Suhrer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Suhrer See
Suhrer See.JPG
Geographische Lage Plön, Schleswig-Holstein
Abfluss Richtung Langensee
Städte am Ufer Plön
Daten
Koordinaten 54° 9′ 0″ N, 10° 28′ 30″ OKoordinaten: 54° 9′ 0″ N, 10° 28′ 30″ O
Suhrer See (Schleswig-Holstein)
Suhrer See
Fläche 1,36 km²f5
Länge 2,2 kmf6
Maximale Tiefe 25 mf10

Der Suhrer See ist ein See in der Stadt Plön in Schleswig-Holstein, östlich der Bundesstraße 76 und südlich des Behler Sees. Er liegt in der Holsteinischen Schweiz, ist umgeben von einer hügeligen Moränenlandschaft und Teil des Naturschutzgebietes Suhrer See und Umgebung.

Der Suhrer See hat eine unregelmäßige Form (mit zwei breiten Buchten im Süden und Nordosten) mit einer maximalen Länge von ca. 2,2 Kilometern (in Südwest-Nordost-Richtung). Er hat eine Größe von etwa 136 Hektar und eine maximale Tiefe von ca. 25 Metern. Im Norden des Sees befindet sich eine kleine Insel von etwa 30 Metern Durchmesser.

Der Suhrer See entwässert im Nordwesten in den Langensee/Behler See.

Aufgrund seines sehr kleinen Einzugsgebiets – das zudem in vielen Teilen aus Wald besteht – ist der Suhrer See nährstoffarm und hat eine seltene Vegetation an seinen Ufern und im Unterwasserbereich.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der südlichen Bucht bei Hohenrade und in der nordöstlichen Bucht bei Niederkleveez befinden sich Badestellen.

Auf dem ehemaligen Kasernengelände Stadtheide am Suhrer See befand sich 1945 das „Objekt Forelle“ der Regierung Dönitz.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Suhrer See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien