Sylvain Armand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sylvain Armand
Stade rennais vs USM Alger, July 16th 2016 - Sylvain Armand 4.jpg
Sylvain Armand (2016)
Personalia
Geburtstag 1. August 1980
Geburtsort Saint-ÉtienneFrankreich
Größe 182 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
0000–1999 AS Saint-Étienne
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2000 Clermont Foot 28 0(1)
2000–2004 FC Nantes 118 0(7)
2004–2013 Paris Saint-Germain 285 (10)
2013–2017 Stade Rennes 103 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2000–2002 Frankreich U-21 9 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Sylvain Armand (* 1. August 1980 in Saint-Étienne) ist ein ehemaliger französischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler stand zuletzt in der Ligue 1 bei Stade Rennes unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Armand spielte für die Jugendabteilung des AS Saint-Étienne, ehe er 1999 zu Clermont Foot wechselte, wo seine Profikarriere anfangen sollte. Doch bereits nach einer Saison schloss er sich dem Erstligisten FC Nantes an. Am 9. September 2000 gab er beim 2:2 gegen den AJ Auxerre sein Debüt in Frankreichs höchster Spielklasse. 2001 wurde er mit den Hafenstädtern französischer Meister und Supercup-Gewinner. Dem Verein blieb er für vier Spielzeiten treu, ehe er im Sommer 2004 für fünf Millionen Euro zum Pariser Hauptstadtklub Paris SG wechselte. Zwei Jahre musste er warten, ehe er auch dort einen Titel gewinnen konnte. 2006 gewann er mit dem PSG den französischen Pokal, wieder zwei Jahre darauf den Ligapokal. In Paris gehört Armand zum Stammpersonal. Seit seinem Wechsel im Jahre 2004 zum PSG absolvierte er pro Saison mindestens 35 Ligaspiele. Er wechselte am 31. Juli 2013 ablösefrei zu Stade Rennes, dessen Farben er auch in der Saison 2015/16 noch trägt. Mit über 500 Punktspielen ist er von den noch aktiven Spielern derjenige mit den meisten Einsätzen in der Ligue 1.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Armand war Nationalspieler in der U-21 Frankreichs, mit der er bei der Junioren-EM 2002 in der Schweiz teilnahm.

Titel und Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]