Swiss Indoors Basel 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Swiss Indoors Basel 2017
Logo des Turniers „Swiss Indoors Basel 2017“
Datum 23.10.2017 – 29.10.2017
Auflage 48
Navigation 2016 ◄ 2017 ► 2018
ATP World Tour
Austragungsort Basel
SchweizSchweiz Schweiz
Turniernummer 328
Kategorie World Tour 500
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/16Q/16D/4DQ
Preisgeld 1.837.425 
Finanz. Verpflichtung 2.291.860 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) KroatienKroatien Marin Čilić
Vorjahressieger (Doppel) SpanienSpanien Marcel Granollers
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock
Sieger (Einzel) SchweizSchweiz Roger Federer
Sieger (Doppel) KroatienKroatien Ivan Dodig
SpanienSpanien Marcel Granollers
Turnierdirektor Roger Brennwald
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Young (60)
Stand: 8. Oktober 2017

Die Swiss Indoors Basel 2017 waren ein Tennisturnier, das vom 23. bis 29. Oktober 2017 in Basel stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2017 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Wien die Erste Bank Open gespielt, die wie die Swiss Indoors zur Kategorie ATP World Tour 500 zählten. Der Austragungsort des Turniers war die St. Jakobshalle, die knapp hinter der Basler Stadtgrenze in Münchenstein liegt.

Vorjahressieger waren im Einzel Marin Čilić, im Doppel die Paarung aus Marcel Granollers und Jack Sock.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die gesamten finanziellen Verpflichtungen lagen bei 2.291.860 Euro, das Preisgeld bei 1.837.425 Euro.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand am 21. und 22. Oktober 2017 in der St. Jakobshalle statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze in der Einzelkonkurrenz sowie ein Platz in der Doppelkonkurrenz, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten Lucky Loser
Einzel Doppel Einzel
DeutschlandDeutschland Peter Gojowczyk NeuseelandNeuseeland Marcus Daniell
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dominic Inglot
KanadaKanada Vasek Pospisil
KasachstanKasachstan Michail Kukuschkin DeutschlandDeutschland Florian Mayer
FrankreichFrankreich Julien Benneteau    
UngarnUngarn Márton Fucsovics    

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Beträge für den Doppelwettbewerb gelten je Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 395.850 €
Finale 300 194.070 €
Halbfinale 180 97.650 €
Viertelfinale 90 49.665 €
Achtelfinale 45 25.790 €
Erste Runde 0 13.600 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 20
Zweite Runde 10 3.010 €
Erste Runde 0 1.535 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 500 119.190 €
Finale 300 58.350 €
Halbfinale 180 29.270 €
Viertelfinale 90 15.020 €
Erste Runde 0 7.770 €
Qualifikation Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 45
Qualifikationsrunde 25 0 €
Erste Runde 0 0 €

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. SchweizSchweiz Roger Federer Sieg
02. KroatienKroatien Marin Čilić Halbfinale
03. BelgienBelgien David Goffin Halbfinale
04. ArgentinienArgentinien Juan Martín del Potro Finale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock Viertelfinale

06. SpanienSpanien Roberto Bautista Agut Viertelfinale

07. FrankreichFrankreich Adrian Mannarino Viertelfinale

08. DeutschlandDeutschland Mischa Zverev 1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SchweizSchweiz R. Federer 6 6                        
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten F. Tiafoe 1 3   1  SchweizSchweiz R. Federer 6 6
 FrankreichFrankreich B. Paire 6 7    FrankreichFrankreich B. Paire 1 3  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson 3 64     1  SchweizSchweiz R. Federer 4 6 6
 JapanJapan Y. Sugita 6 2 63   7  FrankreichFrankreich A. Mannarino 6 1 3  
 KanadaKanada D. Shapovalov 4 6 7    KanadaKanada D. Shapovalov 6 1 2  
SE  BelgienBelgien R. Bemelmans 60 6 1   7  FrankreichFrankreich A. Mannarino 4 6 6  
7  FrankreichFrankreich A. Mannarino 7 4 6     1  SchweizSchweiz R. Federer 6 6
3  BelgienBelgien D. Goffin 6 7   3  BelgienBelgien D. Goffin 1 2  
Q  DeutschlandDeutschland P. Gojowczyk 2 5   3  BelgienBelgien D. Goffin 6 6  
 Korea SudSüdkorea H. Chung 6 6    Korea SudSüdkorea H. Chung 4 1  
 ItalienItalien P. Lorenzi 3 1     3  BelgienBelgien D. Goffin 7 6
WC  SchweizSchweiz M. Chiudinelli 2 63   5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 66 3  
 NiederlandeNiederlande R. Haase 6 7    NiederlandeNiederlande R. Haase 4 6 4  
LL  KanadaKanada V. Pospisil 6 67 5   5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 6 2 6  
5  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock 3 7 7     1  SchweizSchweiz R. Federer 65 6 6
6  SpanienSpanien R. Bautista Agut 6 6   4  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 7 4 3
Q  KasachstanKasachstan M. Kukuschkin 0 3   6  SpanienSpanien R. Bautista Agut 6 7  
 UkraineUkraine O. Dolhopolow 4 1    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 3 61  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 6 6     6  SpanienSpanien R. Bautista Agut 2 6 4
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 4 2   4  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 2 6  
Q  FrankreichFrankreich J. Benneteau 6 6   Q  FrankreichFrankreich J. Benneteau 4 4  
 PortugalPortugal J. Sousa 1 6 1   4  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6  
4  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 4 6     4  ArgentinienArgentinien J. M. del Potro 6 6
8  DeutschlandDeutschland M. Zverev 5 5   2  KroatienKroatien M. Čilić 4 4  
 ArgentinienArgentinien L. Mayer 7 7    ArgentinienArgentinien L. Mayer 0 r  
Q  UngarnUngarn M. Fucsovics 6 6   Q  UngarnUngarn M. Fucsovics 3  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Donaldson 0 1     Q  UngarnUngarn M. Fucsovics 63 7 64
 KroatienKroatien B. Ćorić 68 6 6   2  KroatienKroatien M. Čilić 7 5 7  
WC  SchweizSchweiz H. Laaksonen 7 1 3    KroatienKroatien B. Ćorić 3 6 3  
LL  DeutschlandDeutschland F. Mayer 3 r   2  KroatienKroatien M. Čilić 6 3 6  
2  KroatienKroatien M. Čilić 6    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. FinnlandFinnland Henri Kontinen
AustralienAustralien John Peers
1. Runde
02. KroatienKroatien Ivan Dodig
SpanienSpanien Marcel Granollers
Sieg
03. SudafrikaSüdafrika Raven Klaasen
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rajeev Ram
1. Runde
04. KolumbienKolumbien Juan Sebastián Cabal
KolumbienKolumbien Robert Farah
Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  FinnlandFinnland H. Kontinen
 AustralienAustralien J. Peers
5 3        
Q  NeuseelandNeuseeland M. Daniell
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich D. Inglot
7 6     Q  NeuseelandNeuseeland M. Daniell
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich D. Inglot
6 3 [10]  
WC  SchweizSchweiz M.-A. Hüsler
 SerbienSerbien N. Zimonjić
6 4 [10]   WC  SchweizSchweiz M.-A. Hüsler
 SerbienSerbien N. Zimonjić
3 6 [6]  
 FrankreichFrankreich A. Mannarino
 FrankreichFrankreich B. Paire
3 6 [6]       Q  NeuseelandNeuseeland M. Daniell
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich D. Inglot
6 3 [11]  
4  KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
6 6      FrankreichFrankreich F. Martin
 FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin
3 6 [13]  
 SpanienSpanien R. Bautista Agut
 ItalienItalien P. Lorenzi
2 2     4  KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
5 5  
 FrankreichFrankreich F. Martin
 FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin
6 7    FrankreichFrankreich F. Martin
 FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin
7 7  
WC  SchweizSchweiz M. Chiudinelli
 SchweizSchweiz L. Margaroli
3 63        FrankreichFrankreich F. Martin
 FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin
5 66
 KroatienKroatien N. Mektić
 KroatienKroatien F. Škugor
6 6     2  KroatienKroatien I. Dodig
 SpanienSpanien M. Granollers
7 7
 PakistanPakistan A.-ul-H. Qureshi
 DeutschlandDeutschland M. Zverev
4 4      KroatienKroatien N. Mektić
 KroatienKroatien F. Škugor
7 67 [4]    
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock
3 6 [10]    Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock
5 7 [10]  
3  SudafrikaSüdafrika R. Klaasen
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ram
6 3 [7]        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Sock
5 3
 NiederlandeNiederlande R. Haase
 NeuseelandNeuseeland M. Venus
2 3     2  KroatienKroatien I. Dodig
 SpanienSpanien M. Granollers
7 6  
 FrankreichFrankreich J. Benneteau
 FrankreichFrankreich N. Mahut
6 6      FrankreichFrankreich J. Benneteau
 FrankreichFrankreich N. Mahut
4 4  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson
65 2   2  KroatienKroatien I. Dodig
 SpanienSpanien M. Granollers
6 6  
2  KroatienKroatien I. Dodig
 SpanienSpanien M. Granollers
7 6    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]