Sutton Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sutton Verlag GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1997
Sitz Erfurt
Branche Buchverlag
Website www.suttonverlag.de

Die Sutton Verlag GmbH ist ein 1997 gegründeter und auf populärwissenschaftliche Regionalliteratur spezialisierter Buchverlag mit Sitz in Erfurt in Thüringen (Deutschland). Seit 1. Januar 2014 gehört der Verlag zum Münchner Verlagshaus GeraNova Bruckmann.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sutton Verlag wurde 1997 vom englischen Verleger Alan Sutton als Teil der englischen Verlagsgruppe The History Press gegründet.

In den Jahren 2012 und 2014 veranstaltete der Verlag in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Börsenverein und dem Thüringer Literaturrat den Wettbewerb um den Thüringer Krimipreis. Der für 2017 geplante dritte Wettbewerb wurde wegen Mangels an Beteiligung abgesagt.[2]

Verlagsprogramm und Autoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In 18 Reihen erscheinen jährlich rund 150 neue Titel für Deutschland und Österreich. Publikationsschwerpunkt sind Bildbände zu den Themen Lokal- und Regionalgeschichte, Verkehr und Technik. Von 2010 bis 2016 wurden auch historische Romane, aktuelle Bildbände, regionale Krimis und Reiseführer veröffentlicht.

Der Verlag publizierte unter anderen Werke von Andreas Eiynck, Corinna Müller, Gerhard Kletter, Gunther Gerhardt, Harald Neckelmann, Volker H. W. Schüler und Matthias Wenzel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GeraNova Bruckmann übernimmt Sutton Verlag. Abgerufen am 19. Mai 2014.
  2. Der Thüringer Krimipreis 2017 ist abgesagt. (Nicht mehr online verfügbar.) Ehemals im Original, abgerufen am 1. August 2016.@1@2Vorlage:Toter Link/www.sutton-belletristik.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)