Sylvie Gautrelet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sylvie Gautrelet ist eine französische Kostümbildnerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sylvie Gautrelet begann Ende der 1970er Jahre als Kostümbildnerin beim Film zu arbeiten. Eines ihrer ersten Projekte war Catherine Breillats freizügiges Filmdrama Tapage nocturne (1979). 1983 entwarf sie die Kostüme für Philippe de Brocas Abenteuerfilm Der Buschpilot mit Catherine Deneuve und Philippe Noiret in den Hauptrollen. Noch im selben Jahr kam sie bei Am Rande der Nacht erstmals unter der Regie von Filmemacher Claude Berri zum Einsatz. Berri, mit dem Gautrelet eine Beziehung begann, aus der 1987 der gemeinsame Sohn Darius Berri hervorging,[1] kam über die Jahre immer wieder auf Gautrelet als Kostümbildnerin zurück, unter anderem für seine Filme Jean Florette (1986) mit Yves Montand und Gérard Depardieu, Manons Rache (1986) mit Montand und Emmanuelle Béart sowie für das Mitte des 19. Jahrhunderts spielende Filmdrama Germinal, für das Gautrelet 1994 zusammen mit Moidele Bickel und Caroline de Vivaise den César in der Kategorie Beste Kostüme erhielt.

Auch für die auf Filmkomödien spezialisierten Regisseure Francis Veber (Die Flüchtigen, 1986) und Claude Zidi (Asterix und Obelix gegen Caesar, 1999) war Gautrelet als Kostümbildnerin tätig. Für seinen vorletzten Film, Zusammen ist man weniger allein mit Audrey Tautou in der Hauptrolle, betraute Berri, der 2009 verstarb, Gautrelet ein weiteres Mal mit dem Kostümdesign.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ronald Bergan: Claude Berri. French director and producer best known for his adaptation of Jean de Florette. In: The Guardian, 14. Januar 2009.