Sum (China)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Administrative Gliederung
der Volksrepublik China

National Emblem of the People's Republic of China.svg
Provinzebene
Provinzen
Autonome Gebiete
Regierungsunmittelbare Städte
Sonderverwaltungszonen
Bezirksebene
Unterprovinzstädte
Bezirksfreie Städte
Autonome Bezirke
Regierungsbezirke
Bünde/Ligen
Kreisebene
Stadtbezirke
Kreisfreie Städte
Kreise
Banner
Autonome Kreise
Autonome Banner
Sondergebiete
Gemeindeebene
Straßenviertel
Großgemeinden
Gemeinden
Sum
Nationalitätengemeinden
Nationalitäten-Sum
Amtsgebietsstellen
Dorfebene
Einwohnergemeinschaften
Dörfer
Gaqaa

Ein Sum (mongolisch ᠰᠤᠮᠤ, kyrillisch: Сум), auf chinesisch auch Sumu (chinesisch 蘇木 / 苏木, Pinyin sūmù) genannt, ist eine Verwaltungseinheit in der Volksrepublik China auf Gemeindeebene. Alle Sum liegen im Autonomen Gebiet Innere Mongolei.

Ende der 1990er und in den 2000er Jahren wurden immer mehr Sum in Gemeinden und Großgemeinden umgewandelt und 2010 gab es nur 96, allerdings stieg die Zahl bis 2013 wieder auf 151 Sum.

Die Sum liegen in den überwiegend mongolisch besiedelten und von Viehzucht geprägten Gebieten der Inneren Mongolei und entsprechen dort den Gemeinden. So wie die Gemeinden stehen die Sum administrativ über dem Dorf bzw. Gaqaa und unter dem Kreis bzw. Banner.

Nationalitäten-Sum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Sonderfall ist der Nationalitäten-Sum (民族蘇木 / 民族苏木, Mínzú Sūmù). Er entspricht der Nationalitätengemeinde (民族乡). Allerdings gibt es nur ein einziges Beispiel, den Ewenkischen Nationalitäten-Sum (鄂温克民族苏木) im Alten Bargu-Banner der Stadt Hulun Buir, das damit die Zahl der Sum insgesamt auf 152 erhöht.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mongolische Bezeichnung
Mongolische Schrift: ᠰᠤᠮᠤ
Transliteration: sumu
Offizielle Transkription der VRCh: sum
Kyrillische Schrift: Сум
ISO-Transliteration: Sum
Transkription: Sum
Chinesische Bezeichnung
Vereinfacht: 苏木
Pinyin: sūmù
Wade-Giles: su1-mu4