Sylwia Grzeszczak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sylwia Grzeszczak (2018)

Sylwia Grzeszczak [ˈsɨlvʲia ˈgʐɛʂʈ͡ʂak] (* 7. April 1989 in Posen) ist eine polnische Popsängerin, die durch die Zusammenarbeit mit dem polnischen Rapper Liber bekannt wurde.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Kind nahm sie in der Sendung Od przedszkola do Opola teil.[1] Sie besuchte die Musikschule in Posen in der II. Stufe. Sie spielt Klavier und Geige. Sie absolvierte die Musikschule in Posen in der II. Stufe in der Klavierklasse.

Sie nahm in der 4. Staffel bei der polnischen Version von Pop Idol teil. 2004 gewann sie beim polnischen Gesangswettbewerb Drzwi do kariery. 2006 sang sie auf dem sechsten Studioalbum der Hip-Hopgruppe Ascetoholix Background. 2007 sang sie Background auf dem ersten Studioalbum der polnischen Schauspielerin und Sängerin Agnieszka Włodarczyk. Sie nahm an der Tournee Gwiazdy na Warmii i Mazurach von Liber teil.

2008 veröffentlichte sie mit dem Rapper Liber ihr Debütalbum Ona i On. Dieses erreichte Platz 27 in den polnischen Albumcharts.

2011 nahm sie mit 11 anderen Musikern das Lied Muzyki moc auf, zum 10. Geburtstag des polnischen Musiksenders VIVA Polska, das 2011 den VIVA Cometen 2011 in der Kategorie najlepsze na VIVA-TV.pl gewann.[2]

Am 11. Oktober 2011 erschien Grzeszczaks zweites Studioalbum Sen o przyszłości. Bereits vor der Veröffentlichung des Albums erhielt das Album in Polen die Goldene-Schallplatte. In derselben Woche der Veröffentlichung erreichte das Album Platz 29 der polnischen Albumcharts. In der nächsten Woche erreichte das Album die Höchstposition. Im Februar 2012 erhielt das Album 2x die Platin-Schallplatte zertifiziert. Die erste Singleauskopplung Małe rzeczy erschien am 17. Juni 2011. Das Lied erreichte in den polnischen Singlecharts Platz 1, wo es sich 8 Wochen lang ohne Unterbrechung hielt. 2012 gewann das Lied den polnischen VIVA Comet in der Kategorie Hit des Jahres. Im September 2011 erschien die zweite Singleauskopplung Sen o przyszłości. Der Song erreichte in den polnischen Airplaycharts Platz 1. Die dritte Single Karuzela erschien im Februar 2012 und erreichte in Polen die Position 2.

Am 11. Juni 2013 erschien Grzeszczaks drittes Studioalbum Komponując siebie (dt. „Sich selbst komponieren“).[3][4] Dieses erreichte in der Veröffentlichungswoche Platz 47 der polnischen Albumcharts. In der kommenden Woche platzierte sich das Album auf Platz 7. In den kommenden Wochen erreichte Komponując siebie Position 5. Die erste Singleauskopplung „Flirt“ hatte am 8. März 2013 bei mehreren polnischen Radiosendern Premiere.[5] In den polnischen Singlecharts stieg das Lied bis auf Position 3 auf. Die zweite Singleauskopplung „Pożyczony“ erschien am 5. Juni 2013. Diese erreichte im August 2013 für drei Wochen infolge Platz 1 der polnischen Singlecharts.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[6]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
PL PL
2008 Ona i On PL27
(5 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 21. November 2008
mit Liber
2011 Sen o przyszłości PL1
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(44 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 10. Oktober 2011[7]
Verkäufe: + 90.000
2013 Komponując siebie PL4
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(74 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 11. Juni 2013
Verkäufe: + 90.000
2016 Tamta dziewczyna PL3
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2016PL
Erstveröffentlichung: 25. November 2016
Verkäufe: + 60.000

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen
[8]

(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
PL PL
2011 Małe rzeczy
Sen o przyszłości
PL1
(9 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 17. Juni 2011
Sen o przyszłości
Sen o przyszłości
PL1
(11 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 30. September 2011
2012 Karuzela
Sen o przyszłości
PL2
(9 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 3. Februar 2012
2013 Flirt
Komponując siebie
PL3
(1 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 8. März 2013
Pożyczony
Komponując siebie
PL1
(7 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 5. Juni 2013
Księżniczka
Komponując siebie
PL1
(11 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 27. August 2013
2014 Nowy ty, nowa ja
Komponując siebie
PL7
(7 Wo.)PL
Erstveröffentlichung: 28. Februar 2014
2016 Tamta dziewczyna
Tamta dziewczyna
PL1
Doppeldiamant
×2
Doppeldiamant

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2016PL
Erstveröffentlichung: 20. Mai 2016
Verkäufe: + 200.000
Bezdroża
Tamta dziewczyna
PL53
Dreifachplatin
×3
Dreifachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2016PL
Erstveröffentlichung: 16. November 2016
feat. Mateusz Ziółko; Verkäufe: + 40.000
2018 Dobre myśli PL6
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2018PL
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2018
mit Liber

Weitere Singles

  • 2008: Nowe szanse (Ona i On; Erstveröffentlichung: 2008; mit Liber)
  • 2008: Co z nami będzie (Ona i On; Erstveröffentlichung: 2008; mit Liber)
  • 2009: Mijamy się (Ona i On; Erstveröffentlichung: 2009; mit Liber)
  • 2010: Muzyki moc (VIVA 10 lat; Erstveröffentlichung: 2010; mit VIVA i Przyjaciele)
  • 2010: Masz dar (Erstveröffentlichung: 2010; mit Drużyną Szpiku)
  • 2011: Kiedy tracisz przyjaciela (Erstveröffentlichung: 2011; mit Jestem Przyjacielem – Artyści Dzieciom)
  • 2015: Kiedy tylko spojrzę (Komponując siebie; Erstveröffentlichung: 13. April 2015; feat. Sound’n’Grace)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellarische Übersicht der Auszeichnungen und Nominierungen
Jahr Auszeichnung Für Kategorie Resultat
2009 Eska Music Awards Sylwia Grzeszczak Artystka roku (Künstler des Jahres) Gewonnen
Radiowy debiut roku (Radio-Debüt des Jahres) Nominiert
Ona i On Album roku (Album des Jahres) Gewonnen
Nowe szanse Przebój roku (Hit des Jahres) Nominiert
Superjedynki Co z nami będzie Przebój roku (Hit des Jahres)
Ona i On Płyta roku (Album des Jahres)
2010 VIVA Comet 2010 Sylwia Grzeszczak Debiut roku (Debüt des Jahres)
Co z nami będzie Charts award (Charts-Award)
2011 VIVA Comet 2011 Muzyki moc Najlepsze na VIVA-TV.pl (Das Beste auf VIVA-TV.pl) Gewonnen
Koncert Lata Zet i Dwójki Małe rzeczy Najlepsza piosenka (Bestes Lied)
2012 VIVA Comet 2012 Sylwia Grzeszczak Artystka roku (Künstler des Jahres) Nominiert
Małe rzeczy Przebój roku (Hit des Jahres) Gewonnen
Sen o przyszłości Płyta roku (Album des Jahres) Nominiert
Małe rzeczy Dzwonek roku (Klingelton des Jahres)
TOPtrendy 2012 Sylwia Grzeszczak Najlepiej sprzedająca się płyta 2011 roku (Meistverkaufte Alben 2011) 6. Platz
Eska Music Awards 2012 Najlepsza Artystka (Beste Sängerin) Gewonnen
Sen o przyszłości Najlepszy Album (Bestes Album)
Małe rzeczy Najlepszy Hit (Bester Hit) Nominiert
Sen o przyszłości Najlepsze Video w Eska TV (Bestes Video auf Eska TV) Gewonnen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sylwia Grzeszczak – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. idol.interia.pl@1@2Vorlage:Toter Link/idol.interia.pl (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. cgm.pl (Ogłoszono nominacje do Viva Comet 2011)
  3. Nowy singiel Sylwii Grzeszczak już niebawem (Polnisch) RMF On. Abgerufen am 8. März 2013.
  4. Kochani,… (Polnisch) Facebook. Abgerufen am 6. Mai 2013.
  5. Sylwia Grzeszczak – Flirt (Polnisch) Radio Eska. Abgerufen am 8. März 2013.
  6. Chartquellen Studioalben: PL
  7. empik.com (Sen o przyszłości)
  8. Chartplatzierungen Airplay Top 100:
    Sylwia Grzeszczak – Małe rzeczy (Top airplay: 18.06 – 24.06.2013) (polnisch) ZPAV. Archiviert vom Original am 14. Oktober 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/zpav.pl Abgerufen am 9. November 2013.
    Sylwia Grzeszczak – Sen o przyszłości (Top airplay: 08.10 – 14.10.2013) (polnisch) ZPAV. Archiviert vom Original am 14. Oktober 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/zpav.pl Abgerufen am 9. November 2013.
    Sylwia Grzeszczak – Karuzela (Top airplay: 25.02 – 02.03.2012) (polnisch) ZPAV. Archiviert vom Original am 14. Oktober 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/zpav.pl Abgerufen am 9. November 2013.
    Sylwia Grzeszczak – Flirt (Top airplay: 27.04 – 03.05.2013) (polnisch) ZPAV. Archiviert vom Original am 14. Oktober 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/zpav.pl Abgerufen am 9. November 2013.
    Sylwia Grzeszczak – Pożyczony (Top airplay: 27.07 – 02.08.2013) (polnisch) ZPAV. Archiviert vom Original am 14. Oktober 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.zpav.pl Abgerufen am 9. November 2013.
    Sylwia Grzeszczak – Księżniczka (Top airplay: 02.11 – 08.11.2013) (polnisch) ZPAV. Archiviert vom Original am 12. November 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.zpav.pl Abgerufen am 12. November 2013.
    Sylwia Grzeszczak – Nowy ty, nowa ja (Top airplay: 28.03 – 04.04.2014) (polnisch) ZPAV. Archiviert vom Original am 8. April 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.zpav.pl Abgerufen am 12. April 2014.
    Sylwia Grzeszczak – Tamta dziewczyna (Top airplay: 02.07. – 08.07.2016) (polnisch) ZPAV. Abgerufen am 11. Juli 2016.
    Sylwia Grzeszczak feat. Mateusz Ziółko – Bezdroża (Top airplay: 19.11. – 25.11.2016) (polnisch) ZPAV. Abgerufen am 21. September 2017.
    Sylwia Grzeszczak mit Liber – Dobre myśli (Top airplay: 26.05. – 01.06.2018) (polnisch) ZPAV. Abgerufen am 12. Juli 2018.