Swarthmore College

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parish Hall
Swarthmore Science Center

Das Swarthmore College ist ein privates College 11 Meilen entfernt von Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania.

Geschichte[Bearbeiten]

Auf Einladung von Martha Ellicott Tyson in ihr Haus 1861 an einflussreiche und wohlhabende Freunde aus New York, Philadelphia und Baltimore, gab das sodann gebildete Komitee einen Aufruf heraus, in dem man den Wunsch äußerte, „ein Internat zu gründen für die Kinder von Quäkern und für die Ausbildung von Lehrern“. Das Komitee konnte bald $150,00 beiseite legen für den Kauf einer Farm und den Bau von geeigneten Gebäuden.

Ein Treffen wurde 1862 im Race Street Meeting House in Philadelphia von Unterzeichnern des Spendenfonds für die Einrichtung eines Internats unter der Obhut von Quäkern, in dem die Jugendlichen beiderlei Geschlechts eine liberale Erziehung erhalten können. Sie einigten sich auf einen Namen - „Friends Educational Association“ – und dass die Gesellschaft aus der gleichen Anzahl von Männer und Frauen bestehen sollte.

Im Gegensatz zu der üblichen Praxis eine Schule unter die Aufsicht von jährlichen oder vierjährlichen Treffen zu stellen, gehörten Swarthmore seinen 6.000 Aktionären, von denen jeder $25 pro Aktie für den Start des Colleges eingezahlt hatte. Nachdem ein Sondergesetz der gesetzgebende Versammlung des Commonwealth of Pennsylvania am 1. April 1864 in Kraft getreten war, dem zufolge auch Frauen Eigentum besitzen konnten, wurden die Pläne in die Tat umgesetzt und das Swarthmore College im Jahr 1864 von Quäkern gegründet.

Der Grundstein für den Bau der College Hall (später Parrish Hall) wurde 1866 gelegt. [1] Sie enthielt neben den Klassenräumen eine Bücherei, ein geologisches Museum, ein chemisches Labor, Stuben für die Schüler, eine Mensa, Küche und Aufenthaltsräume.[2]

Unter den führenden Verfechtern und Unterstützer für eine Schule für Kinder von Quäkern waren der Lehrer Benjamin Hallowell, [3] der Industrielle Joseph Wharton, die Frauenrechtlerin und für der Befreiung der Sklaven kämpfende Lucretia Mott [4], der Geschäftsmann Samuel Willets, [5] und nicht zuletzt Martha Elliot Tyson.[6]

Am Eröffnungstag, den 10. November 1869, wurden zu Ehren der Gründer Bäume gepflanzt. Lucretia Mott pflanzte zu Erinnerung an ihren verstorbenen Ehemann, James Mott, zwei Eichen, die aus Eicheln von ihm gezogen worden waren. Die Geschäftsführer des Colleges hatten gedacht im ersten Jahr 75 Studenten aufzunehmen, jedoch mussten sie aufgrund des unerwarteten Ansturms auf einen Platz 199 akzeptieren. Damals waren die Voraussetzung für eine Zulassung das Alter von 13 Jahren oder älter und das Kind eines Aktienbesitzers. Von den zugelassenen Schüler qualifizierten sich 25 als Collegen Studenten. Unter ihnen waren 15 Mädchen. [7]

Als erfolgreicher Geschäftsmann und Quäker unterstützte Samuel Willets (1795–1883), sowohl die Anti-Sklaven Bewegung als auch die Forderung nach Bildung für Frauen. Nachdem ein Feuer 1881 Parrish Hall vernichtet hatte, stellte er die Mittel für den Wiederaufbau bereit. In seinem Testament vermachte er dem College $100,000 "für Erziehung von armen Kindern und denjenigen, die es verdienten".

Präsidenten[Bearbeiten]

Berühmte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Professoren[Bearbeiten]

siehe Kategorie:Hochschullehrer (Swarthmore)

Absolventen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cornerstone Laid 1866
  2. College Sesquicentennial
  3. Benjamin Hallowell (1799-1877) was president of the Maryland Agricultural College one month in 1859
  4. Find a grave Lucretia Mott
  5. Biography Samuel Willets (1795 - 1883)
  6. 150 Years Ago: Martha Ellicott Tyson proposes a new school. By Christopher Densmore - Curator, Friends Historical Library
  7. 1869 College Opens, Admits First Class

Weblinks[Bearbeiten]

39.905065-75.354005Koordinaten: 39° 54′ 18″ N, 75° 21′ 14″ W