Sulmtal Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/AT-B
Landesstraße B74 in Österreich
B74-AT.svg
Basisdaten
Straßenbeginn: Kreisverkehr Gralla
Straßenende: Kreisverkehr Fuchswirt
Gesamtlänge: 32,79 km

Bundesland:

Steiermark

Die Sulmtal Straße (B 74) ist eine Landesstraße in Österreich. Sie verbindet auf einer Länge von 32,79 km die südsteirischen Bezirksstädte Leibnitz und Deutschlandsberg, die Straße verläuft dabei stets durch das Sulmtal.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße von Leibnitz über Gleinstetten, Wies, Eibiswald und Mahrenberg wurde durch das Gesetz vom 3. Oktober 1868 den Bezirksstraßen I. Klasse zugerechnet.[1] Seit dem 1. April 1938 werden die Bezirksstraßen I. Ordnung in der Steiermark als Landesstraßen geführt.[2]

Die Sulmtal Straße gehört seit dem 1. Jänner 1973 zum Netz der Bundesstraßen in Österreich.[3]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Gesetz vom 3. Oktober 1868, giltig für das Herzogthum Steiermark, womit die Bezirksstraßen I. Classe bestimmt werden. LGBl. Nr. 14/1868.
  2. Gesetz über die öffentlichen Straßen mit Ausnahme der Bundesstraßen (Landes-Straßenverwaltungsgesetz). LGBl. Nr. 20/1938, § 59 Abs. 2(b).
  3. Kundmachung des Bundesministers für Bauten und Technik vom 13. Mai 1974 gemäß § 33 Abs. 4 des Bundesstraßengesetzes 1971 hinsichtlich des Landes Steiermark, BGBl. Nr. 310/1974.
 B74 
Die Sulmtal Straße befand sich wie die anderen ehemaligen Bundesstraßen in der Bundesverwaltung. Seit 1. April 2002 steht sie unter Landesverwaltung und führt zwar das B in der Nummer weiterhin, nicht aber die Bezeichnung Bundesstraße.