SuperLiga (Serbien) 2013/14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SuperLiga 2013/14
Logo der SuperLiga
Meister FK Roter Stern Belgrad
Champions-League-
Qualifikation
FK Partizan Belgrad
Europa-League-
Qualifikation
FK Jagodina
FK Vojvodina Novi Sad
FK Čukarički
Pokalsieger FK Vojvodina Novi Sad
Relegation ↓ FK Rad Belgrad
Absteiger FK Javor Ivanjica
FK Sloboda Užice
Mannschaften 16
Spiele 240  + 2 Relegationsspiele
Tore 557  (ø 2,32 pro Spiel)
Torschützenkönig Dragan Mrđa (Roter Stern Belgrad)
SuperLiga 2012/13

Die SuperLiga 2013/14 war die achte Spielzeit der höchsten serbischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 10. August 2013 und endete am 24. Mai 2014.

Titelverteidiger war der Partizan Belgrad.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16 Mannschaften spielten an insgesamt 30 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Die beiden Letzten stiegen direkt ab, der Drittletzte musste in die Relegation.

Am 30. Juli 2013 zog Hajduk Kula aus finanziellen Gründen vom Spielbetrieb zurück. FK Voždovac, Dritter der Prva Liga, übernahm den Ligaplatz.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine in der SuperLiga 2013/14

Die Kapazität der Stadien bezieht sich auf die Gesamtkapazität, denn nicht alle hier genannten Stadion haben nur Sitzplätze.

Verein Stadion Stadt Kapazität
FK Čukarički Belgrad Stadion na Banovom brdu 04.070
Donji Srem Pećinci Sportski centar Suvača 03.000
FK Voždovac Voždovac Stadion Voždovac 05.200
FK Jagodina Jagodina Gradski stadion Jagodina 15.000
Javor Ivanjica Ivanjica Stadion kraj Moravice 05.000
FK Novi Pazar Novi Pazar Gradski stadion Novi Pazar 15.000
OFK Belgrad Belgrad Omladinski stadion 19.100
Partizan Belgrad Belgrad Stadion Partizana 32.710
Rad Belgrad Belgrad Stadion Obilić 04.600
Radnički Kragujevac Kragujevac Stadion Čika Dača 15.100
Radnički Niš Niš Stadion Čair 18.151
Roter Stern Belgrad Belgrad Stadion Roter Stern 55.538
Sloboda Užice Užice Gradski stadion Užice 12.000
FK Napredak Kruševac Kruševac Stadion Mladost 10.331
Spartak Subotica Subotica Gradski stadion Subotica 13.000
Vojvodina Novi Sad Novi Sad Stadion Karađorđe 15.204

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FK Roter Stern Belgrad1  30  23  3  4 066:270 +39 72
 2. FK Partizan Belgrad (M)  30  22  5  3 064:200 +44 71
 3. FK Jagodina (P)  30  13  9  8 040:300 +10 48
 4. FK Vojvodina Novi Sad  30  11  12  7 038:320  +6 45
 5. FK Čukarički (N)  30  12  8  10 030:310  −1 44
 6. FK Radnički Niš  30  10  13  7 028:220  +6 43
 7. FK Voždovac (N)  30  12  6  12 034:350  −1 42
 8. FK Novi Pazar  30  11  6  13 032:340  −2 39
 9. FK Napredak Kruševac (N)  30  9  8  13 042:440  −2 35
10. FK Spartak Subotica  30  8  10  12 024:370 −13 34
11. OFK Belgrad  30  10  3  17 031:430 −12 33
12. FK Donji Srem  30  7  11  12 029:400 −11 32
13. FK Radnički 1923 Kragujevac  30  7  11  12 030:490 −19 32
14. Rad Belgrad  30  8  5  17 019:370 −18 29
15. FK Javor Ivanjica  30  6  11  13 029:380  −9 29
16. FK Sloboda Užice  30  7  7  16 021:380 −17 28

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore
für Relegation und Abstieg: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

1 Wegen Financial Fairplay ausgeschlossen von europäischen Wettbewerben durch die UEFA[1]
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2014/15
  • Teilnahme an der 2. Qualifikationsrunde zum UEFA Europa League 2014/15
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zum UEFA Europa League 2014/15
  • Teilnahme an der Relegation
  • Absteiger in die Prva Liga
  • (M) – amtierender serbischer Meister
    (P) – amtierender serbischer Pokalsieger
    (N) – Neuaufsteiger aus der Prva Liga

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    2013/14 FK Roter Stern Belgrad FK Partizan Belgrad FK Jagodina FK Vojvodina Novi Sad FK Čukarički FK Radnički Niš FK Voždovac FK Novi Pazar FK Napredak Kruševac FK Spartak Subotica OFK Belgrad FK Donji Srem FK Radnički 1923 Kragujevac FK Rad Belgrad FK Javor Ivanjica FK Sloboda Užice
    Roter Stern Belgrad 1:0 2:1 2:1 4:1 2:0 5:1 5:1 4:1 5:0 4:2 2:2 1:0 2:0 2:1 4:1
    Partizan Belgrad 2:1 2:0 1:1 2:0 2:1 5:0 4:3 1:1 2:0 2:0 3:2 5:1 3:1 0:0 1:0
    FK Jagodina 0:2 0:3 3:0 4:2 2:1 0:0 1:0 0:2 2:0 0:2 2:0 1:0 3:1 1:1 2:0
    Vojvodina Novi Sad 3:3 2:1 0:1 1:1 1:0 2:0 2:1 3:1 1:0 2:0 0:0 2:2 0:1 2:2 1:2
    FK Čukarički 2:0 0:1 0:0 0:0 0:0 2:3 1:1 1:0 1:1 1:0 3:1 0:1 2:0 2:1 1:0
    Radnički Niš 1:1 0:0 1:1 1:1 1:0 2:1 2:0 1:0 2:1 2:1 1:1 2:0 1:1 1:1 2:0
    FK Voždovac 1:0 0:1 1:1 1:1 2:0 0:0 0:1 3:1 0:1 1:0 3:0 5:0 2:1 1:0 0:2
    FK Novi Pazar 0:1 0:0 2:2 2:0 0:0 1:0 3:2 1:1 3:0 2:0 1:0 0:1 1:0 2:0 2:1
    FK Napredak Kruševac 0:1 2:0 2:1 0:2 2:1 1:1 1:1 2:1 0:0 3:0 4:2 3:3 0:1 0:0 3:1
    Spartak Subotica 1:2 1:4 1:1 1:1 3:0 1:0 1:0 3:2 3:2 1:0 2:1 0:0 0:0 0:2 0:1
    OFK Belgrad 1:2 0:2 3:2 0:2 1:2 2:1 1:0 0:1 2:1 1:1 0:1 2:3 1:0 2:1 1:0
    Donji Srem 0:1 0:5 1:1 1:1 1:1 0:1 3:0 2:1 1:3 1:0 1:1 4:1 2:0 1:1 0:0
    Radnički Kragujevac 0:2 0:5 1:1 1:1 0:1 0:0 1:1 2:0 2:1 0:0 1:3 2:0 2:1 3:3 1:1
    Rad Belgrad 0:1 2:4 0:2 1:2 0:1 0:2 0:2 1:0 1:1 2:1 1:0 0:0 1:0 1:0 0:0
    Javor Ivanjica 4:2 0:1 0:1 2:1 0:2 1:1 0:2 1:0 4:3 0:0 1:3 0:0 1:1 1:2 0:1
    Sloboda Užice 0:2 1:2 0:4 1:2 1:2 0:0 0:1 0:0 2:1 1:1 2:2 0:1 2:1 1:0 0:1

    Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
    1. und 12. Juni FK Metalac 3:0  Rad Belgrad 0:0 0:32
    2 Das Rückspiel am 4. Juni wurde in der 49. Min. beim Stande von 1:0 für Rad Belgrad abgebrochen. Zum Wiederholungsspiel, acht Tage später, trat Metalac nicht mehr an. Daraufhin wurde die Begegnung mit 3:0 für Rad gewertet.

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Spieler[2] Verein Tore
    01. SerbienSerbien Dragan Mrđa FK Roter Stern Belgrad 16
    02. NigeriaNigeria Abiola Dauda FK Roter Stern Belgrad 11
    03. SerbienSerbien Nenad Mirosavljević 3 FK Napredak Kruševac (6)
    FK Čukarički (4)
    10
    SerbienSerbien Aleksandar Pešić 4 FK Jagodina
    05. SerbienSerbien Petar Škuletić 5 FK Vojvodina Novi Sad (3)
    FK Partizan Belgrad (5)
    08
    06. SerbienSerbien Nemanja Arsenijević FK Novi Pazar 07
    SerbienSerbien Aleksandar Čavrić OFK Belgrad
    BrasilienBrasilien Thiago Galvão FK Sloboda Užice
    SerbienSerbien Darko Spalević FK Radnički 1923 Kragujevac
    SerbienSerbien Nikola Stojiljković FK Čukarički
    11. SerbienSerbien Miloš Jojić 6 FK Partizan Belgrad 06
    SerbienSerbien Adam Marušić FK Voždovac
    SerbienSerbien Nenad Milijaš FK Roter Stern Belgrad
    SerbienSerbien Nemanja Obradović FK Voždovac
    SerbienSerbien Saša Stojanović FK Radnički Niš
    3 Nenad Mirosavljević wechselte während der Saison von FK Napredak Kruševac zu FK Čukarički.[3]
    4 Aleksandar Pešić kam während der Saison vom moldauischen Verein Sheriff Tiraspol zu FK Jagodina.[4]
    5 Petar Škuletić wechselte während der Saison von FK Vojvodina Novi Sad zu FK Partizan Belgrad.[5]
    6 Miloš Jojić wechselte während der Saison von FK Partizan Belgrad in die deutsche Bundesliga zu Borussia Dortmund.[6]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Roter Stern ausgeschlossen. In: uefa.com. 6. Juni 2014, abgerufen am 6. September 2017.
    2. Torschützenliste soccerway.com
    3. Profil von Nenad Mirosavljević soccerway.com
    4. Profil von Aleksandar Pešić soccerway.com
    5. Profil von Petar Škuletić soccerway.com
    6. Profil von Miloš Jojić soccerway.com