Sunda kommuna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sumba (Färöer) Vágur Porkeri Hov (Färöer) Fámjin Tvøroyri Hvalba Skúvoy Hvalba Húsavík (Färöer) Skálavík Sandur (Färöer) Skopun Tórshavn Sørvágur Vágar Vestmanna Kvívík Sunda kommuna Eiði Runavík Runavík Runavík Nes (Eysturoy) Sjóvar kommuna Eysturkommuna Klaksvík Húsar Fuglafjørður Kunoy Klaksvík Hvannasund Viðareiði FugloyDie Sunda kommuna nach der Zusammenlegung am 1. Januar 2005.
Über dieses Bild

Die Sunda kommuna ist eine Kommune der Färöer an der Westküste Eysturoys.

Die Kommune hat ihren Namen von dem Sund Sundini der die beiden größten färöischen Inseln Streymoy und Eysturoy voneinander trennt. Gleichzeitig befindet sich hier die Brücke, die beide Inseln miteinander verbindet. Am 1. Januar 2005 wurde die Sunda kommuna mit den Kommunen Saksun, Haldarsvík, Hósvík, Hvalvík (Streymoy) und Gjógv (Eysturoy) zusammengelegt.

Weblinks[Bearbeiten]