabe, Oster-Spezial)
  • Buenos Aires
  • Monaco (2. Ausgabe)
  • Venice Beach
  • Mumbai (3. Ausgabe)
  • Havanna (2. Ausgabe)
  • New York (4. Ausgabe)
  • Berlin
  • Hongkong
  • New Orleans (3. Ausgabe, Halloween-Spezial)
  • Marrakesch (2. Ausgabe)
  • London (3. Ausgabe, Weihnachts-Spezial)
  • Rio de Janeiro (4. Ausgabe)
Versionen 2019
  • Atlanta (Super-Bowl-Spezial)
  • Venedig (3. Ausgabe, Valentinstag-Spezial)
  • San Francisco (3. Ausgabe, Game-Expo-Spezial)
  • Zürich (Oster-Spezial)
  • Bangkok (3. Ausgabe)
  • Seoul (3. Ausgabe)
  • Dubai
  • Miami (4. Ausgabe)
  • Bali
  • Barcelona (2. Ausgabe)
  • Moskau (2. Ausgabe)

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel wurde über 1 Milliarde Mal heruntergeladen. Es genießt eine große Beliebtheit unter den Nutzern.[1][2][3] Es wird angenommen, dass Subway Surfers stark mit dem SpielTemple Run konkurriere.[4][5] Bei Amazon ist es als eine der Top 50 beliebtesten Apps gelistet.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. App Charts aus dem Dschungel in dem Dschungel. focus, abgerufen am 13. Juli 2014 (deutsch).
  2. Subway Surfers metacritic. metacritic, abgerufen am 15. Juli 2014 (englisch).
  3. Subway Surfers - Eines der besten Spiele für Handys seit Temple Run. americanlivewire, abgerufen am 13. Juli 2014 (englisch).
  4. Subway Surfers - Das bessere Temple Run? androidpit, abgerufen am 16. Juli 2014 (deutsch).
  5. Subway Surfers für Android: neues Jump ‘n’ Run-Spiel macht iPhone-Hit Temple Run Konkurrenz. cnet, abgerufen am 16. Juli 2014 (deutsch).
  6. Amazons Top 100 kostenlose Spiele-Apps. amazon, abgerufen am 16. Juli 2014 (deutsch).