Sven Pippig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sven Pippig (* 27. Mai 1963[1] in Hof; † 25. September 2013 ebenda[2]) war ein deutscher Schauspieler.

Sven Pippig absolvierte seine Ausbildung zum Schauspieler in Hannover. Er spielte von 1993 bis 1997 am Theater an der Württembergischen Landesbühne Esslingen. Für seine Rolle im Fernsehfilm Toter Mann wurde er 2003 mit dem Grimme-Preis als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Außerdem spielte er in der Fernsehserie Stromberg den Angestellten Walter Loermann. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler war Pippig auch ein Mitarbeiter der Hofer Filmtage. Er starb im Alter von 50 Jahren nach langer Krankheit.[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Traueranzeige in der Frankenpost, abgerufen am 28. September 2013
  2. a b Hof: Schauspieler Sven Pippig ist tot auf tvo.de