Suffolk Jaguar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suffolk Sports Cars
Suffolk Sportscars Engineering
Suffolk Jaguar
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1995
Sitz Bury St Edmunds
Leitung Roger Williams
Branche Automobilhersteller
Website www.suffolkjaguar.com
Suffolk SS 100
Fahrgestell

Suffolk Jaguar, zuvor Suffolk Sports Cars und Suffolk Sportscars Engineering, ist ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Suffolk Sports Cars aus Woolpit begann 1995 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautet Suffolk. 1998 erfolgte der Umzug nach Bury St Edmunds und die Umfirmierung in Suffolk Sportscars Engineering. Aktuell lautet die Firma Suffolk Jaguar.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen stellt Nachbildungen klassischer Automobile her. Das wichtigste Modell entspricht dem Jaguar S.S.100. Der Neupreis betrug 2003 umgerechnet etwa 70.000 Euro. Hiervon entstanden bisher etwa 125 Fahrzeuge.[3]

Seit 2008 gibt es zusätzlich den Jaguar E-Type als Lightweight. Motoren von Jaguar Cars treiben die Fahrzeuge an. Mit bisher zwölf hergestellten Fahrzeugen ist dieses Modell weniger erfolgreich.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • Steve Hole: A–Z of Kit Cars. The definitive encyclopaedia of the UK’s kit-car industry since 1949. Haynes Publishing, Sparkford 2012, ISBN 978-1-84425-677-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Suffolk Jaguar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Hole: A–Z of Kit Cars.