Supernova 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Supernova 2018
Lettland beim Eurovision Song Contest
Daten zur Vorentscheidung
Land LettlandLettland Lettland
Ausstrahlender
Sender
LTV1
Produzierender
Sender
LTV
Ort Riga Filmstudio, Riga
Datum 24. Februar 2018
Uhrzeit 21:25 Uhr (EET)
Dauer ca. 150 Minuten
Teilnehmerzahl 21
Zahl der Beiträge 21
Vorrunden 3
Daten der
Vorrunden
Halbfinale:
03. Februar 2018
10. Februar 2018
17. Februar 2018
Abstimmung 50 % Televoting,
50 % Juryvoting
Moderation
Justs
Justs
Dagmāra Legante
Dagmāra Legante

Supernova 2018 fand vom 3. Februar bis zum 24. Februar 2018 statt und war der lettische Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon (Portugal).[1] Siegerin wurde Laura Rizzotto mit ihrem selbstgeschriebenen Lied Funny Girl.[2]

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 30. August 2017 gab LTV bekannt, dass der Vorentscheid Supernova auch 2018 wieder dazu dienen werde, den Interpreten sowie das Lied für den ESC zu bestimmen. Am 6. Dezember gab LTV bekannt, dass 21 Teilnehmer am Vorentscheid teilnehmen werden. Anders als in den drei Jahren zuvor, wird es 2018 drei Halbfinals und ein Finale geben. 2015, 2016 und 2017 gab es jeweils zwei Heats, ein Halbfinale und ein Finale. Dazu kommt die Änderung, dass aus den drei Halbfinalen nur jeweils zwei Teilnehmer sich für das Finale qualifizieren werden. Dazu werden nach den drei Halbfinals noch zwei Wildcards verteilt. Somit werden im Finale acht Teilnehmer gegeneinander antreten. Das Abstimmungsverfahren wird zu 50 % vom Televoting bestimmt und zu 50 % von Juryvoting bestimmt. Anders als in anderen Vorentscheidungen gewinnt hier jedoch der Interpret mit der niedrigsten Punktzahl. Das gilt für die drei Halbfinals sowie auch für das Finale.[3]

Beitragswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 6. September 10:00 Uhr bis zum 15. Oktober 2017, 23:59 Uhr konnten Beiträge bei LTV eingereicht werden. In einer Pressemitteilung gab LTV bekannt, dass man nach modernen Pop-Songs suche, die sich im internationalen Markt durchsetzten können. Dazu sollten die Kandidaten über Charisma verfügen, auch um eine internationale Karriere aufbauen zu können. Dazu kommen Regeländerungen für die Beitragswahl 2018. Es dürfen nur 30 % der Komponisten eines Liedes aus dem Ausland stammen. Dazu wurde ein Songwriter Camp veranstaltet, um Beiträge für den Vorentscheid zu schreiben.[4]

Nachdem LTV bekannt gab, dass man 93 Lieder erhielt, kürzte man diese auf 63 Lieder. Diese standen in einem weltweiten Online-Voting zu bewerten mit einem Like (positiver Bewertung) und einem Dislike (Negative Bewertung). Dabei konnte man vom 29. Oktober bis zum 5. November 2017 alle Lieder anhören, auch wenn der Interpret dabei anonym blieb.[5] Am 3. November gab LTV dann bekannt, dass insgesamt 152082 Stimmen eingegangen sind. Davon waren 41946 Likes und 110136 Dislikes. Dieses System sollte der Jury helfen, die Beiträge aussuchen, die am Ende in die Sendungen kommen.

In der nächsten Phase des Auswahlverfahrens stellten sich intern ausgewählte Kandidaten einer Jury. Diese Auftritte fanden am 5. November 2017 live vor Publikum im Einkaufszentrum Alfa Park in Riga statt.[6]

Am 9. November 2017 gab LTV dann bekannt, dass man die Kandidaten für die Sendungen ausgewählt habe.[7]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 6. Dezember 2017 gab LTV die 21 Teilnehmer der Supernova 2018 bekannt. Darunter war Markus Riva, der bereits 2015, 2016 und 2017, also an allen vorherigen Ausgaben der Supernova, teilnahm. Auch Aminata Savadogo, die Lettland 2015 vertrat und Lettlands Lied 2016 schrieb, kehrte als Komponisten zur Supernova zurück.[8][9]

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Halbfinale fand am 3. Februar 2018, 21:25 Uhr (EET) statt. Zwei Teilnehmer qualifizierten sich für das Finale. Ein weiterer Teilnehmer wurde per Wildcard ins Finale gewählt.[10]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Televoting
Punkte
Jury
Punkte
Gesamt[11]
1. 7 Liene Greifāne Walk the Talk
M/T: Liene Greifāne, Ylva Persson, Linda Persson, Roeland Ruijsch
Englisch Auf Worten Taten folgen lassen 3 1 4
2. 6 Edgars Kreilis Younger Days
M/T: Edgars Kreilis, Kaspars Ansons
Englisch Jüngere Tage 2 2 4
3. 5 Sudden Lights Just Fine
M/T: Andrejs Reinis Zitmanis, Kārlis Matīss Zitmanis, Mārtiņš Matīss Zemītis, Kārlis Vārtiņš
Englisch Alles in Ordnung 1 4 5
4. 3 DVINES More Than Meets the Eye
M/T: DVINES, Pēteris Pāšs, Andris Strazds, Kaspars Ansons
Englisch Mehr als trifft das Auge 5 3 8
5. 1 Katrīna Gupalo and The Black Birds Intoxicating Caramel
M/T: Katrīna Gupalo
Englisch Berauschendes Karamell 4 5 9
6. 2 Rahu the Fool Oh Longriver
M/T: Pēteris Narubins, Rahu the Fool
Englisch Oh, langer Fluss 7 6 13
7. 4 Agnese Stengrevics You Are My World
M/T: Helvijs Stengrevics, Agnese Stengrevics
Englisch Du bist meine Welt 6 7 13
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.
 Kandidat hat sich per Wildcard für das Finale qualifiziert.

Zweites Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das zweite Halbfinale fand am 10. Februar 2018, 21:25 Uhr (EET) statt. Zuerst qualifizierten sich nur MADARA und Ritvars für das Finale. Einige Tage später gab LTV dann allerdings bekannt, dass es beim Auszählen der Stimmen im zweiten Halbfinale zu einem technischen Fehler gekommen ist, so dass sich Markus Riva zuerst nicht für das Finale qualifizierte, woher er nach einer Korrektur der Stimmen Zweiter geworden wäre. Als Ergebnis daraus ließ LTV beide Teilnehmer zum Finale zu.[12][13]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Televoting
Punkte
Jury
Punkte
Gesamt[11]
1. 2 MADARA Esamība
M/T: Madara Fogelmane
Lettisch Existenz 2 2 4
2. 3 Markus Riva This Time
M/T: Markus Riva, Kaspars Ansons, Edgars Krastiņš, Quincy Thompson
Englisch Dieses Mal 1 3 4
3. 5 Ritvars Who's Counting?
M/T: Rihards Lībietis, Mārcis Vasiļevskis, Toms Lisments, Kristīne Pleša, Erna Daugaviete, Toms Kursītis, Mārtiņš Miļevskis, Dāvis Bindemanis, Sabīne Žuga
Englisch Wer zählt? 4 1 5
4. 7 Riga Reggae Stop the War U2
M/T: Horens Stalbe, Vladimirs Eglītis, Mārtiņš Burkevics, Renarts Braufmanis
Englisch Halte den Krieg auf U2 3 4 7
5. 1 Hypnotic Pray
M/T: Sabīne Geiba, Beatrise Heislere, Ruslans Kuksinovičs
Englisch Beten 5 6 11
6. 4 In My Head Sunset
M/T: Evija Smagare, Armands Varslavāns, Rūdolfs Iļķēns
Englisch Sonnenuntergang 7 5 12
7. 6 Monta 1000 Roses
M/T: Monta Ķimene
Englisch 1000 Rosen 6 7 13
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.
 Kandidat hat sich per Wildcard für das Finale qualifiziert.

Drittes Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das dritte Halbfinale fand am 17. Februar 2018, 21:25 Uhr (EET) statt. Zwei Teilnehmer qualifizierten sich für das Finale.

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Televoting
Punkte
Jury
Punkte
Gesamt[11]
1. 7 Laura Rizzotto Funny Girl
M/T: Laura Rizzotto
Englisch Lustiges Mädchen 1 1 2
2. 4 Lauris Valters Lovers Bliss
M/T: Lauris Valters, Reinis Briģis
Englisch Liebhaberseligkeit 4 2 6
3. 6 Kris & Oz Morning Flight
M/T: Artūrs Osipovs, Kristīne Morina, Kristīne Sisējeva, Aleksandrs Solovjovs
Englisch Flug am Morgen 2 4 6
4. 2 Ed Rallidae What I Had with You
M/T: Aminata Savadogo, Kaspars Ansons
Englisch Was ich mit dir hatte 3 5 8
5. 5 MIONIA You
M/T: Maija Līcīte
Englisch Du 7 3 10
6. 3 Katrine Lukins Running Red Lights
M/T: Katrine Lukins, Andris Lūkins, Kaspars Ansons
Englisch Leuchtende rote Lichter 5 6 11
7. 1 Jenny May Soledad
M/T: Maija Stuģe, Martin Karl Hägglund, Martin Björn Hanzén, Tim Erik Åström, Michael Javier Hernan Barraza Alfaro
Spanisch Einsamkeit 6 7 13
 Kandidat hat sich für das Finale qualifiziert.
 Kandidat hat sich per Wildcard für das Finale qualifiziert.

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale fand am 24. Februar 2018, 21:25 Uhr (EET) statt. Acht Teilnehmer traten hier gegeneinander an.[14]

Platz Startnr. Interpret Lied
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung
(Inoffiziell)
Televoting
Punkte
Jury
Punkte
Gesamt
1. 7 Laura Rizzotto Funny Girl
M/T: Laura Rizzotto
Englisch Lustiges Mädchen 1 1 02
2. 1 Sudden Lights Just Fine
M/T: Andrejs Reinis Zitmanis, Kārlis Matīss Zitmanis, Mārtiņš Matīss Zemītis, Kārlis Vārtiņš
Englisch Alles in Ordnung 2 2 04
3. 3 MADARA Esamība
M/T: Madara Fogelmane
Lettisch Existenz 4 3 07
4. 2 Ritvars Who's Counting?
M/T: Rihards Lībietis, Mārcis Vasiļevskis, Toms Lisments, Kristīne Pleša, Erna Daugaviete, Toms Kursītis, Mārtiņš Miļevskis, Dāvis Bindemanis, Sabīne Žuga
Englisch Wer zählt? 6 4 10
5. 8 Markus Riva This Time
M/T: Markus Riva, Kaspars Ansons, Edgars Krastiņš, Quincy Thompson
Englisch Dieses Mal 3 7 10
6. 6 Edgars Kreilis Younger Days
M/T: Edgars Kreilis, Kaspars Ansons
Englisch Jüngere Tage 7 5 12
7. 4 Liene Greifāne Walk the Talk
M/T: Liene Greifāne, Ylva Persson, Linda Persson, Roeland Ruijsch
Englisch Auf Worten Taten folgen lassen 5 8 13
8. 5 Lauris Valters Lovers Bliss
M/T: Lauris Valters, Reinis Briģis
Englisch Liebhaberseligkeit 8 6 14

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sanjay (Sergio) Jiandani: Latvia: LTV confirms participation in Eurovision 2018. In: esctoday.com. 13. August 2017, abgerufen am 19. November 2017 (englisch).
  2. Kristín Kristjans: LATVIA: LAURA RIZZOTTO WINS SUPERNOVA 2018 WITH “FUNNY GIRL”. In: wiwibloggs.com. 24. Februar 2018, abgerufen am 19. März 2018 (englisch).
  3. https://supernova.lsm.lv/lv/nolikums/
  4. Stratos Agadellis: Latvia: LTV releases details on Supernova 2018. In: esctoday.com. 30. August 2017, abgerufen am 19. November 2017 (englisch).
  5. Jessica Weaver: Latvia: Online voting in Supernova 2018 now open. In: esctoday.com. 18. Oktober 2017, abgerufen am 19. November 2017 (englisch).
  6. Roy Knoops: Latvia: Supernova 2018 public voting concludes; jury hearing on 5 November. In: esctoday.com. 3. November 2017, abgerufen am 19. November 2017 (englisch).
  7. Roy Knoops: Latvia: Supernova 2018 participants chosen; announcement in mid-January. In: esctoday.com. 9. November 2017, abgerufen am 19. November 2017 (englisch).
  8. Chris Halpin: LATVIA: SUPERNOVA REVEALS 21 SEMI-FINALISTS, INCLUDING MARKUS RIVA, JENNY MAY AND RIGA REGGAE. In: wiwibloggs.com. 6. Dezember 2017, abgerufen am 6. Dezember 2017 (englisch).
  9. Jessica Weaver: Latvia: Supernova 2018 participants revealed. In: esctoday.com. 6. Dezember 2017, abgerufen am 6. Dezember 2017 (englisch).
  10. Gerry Avelino: Latvia: Edgars Kreilis and Liene Greifāne Qualify From Supernova Semi-Final 1. In: eurovoix.com. 3. Februar 2018, abgerufen am 11. Februar 2018 (englisch).
  11. a b c Anthony Granger: Latvia: LTV Reveals Breakdown of Supernova Semi-final Results. In: eurovoix.com. 21. Februar 2018, abgerufen am 24. Februar 2018 (englisch).
  12. Neil Farren: Latvia: Supernova Semi-Final Two Results. In: eurovoix.com. 10. Februar 2018, abgerufen am 11. Februar 2018 (englisch).
  13. Neil Farren: Latvia: Markus Riva Qualifies to Supernova Final. In: eurovoix.com. 12. Februar 2018, abgerufen am 24. Februar 2018 (englisch).
  14. Neil Farren: atvia: Final Running Order and Wildcard Revealed. In: eurovoix.com. 20. Februar 2018, abgerufen am 24. Februar 2018 (englisch).