Sussan Tahmasebi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sussan Tahmasebi ist eine iranische Menschenrechtlerin. Sie ist die Vorsitzende von FEMENA, einer Organisation, die sich für Menschenrechte und Frieden einsetzt.[1] Sie war an der Gründung von One Million Signatures Campaign im Iran beteiligt. Human Rights Watch verlieh ihr den Alison Des Forges Award for Extraordinary Activism.[2][3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sussan Tahmasebi: “La igualdad de las mujeres en Irán solo será posible si finaliza el aislamiento” (es). In: eldiario.es. Abgerufen am 7. Juni 2018. 
  2. Sussan Tahmasebi, Iran. Human Rights Watch. 8. Oktober 2010. Abgerufen am 28. November 2017.
  3. Iranian president criticised for all-male delegation to meet Swedes. The Guardian. 13. Februar 2017. Abgerufen am 28. November 2017.
  4. Iran jails women's rights activist for protests. Al Arabiya. 2. Februar 2009. Abgerufen am 28. November 2017.