Super Rugby 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von Super Rugby

Die Saison 2013 war die dritte Ausgabe von Super Rugby, einem Rugby-Union-Wettbewerb mit 15 Franchise-Mannschaften aus Australien, Neuseeland und Südafrika. Die Saison begann am 15. Februar 2013 und endete mit dem Finale am 3. August 2013. Es wurden insgesamt 125 Spiele ausgetragen. Die 15 Teams waren in drei Conferences eingeteilt, die den drei Ländern entsprachen.

Die Chiefs aus Hamilton (Neuseeland) gewannen den Titel zum zweiten Mal und wiederholten damit ihren Erfolg auf dem Vorjahr. Innerhalb der südafrikanischen Conference ersetzten die Southern Kings aus Port Elizabeth die Lions aus Johannesburg. Die Kings verloren in einem Play-off ihren Ligaplatz für 2014 wieder an die Lions.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jedes Team spielte in der regulären Saison nach folgendem Muster:

  • Innerhalb der Conference: Jedes Team absolvierte je zwei Spiele gegen die vier anderen Teams in seiner Conference (ein Heim- und Auswärtsspiel).
  • Übrige Conferences: Jedes Team absolvierte Heimspiele gegen vier Vertreter aus den übrigen Conferences sowie Auswärtsspiele gegen vier andere Vertreter (dadurch fehlte eine Begegnung mit je einem Vertreter aus den Conferences).

Die bestplatzierten Teams der drei Conferences sowie die drei nächstklassierten Teams in der Gesamttabelle (Wildcard) zogen in die Play-offs ein. Die zwei besseren Conference-Sieger erhielten für das Viertelfinale ein Freilos. In diesem traf der dritte Conference-Sieger auf das drittplatzierte Wildcard-Team, während das bestplatzierte Wildcard-Team auf das zweitplatzierte traf. Es folgten Halbfinale und Finale, wobei das Heimrecht aufgrund der höheren Platzierung in der Gesamttabelle ermittelt wurde.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Australische Conference[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Freilos Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. AustralienAustralien Brumbies 18 10 2 4 2 430:295 + 135 8 60
02. AustralienAustralien Reds 18 10 2 4 2 321:296 + 25 6 58
03. AustralienAustralien Waratahs 18 8 0 8 2 411:371 + 40 5 45
04. AustralienAustralien Rebels 18 5 0 11 2 382:515 − 133 9 37
05. AustralienAustralien Force 18 4 1 11 2 267:366 − 90 5 31

Neuseeländische Conference[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Freilos Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. NeuseelandNeuseeland Chiefs 18 12 0 4 2 458:364 + 94 10 66
02. NeuseelandNeuseeland Crusaders 18 11 0 5 2 446:307 + 139 8 60
03. NeuseelandNeuseeland Blues 18 6 0 10 2 347:364 − 16 12 44
04. NeuseelandNeuseeland Hurricanes 18 6 0 10 2 386:457 − 71 9 41
05. NeuseelandNeuseeland Highlanders 18 3 0 13 2 374:496 − 122 9 29

Südafrikanische Conference[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Freilos Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
01. SudafrikaSüdafrika Bulls 18 12 0 4 2 448:330 + 118 7 63
02. SudafrikaSüdafrika Cheetahs 18 10 0 6 2 382:358 + 28 6 54
03. SudafrikaSüdafrika Stormers 18 9 0 7 2 346:292 + 54 6 50
04. SudafrikaSüdafrika Sharks 18 8 0 8 2 384:305 + 79 8 48
05. SudafrikaSüdafrika Kings 18 3 1 12 2 298:564 − 266 2 24

Gesamttabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Drei Conference-Sieger, Qualifikation für Playoffs
  • Drei nächstklassierte Teams nach Punkten (Wildcards), Qualifikation für Playoffs
  • Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Freilos Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. NeuseelandNeuseeland Chiefs 18 12 0 4 2 458:364 + 94 6 66
    02. SudafrikaSüdafrika Bulls 18 12 0 4 2 448:330 + 118 7 63
    03. AustralienAustralien Brumbies 18 10 2 4 2 430:295 + 135 8 60
    04. NeuseelandNeuseeland Crusaders 18 11 0 5 2 446:307 + 139 6 60
    05. AustralienAustralien Reds 18 10 2 4 2 321:296 + 25 6 58
    06. SudafrikaSüdafrika Cheetahs 18 10 0 6 2 382:358 + 24 6 54
    07. SudafrikaSüdafrika Stormers 18 9 0 7 2 346:292 + 54 6 46
    08. SudafrikaSüdafrika Sharks 18 8 0 8 2 384:305 + 79 8 48
    09. AustralienAustralien Waratahs 18 8 0 8 2 411:371 + 40 5 45
    10. NeuseelandNeuseeland Blues 18 6 0 10 2 347:364 - 17 12 44
    11. NeuseelandNeuseeland Hurricanes 18 6 0 10 2 386:457 − 71 7 41
    12. AustralienAustralien Rebels 18 5 0 11 2 382:515 − 133 8 37
    13. AustralienAustralien Force 18 4 1 11 2 267:366 − 99 5 31
    14. NeuseelandNeuseeland Highlanders 18 3 0 13 2 374:496 − 122 9 29
    15. SudafrikaSüdafrika Kings 18 3 1 12 2 298:564 − 266 2 24

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Unterschied
    • Jedes Teams hat zwei Freilose und erhält dafür je vier Punkte gutgeschrieben

    Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    20. Juli 2013
    19:35 NZST
    NeuseelandNeuseeland Crusaders 38 : 9 AustralienAustralien Reds Rugby League Park, Christchurch
    Zuschauer: 14.000
    Schiedsrichter: Jaco Peyper (Südafrika)
    Versuche: Crotty 10. erh., 66. erh.
    Carter 30. n.erh.
    Marshall 51. erh.
    Erhöhungen: Carter (3/4)
    Straftritte: Carter (3/4) 3., 26., 39.
    Taylor (1/1) 72.
    (21:6)
    Bericht
    Straftritte: Cooper (3/4)

    21. Juli 2013
    19:40 AEST
    AustralienAustralien Brumbies 15 : 13 SudafrikaSüdafrika Cheetahs Canberra Stadium, Canberra
    Zuschauer: 14.020
    Schiedsrichter: Glen Jackson (Neuseeland)
    Straftritte: Lealiifano (4/6) 3., 30., 59., 67.
    White (1/1) 48.
    (6:5)
    Bericht
    Versuche: Sadie 16. n.erh.
    Benjamin 79. n.erh.
    Straftritte: Smit (1/2) 46.

    Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    27. Juli 2013
    19:35 NZST
    NeuseelandNeuseeland Chiefs 20 : 19 NeuseelandNeuseeland Crusaders Waikato Stadium, Hamilton
    Zuschauer: 24.000
    Schiedsrichter: Steve Walsh (Australien)
    Versuche: Masaga 51. erh., 57. erh.
    Erhöhungen: Cruden (2/2)
    Straftritte: Cruden (2/3) 21., 47.
    (3:9)
    Bericht
    Versuche: Dagg 59. erh.
    Erhöhungen: Carter (1/1)
    Straftritte: Carter (4/6) 6., 19., 28., 75.

    27. Juli 2013
    17:05 SAST
    SudafrikaSüdafrika Bulls 23 : 26 AustralienAustralien Brumbies Loftus Versfeld Stadium, Pretoria
    Zuschauer: 37.000
    Schiedsrichter: Craig Joubert (Südafrika)
    Versuche: Engelbrecht 16. n.erh.
    Straftritte: Steyn (6/7) 22., 29., 43., 51., 60., 76.
    (11:16)
    Bericht
    Versuche: Mogg 11. erh.
    Kuridrani 78. erh.
    Erhöhungen: Lealiifano (2/2)
    Straftritte: Lealiifano (4/5) 3., 25., 36., 49.

    Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    3. August 2013
    19:35 NZST
    NeuseelandNeuseeland Chiefs 27 : 22 AustralienAustralien Brumbies Waikato Stadium, Hamilton
    Zuschauer: 25.114
    Schiedsrichter: Craig Joubert (Südafrika)
    Versuche: Messam 64. n.erh.
    Robinson 68. erh.
    Erhöhungen: Cruden (1/2)
    Straftritte: Cruden (5/7) 23., 26., 32., 48., 72.
    (9:16)
    Bericht
    Versuche: Lealiifano 38. erh.
    Erhöhungen: (1/1)
    Straftritte: Lealiifano (5/5) 6., 8., 21., 46., 59.
    15 Gareth Anscombe Ausgewechselt nach 59 Minuten 59.
    14 Lelia Masaga
    13 Charlie Ngatai
    12 Andrew Horrell Ausgewechselt nach 46 Minuten 46.
    11 Asaeli Tikoirotuma Ausgewechselt nach 78 Minuten 78.
    10 Aaron Cruden
    09 Tawera Kerr-Barlow Ausgewechselt nach 65 Minuten 65.
    08 Matt Vant-Leven Ausgewechselt nach 49 Minuten 49.
    07 Tanerau Latimer
    06 Liam Messam
    05 Brodie Retallick
    04 Craig Clarke (C)Kapitän der Mannschaft
    03 Ben Tameifuna Ausgewechselt nach 46 Minuten 46.
    02 Hikawera Elliott Ausgewechselt nach 78 Minuten 78.
    01 Toby Smith
    Auswechselspieler:
    16 Rhys Marshall Eingewechselt nach 78 Minuten 78.
    17 Ben Afeaki Eingewechselt nach 46 Minuten 46.
    18 Michael Fitzgerald Eingewechselt nach 78 Minuten 78.
    19 Sam Cane Eingewechselt nach 49 Minuten 49.
    20 Augustine Pulu Eingewechselt nach 65 Minuten 65.
    21 Bundee Aki Eingewechselt nach 46 Minuten 46.
    22 Robbie Robinson Eingewechselt nach 59 Minuten 59.
    15 Jesse Mogg
    14 Henry Speight
    13 Tevita Kuridrani Ausgewechselt nach 72 Minuten 72.
    12 Christian Lealiifano
    11 Clyde Rathbone Ausgewechselt nach 59 Minuten 59.
    10 Matt Toomua
    09 Nic White Ausgewechselt nach 78 Minuten 78.
    08 Ben Mowen (C)Kapitän der Mannschaft
    07 George Smith
    06 Peter Kimlin
    05 Sam Carter Ausgewechselt nach 65 Minuten 65.
    04 Scott Fardy
    03 Ben Alexander Ausgewechselt nach 78 Minuten 78.
    02 Stephen Moore Ausgewechselt nach 78 Minuten 78.
    01 Scott Sio
    Auswechselspieler:
    16 Siliva Siliva Eingewechselt nach 78 Minuten 78.
    17 Ruan-Henry Smith Eingewechselt nach 78 Minuten 78.
    18 Fotu Auelua Eingewechselt nach 65 Minuten 65.
    19 Colby Fainga’a
    20 Ian Prior Eingewechselt nach 78 Minuten 78.
    21 Andrew Smith Eingewechselt nach 72 Minuten 72.
    22 Joseph Tomane Eingewechselt nach 59 Minuten 59.

    Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Team Spiele Siege  Unent. Ndlg.  Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    1. SudafrikaSüdafrika Lions 2 1 0 1 44:42 + 2 1 5
    2. SudafrikaSüdafrika Kings 2 1 0 1 42:44 − 2 1 5
    Ergebnisse
    26. Juli 2013
    19:10 SAST
    SudafrikaSüdafrika Kings 19 : 26 SudafrikaSüdafrika Lions Nelson Mandela Bay Stadium, Port Elizabeth
    Zuschauer: 27.358
    Schiedsrichter: Jaco Peyper (Südafrika)
    (14:19)
    Bericht

    3. August 2013
    17:00 SAST
    SudafrikaSüdafrika Lions 18 : 23 SudafrikaSüdafrika Kings Ellis Park Stadium, Johannesburg
    Schiedsrichter: Stuart Berry (Südafrika)
    (8:9)
    Bericht

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]