Swilen Nejkow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Swilen Emilow Nejkow (bulgarisch Свилен Емилов Нейков, Translit. Svilen Emilov Nejkov, englisch auch Svilen Emilov Neykov geschrieben; * 14. Dezember 1964 in Warna, Bulgarien) ist ein bulgarischer Sportler, Politiker der Partei GERB und von 2009 bis 2013 Sportminister des Landes.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Swilen Nejkow war zwischen 1987 und 1991 Student der Nationalen Sportakademie Sofia. Er wurde im Laufe der Jahre mehrfacher bulgarischer Meister im Rudern. Dazu war er Finalist bei den Ruder-Weltmeisterschaften 1989 in Bled und Tasmanien (1990). 1989 wurde er Weltmeister bei der Studenten-Sommerolympiade in Duisburg.

Seit 2006 arbeitet er als Konditionstrainer bei ZSKA Sofia und als Lektor in der Nationalen Sportakademie Sofia. Von 2009 bis 2013 war er Sportminister des Landes in der Regierung von Bojko Borissow.

Nejkow ist mit der Ruder-Olympiasiegerin Rumjana Nejkowa verheiratet, mit der er zwei Söhne hat und deren Trainer er auch war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Wesela Letschewa Minister für Sport von Bulgarien
27. Juli 2009 – 20. Februar 2013
Petar Stojtschew