Sukumar Ray (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel সুকুমার রায়
(Sukumar Ray)
Produktionsland Indien
Originalsprache Bengalisch
Erscheinungsjahr 1987
Länge 30 Minuten
Stab
Regie Satyajit Ray
Drehbuch Satyajit Ray
Produktion Government of West Bengal
Musik Satyajit Ray
Kamera Barun Raha
Schnitt Dulal Dutta
Besetzung

Sukumar Ray ist ein kurzer Dokumentarfilm von Satyajit Ray aus dem Jahr 1987. Er entstand anlässlich des 100. Geburtstages Sukumar Rays.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film beginnt mit einer Reihe von Aufnahmen von Karikaturen Sukumars Rays und dem Kommentar: Es gibt nur wenige Bengalen, die diese Figuren nicht kennen. Drei nachgespielte Dialoge aus Sukumars Werken Jhalapala, seiner Ramayana-Persiflage und seiner von Alice im Wunderland inspirierten Komposition Ha-Ja-Ba-Ra-La stehen im Mittelpunkt des Films.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rays Dokumentarfilm über seinen Vater entstand Mitte 1987 im Auftrag der Regierung Westbengalens und wurde am 30. November des Jahres, Sukumars 100. Geburtstag, im Kolkataer Fernsehen ausgestrahlt. Da Sukumar Ray bereits 1923 verstarb, gab es keine Filmaufnahmen von ihm und Satyajit Ray war ausschließlich auf Familienfotos, Illustrationen und Schriften seines Vaters angewiesen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andrew Robinson: Satyajit Ray – The Inner Eye, überarbeitete Auflage 2004, S. 276–277

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]