Summer Breeze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 49° 3′ 29″ N, 10° 25′ 4″ O

Steel Panther live beim Summer Breeze 2016
Evil Invaders live beim Summer Breeze 2016

Das Summer Breeze Open Air (kurz SBOA) ist ein seit 1997 (mit Ausnahme von 1998) jährlich stattfindendes Metal-Festival auf der Ostalb und seit 2006 auf dem Flugplatz des Aeroclubs Dinkelsbühl und mit derzeit ca. 45.000 Besuchern (Stand 2015)[1] eines der größten in Deutschland. Das Festival findet in der Regel in der Woche des 15. August von Donnerstag bis Samstag statt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf die Hauptbühne beim Summer Breeze 2016

Die Veranstaltung fand bis 2005 in Abtsgmünd in der Nähe von Aalen statt und zog 2006 in das 40 km entfernte Dinkelsbühl um. Jedes Jahr treten über drei Tage ca. 120 Bands auf drei (früher 4) Bühnen auf, die Hauptbühne ist seit 2017 drehbar und ersetzt die ehemalige "Main Stage"und die "Pain Stage" indem sie sich dreht (Eine Band spielt, während die nächste aufbaut). Dadurch kommt es zu weniger Überschneidungen und zu keinen längeren Wartezeiten. Die dritte Bühne (Partyzelt, seit 2014 als Andenken an den 2013 verstorbenen Mitbegründer Michael "Mr. T." Trengert T-Stage) steht etwas entfernt davon und ist durch das Zelt lärmtechnisch isoliert. Hier findet in der ersten Nacht traditionell ein Newcomer-Contest, der New Blood Award, statt, wobei der Gewinner des Wettbewerbs als Belohnung am Donnerstag auf der Pain Stage als Opener spielen darf. Außerdem wird im Zelt in der letzten Nacht die Metal Hammer Night veranstaltet. 2010 bot das Festival erstmals eine vierte Bühne, die sog. Camel Stage, die neben dem Partyzelt aufgebaut wurde. Diese Bühne wird von der Zigaretten-Marke Camel promotet. Seit 2010 wird Mittwochs eine Nuclear Blast Label Night veranstaltet mit Bands wie z.B. Equilibrium, Rage (Band) oder Unleashed.

Die jährliche Besucherzahl stieg in den letzten Jahren sprunghaft an, im Jahr 2011 konnte das Festival um 39.000 Besucher verzeichnen. Um den Besucheransturm bewältigen zu können, wurden schrittweise die Anfahrtsmöglichkeiten sowie die Park- und Campingflächen vergrößert. Die Bühnenanlage wurde ebenfalls umgestellt, um den Zuschauern kürzere Wege zwischen den Bühnen zu ermöglichen. Seit 2007 bietet das Festival einen Biergarten. Die Merchandise-Einkaufsmeile wurde ebenfalls ausgebaut und liegt auf dem Bühnengelände direkt zwischen der Einlasskontrolle bzw. Partyzelt und den beiden Hauptbühnen.

Außerdem wird ein kostenloser Shuttlebus-Service nach Dinkelsbühl und zurück angeboten, der regelmäßig im Zehn-Minuten-Takt verkehrt.

Das Camping ist ab Mittwoch im Ticketpreis enthalten, die Campingplätze öffnen jedoch traditionell bereits am Dienstag. Hierfür muss eine Extragebühr vor Ort entrichtet werden (10 € pro Tag).

Das Campinggelände ist mit Duschen, gespülten Toiletten, Trinkwasserstellen, Dixi-Toiletten, kleinen Supermärkten, Essensständen und Info-Boards versehen und wird durchgehend von Polizei, Feuerwehr und Sicherheitsdienst patrouilliert.

Bands[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besucher beim Summer Breeze 2016

Der Schwerpunkt der Bandauswahl liegt in einer Mischung aus Death Metal, Hardcore, Metalcore und Thrash Metal. Es sind jedoch regelmäßig auch Bands aus anderen Metalrichtungen, Hard Rock, Folk Rock, sowie Mittelalter-Rock vertreten. Während 1997 noch keine allzu prominenten Bands auftraten, finden sich mittlerweile viele Größen des Genres in den aktuellen Line-ups. Beispiele sind Anthrax, In Flames, Amon Amarth, Children of Bodom, Kreator, Subway to Sally, Saltatio Mortis, Sodom, Soilwork, Tankard, Die Apokalyptischen Reiter, Nightwish und Hatebreed.

Besondere Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum zehnjährigen Jubiläum des Festivals im Jahr 2007 führte die Melodic-Death-Metal-Band Amon Amarth ein spezielles Bühnenprogramm mit Schauspieler-Wikingern auf. Außerdem wurde zu diesem Anlass ein eigenes Wikinger-Camp vor dem Bühnengelände eingerichtet.

2010 trat der Komiker Bülent Ceylan als Überraschungsgast mit einer 20-minütigen Show auf der Main Stage auf.

2015 verzeichnete das Festival auf ca. 45.000 Besucher nur 4 Delikte wegen Körperverletzung.

Schwesterprojekt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Wintermonaten fand ein von den Summer-Breeze-Veranstaltern organisiertes Festival namens Winter Freeze statt, das allerdings nur einen Tag dauerte. Die Bandauswahl war der des Summer Breeze sehr ähnlich. Es traten ebenfalls bekanntere Bands auf. Das Festival gab es nur in den Jahren 2009, 2010 und 2011.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Summer Breeze – All Areas 2002 (Warner Music Group)
  • 2004: Summer Breeze vs. Metal Blade (Promo-CD für die Festivalgäste)
  • 2005: Summer Breeze 2005 (Promo-CD für die Festivalgäste)
  • 2006: Summer Breeze 2006 (Promo-CD für die Festivalgäste)
  • 2008: Summer Breeze 2007 (DVD-Gratiszugabe für frühzeitige Ticketbestellung)
  • 2009: Summer Breeze 2008 (DVD-Gratiszugabe für frühzeitige Ticketbestellung)
  • 2010: Summer Breeze 2009 (DVD-Gratiszugabe für frühzeitige Ticketbestellung)
  • 2012: Summer Breeze 2010 (DVD-Gratiszugabe für frühzeitige Ticketbestellung)
  • 2013: Summer Breeze 2011 (DVD-Gratiszugabe für frühzeitige Ticketbestellung)
  • 2014: Summer Breeze 2012 (DVD-Gratiszugabe für frühzeitige Ticketbestellung)
  • 2015: Summer Breeze 2013 (DVD-Gratiszugabe für frühzeitige Ticketbestellung)
  • 2016: Summer Breeze 2014 (DVD-Gratiszugabe für frühzeitige Ticketbestellung)
  • 2017: Summer Breeze 2015 (DVD-Gratiszugabe für frühzeitige Ticketbestellung)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Summer Breeze Festival – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Achim: Besucherzahlen 2013 und 2014. In: [1] Summer-Breeze Offizielles Forum. Abgerufen am 24. August 2014.