Svojšice u Choltic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Svojšice
Svojšice PA CoA.jpg
Svojšice u Choltic (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Pardubický kraj
Bezirk: Pardubice
Fläche: 193 ha
Geographische Lage: 49° 58′ N, 15° 36′ OKoordinaten: 49° 58′ 4″ N, 15° 36′ 16″ O
Höhe: 290 m n.m.
Einwohner: 260 (1. Jan. 2019)[1]
Postleitzahl: 53362
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 2
Verwaltung
Bürgermeister: Petr Jošt (Stand: 2017)
Adresse: Svojšice 1
53362 Svojšice u Přelouče
Gemeindenummer: 575780
Website: www.obecsvojsice.cz

Svojšice (deutsch: Swojschitz) ist eine Gemeinde mit 204 (3. Juli 2006) Einwohnern in der Region Pardubitz (Pardubický kraj, Tschechien).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt am Rande des Swintschaner Waldes am Zusammenfluss der Bäche Struha (Strouha) und Kleine Struha (Malá Strouha).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf erstmals erwähnt Jahr die 1346. Die im Jahre 1365 errichtete Burg wurde nach dem Dreißigjährigen Krieg aufgegeben, die Ruinen der Türme und Wohngebäude sind noch erhalten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burgruine
Burgruine

Ortsteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cihelna (Cyhelna)

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es besteht eine Straße, welche vom nördlich gelegenen Chrtníky durch den Ort nach Stojice zur Hauptstraße 17 führt.

Kultur und Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Freiwilligen Feuerwehr gibt es eine Jagdvereinigung und den Sportklub Svojšice. Weiterhin befindet sich am Ortsrand eine größere natürliche Freilichtbühne, welche seit den 1980er Jahren für Musik-Festivals und andere kulturelle Veranstaltungen genutzt wird.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2019 (PDF; 0,8 MiB)