Sudan IV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strukturformel
Struktur von Sudan IV
Allgemeines
Name Sudan IV
Andere Namen
  • Scharlachrot
  • Sudan M Rot 380
  • C.I. 26105
  • C.I. Solvent Red 24
  • 1-({2-Methyl-4-[(2-methylphenyl)diazenyl]phenyl}diazenyl)naphthalin-2-ol
Summenformel C24H20N4O
CAS-Nummer 85-83-6
PubChem 5876571
Kurzbeschreibung

roter Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 380,45 g·mol−1
Aggregatzustand

fest[1]

Schmelzpunkt

185 °C (Zersetzung)[1]

Löslichkeit
  • praktisch unlöslich in Wasser[2]
  • leicht löslich in Chloroform[2]
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 315​‐​319​‐​335
P: 261​‐​280​‐​305+351+338​‐​304+340​‐​362​‐​312​‐​321​‐​405​‐​403+233​‐​501 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Sudan IV ist eine synthetisch hergestellte chemische Verbindung aus der Gruppe der Azo- und Sudanfarbstoffe.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sudan IV ist ein scharlachroter Feststoff,[1] der praktisch unlöslich in Wasser ist.[2]

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sudan IV wird als Farbstoff für Fett im tierischen Gewebe eingesetzt.[1]

Sicherheitshinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die „International Agency for Research on Cancer“ (IARC) stuft die Farbstoffe Sudan I–IV und Sudanrot 7B als Cancerogene der Kategorie 3 ein. Stoffe der Kategorie 3 geben wegen möglicher krebserzeugender Wirkung beim Menschen Anlass zur Besorgnis, können aber aufgrund unzureichender Informationen nicht endgültig beurteilt werden.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g Datenblatt Sudan IV bei AlfaAesar, abgerufen am 8. November 2016 (JavaScript erforderlich).
  2. a b c Lide: CRC Handbook. CRC Press, 1998, ISBN 978-0-8493-0594-8, S. 639 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. lci-koeln.de: LCI - Verbotene SUDANFARBSTOFFE in Lebensmitteln – „Fälscher“ am Werk, abgerufen am 9. November 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sudan-Farbstoffe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien