Suippe (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Suippe
Der Fluss in Pontfaverger-Moronvilliers

Der Fluss in Pontfaverger-Moronvilliers

Daten
Gewässerkennzahl FRH13-0410
Lage Frankreich, Regionen Grand Est und Hauts-de-France
Flusssystem Seine
Abfluss über Aisne → Oise → Seine → Ärmelkanal
Quelle in Somme-Suippe
49° 7′ 2″ N, 4° 34′ 50″ O
Quellhöhe ca. 130 m[1]
Mündung bei Condé-sur-Suippe in die AisneKoordinaten: 49° 25′ 29″ N, 3° 56′ 58″ O
49° 25′ 29″ N, 3° 56′ 58″ O
Mündungshöhe ca. 50 m[1]
Höhenunterschied ca. 80 m
Sohlgefälle ca. 0,98 ‰
Länge 82 km[2]
Einzugsgebiet 837 km²[2]
Rechte Nebenflüsse Py, Arnes

Die Suippe ist ein Fluss in Frankreich, der in den Regionen Grand Est und Hauts-de-France verläuft. Sie entspringt im Ort Somme-Suippe, entwässert generell in nordwestlicher Richtung und mündet nach 82 Kilometern[2] bei Condé-sur-Suippe als linker Nebenfluss in die Aisne. Knapp vor der Mündung unterquert die Suippe den Canal latéral à l’Aisne. Auf ihrem Weg berührt sie die Départements Marne und Aisne.

Einzugsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss hat ein Einzugsgebiet von 837 km². Davon sind rund 2,5 % bebaut, knapp 83 % werden landwirtschaftlich genutzt und etwa 15,5 % des Einzugsgebietes bilden Wälder und naturnahe Gebiete. Der Anteil von Feuchtgebieten und Gewässerflächen ist verschwindend gering.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Suippe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Suippe bei SANDRE (französisch), abgerufen am 27. Dezember 2009, gerundet auf volle Kilometer.