Svarnas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Svarn

Shvarn (ukrainisch Шварно Данилович / Shvarno Danylovytsch, weißrussisch Шварн Данілавіч, litauisch Švarnas; * circa 1230 Halytsch; † 1269 Cholm[1]) - König Rus' (1264–1269), war der Fürst von Halytsch und Cholm (1264–1269)[2]. Nach der Abdankung von Vaišelga 1267 wurde Svarnas auch Herrscher über das Großfürstentum Litauen von 1267 bis 1269.[3]

Der jüngste Sohn des Königs Danylo, Bruder Leo I.

Über Svarnas Leben ist nur wenig bekannt. Er heiratete 1255 eine Tochter von Mindaugas I[4] und gehörte der orthodoxen Kirche an.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heinrich Beck, Johannes Hoops (Hrsg.): Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. 2. Auflage. Band 18: Landschaftsrecht – Loxstedt. Walter de Gruyter, Berlin 2001, ISBN 3-11-016950-9, S. 515 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. Stammbaum und Regierungsdaten
  3. Michael Müller-Wille: Rom und Byzanz im Norden: Mission und Glaubenswechsel im Ostseeraum während des 8.–14. Jahrhunderts. Band 2. Franz Steiner Verlag, Stuttgart 1998, ISBN 3-515-07498-8, S. 120–122 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  4. Europäische Stammtafeln Neue Folge Band II, Tafel 136

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
DanielKönig Rus
1264–1269
Lew I
VorgängerAmtNachfolger
VaišelgaGroßfürst von Litauen
1267–1269
Traidenis