Sudislawl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siedlung städtischen Typs
Sudislawl
Судиславль
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Kostroma
Rajon Sudislawl
Bürgermeister Juri Iwanow
Erste Erwähnung 1360
Siedlung städtischen Typs seit 1963
Bevölkerung 4913 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 145 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 49433
Postleitzahl 157860
Kfz-Kennzeichen 44
OKATO 34 242 551
Geographische Lage
Koordinaten 57° 53′ N, 41° 42′ O57.88333333333341.7145Koordinaten: 57° 53′ 0″ N, 41° 42′ 0″ O
Sudislawl (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Sudislawl (Oblast Kostroma)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Kostroma

Sudislawl (russisch Судиславль) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Oblast Kostroma in Russland. Sie hat 4913 Einwohner (Stand 14. Oktober 2010)[1] und ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Landkreises (Rajons).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort entstand als Vorposten an der Grenze des Reiches der Kiewer Rus. Großfürst Wladimir sandte seinen Sohn Sudislaw aus, damit dieser den Grenzort befestigen ließe. Nach ihm ist der Ort heute benannt.

1758 wurde die Verklärungs-Kathedrale errichtet. 1854 hatte der Ort 1030 Einwohner, im Jahre 1895 waren es 1720. Von 1719 bis 1925 hatte Sudislawl Stadtrechte inne.

1969 wurde im früheren Haus des Händlers Kokorew ein historisches Museum eingerichtet.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1897 1362
1959 3307
1970 4662
1979 5495
1989 5783
2002 5373
2010 4913

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Ort hat Holz- und Lebensmittelindustrie. Außerdem wird Landwirtschaft betrieben, unter anderem Romanov-Schafzucht und Pelztierzucht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wassili Trawkin: Дорогие мои земляки (Dorogie moi zemliaki). Kostroma 2005

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sudislawl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien