Superliga (Rumänien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Superliga ist die höchste Frauen-Fußballliga Rumäniens.

Die Superliga wurde 2013 eingeführt und löste die Liga I als höchste Liga ab, die nun die zweithöchste Stufe ist (unterteilt in die Staffeln Nord und Süd). Zehn Mannschaften ermitteln in der Superliga mit Hin- und Rückspiel an 18 Spieltagen den rumänischen Meister. Die Meistermannschaft qualifiziert sich für die UEFA Women’s Champions League.

Rumänischer Meister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1990/91 ICIM Brașov
  • 1991/92 CFR Craiova
  • 1992/93 ICIM Brașov
  • 1993/94 Fartec Brașov
  • 1994/95 Fartec Brașov
  • 1995/96 Interindustrial Oradea
  • 1996/97 Motorul Oradea
  • 1997/98 Motorul Oradea
  • 1998/99 Conpet Ploiești
  • 1999/00 Conpet Ploiești
  • 2000/01 Regal București
  • 2001/02 Regal București
  • 2002/03 Clujana Cluj
  • 2003/04 Clujana Cluj
  • 2004/05 Clujana Cluj
  • 2005/06 Clujana Cluj
  • 2006/07 Clujana Cluj
  • 2007/08 Clujana Cluj
  • 2008/09 Clujana Cluj
  • 2009/10 Municipal Târgu Mureș
  • 2010/11 Olimpia Cluj
  • 2011/12 Olimpia Cluj
  • 2012/13 Olimpia Cluj
  • 2013/14 Olimpia Cluj
  • 2014/15 Olimpia Cluj
  • 2015/16 Olimpia Cluj
  • 2016/17 Olimpia Cluj

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]