Symmetrix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Symmetrix ist der Markenname für Storagesysteme des Herstellers EMC. Die ersten Modelle wurden in den 1980er-Jahren entwickelt und vertrieben.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990 begann die Vermarktung der ersten Symmetrix-Systeme, die den Beinamen ICDA (Intelligent Cached Disk Array) hatten, da zusätzlich zu den verwendeten Platten das System primär von intelligentem Cache (Memory) Management profitierte. Die Maximalkapazität des Systems betrug damals 24 GB.[1]

Parallel zur Weiterentwicklung der Hardware begann die Entwicklung von Software, die Funktionen der Hosts übernahmen – unter anderem SRDF (Symmetrix Remote Data Facility – synchrone Datenspiegelung zwischen mehreren Symmetrix-Systemen) im Jahr 1993, TimeFinder (Split Mirror-Mechanismus innerhalb eines Symmetrix-Systems) im Jahr 1997 und vielen Softwareprodukten mehr.[2]

Mit der dritten Modellgeneration wurden ab 1994 neben Mainframe-Systemen auch Open Systems Plattformen (UNIX, Windows NT, AS/400) in gemischtem Betrieb auf demselben System unterstützt. 2005 ermöglichte die Symmetrix DMX-3 erstmals Gesamtspeicherkapazitäten von über einem Petabyte.[3] Seit 2016 werden die VMAX 3 Systeme auch ohne drehende Platten als All Flash Arrays angeboten.[4]

Symmetrix DMX1000

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Generation Modelle Produktionsjahre Festplatten (max.) Speicher (max.)
Symm2 4000, 4400, 4800 1992 24
Symm3 3100, 3200, 3500 1994 32 / 96 / 128 4 GB
Symm 4.0 3330/5330, 3430/5430, 3700/5700 1996 32 / 96 / 128 8 GB / 16 GB
Symm 4.8 3630/5630, 3830/5830, 3930/5930 1998 32 / 96 / 256 / 384 8 GB / 16 GB
Symm 5.0 8430, 8730 2000 96 / 384 32 GB
Symm 5.5 8230, 8530, 8830 2001 48 / 96 / 384 32 GB
DMX, DMX2 DMX-1000, DMX-2000, DMX-3000 2003 144 / 288 / 576 GB / 64 GB / 128 GB2
DMX3, DMX4 1500, 2500, 3500, 4500 2005 240 / 960 / 1440 / 2400 64 / 144 / 216 / 256 GB
VMAX VMAX, VMAX-SE, VMAX 10K, VMAX 20K, VMAX 40K 2009+ 1080 / 2400 /3200 512 / 1024 / 2048 GB
VMAX 3 VMAX 100K, 200K, 400K 2015 1440 / 2880 / 5760 2TB / 8TB / 16 TB
VMAX ALL Flash VMAX 250F, 450F, 850F 2016 ? / 960 / 1920 1PB / 2PB / 4PB

Features[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • TimeFinder, TimeFinder/Clone — Local Replication
  • Symmetrix Remote Data Facility (SRDF) supports remote replication
  • Symmetrix Optimizer -- Dynamical swap disks based on workload
  • Symmetrix command line interface (SymmCli)
  • SymmWin, Eguinuty -- Symmetrix GUI console (since Symm3, Symm4 models)
  • AnatMain — Symmetrix Pseudo-GUI console (before Symm 3, Symm4 models)
  • Symmetrix remote console (SymmRemote)
  • FAST -- Fully automated storage tiering
  • FTS -- Federated tiered storage
  • ECC --EMC Control Center

VMAX[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die letzte Generation VMAX3 wurde unter den Gesichtspunkten Reduzierung der Komplexität, maximale Performance, massive Skalierbarkeit, allerhöchste Verfügbarkeit und höchste Packungsdichte für minimalen Stellplatzverbrauch entwickelt. Bei weiterhin 8 Engines und max. 16 TB Cache können bis zu 5.760 Festplatten unterschiedlichster Größen und Umdrehungsgeschwindigkeiten verbaut werden. 

Die Gerätegeneration VMAX3 kann entweder komplett mit Flash-Speicher betrieben werden, oder als Hybridsystem mit Flash Drives und Festplatten unterschiedlichster Größen und Umdrehungsgeschwindigkeiten betrieben werden. Seit 2016 sind die VMAX3 Systeme auch für IBM zSeries nutzbar aufgrund des FICON-Anschluss. Die entwickelte Host-Software zDP (zSeries Data Protector), in Kombination mit der SnapVX Technik des Speichersystems, ermöglicht es, in zeitnahen Abständen von bis zu 10 Minuten seine Mainframe-Umgebung effizient zu sichern und konsistent Point-in-Time-Kopien erstellen zu können. Diese Kopien dienen in erster Linie der sehr schnellen Wiederherstellung von großen Datenmengen bei z.B. Datenkorruption oder menschlichem Versagen.[5] 

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. EMC introduces EMC Symmetrix 4200 integrated cached disk array with a capacity of 24 gigabytes.
  2. 1997 – New Symmetrix Line Unveiled EMC introduces new line of EMC Symmetrix products.
  3. HOPKINTON,, MONDAY, JULY 25, 2005 – EMC Corporation today announced the largest, fastest and most scalable high-end storage array in the world, capable of providing leading functionality while scaling to one petabyte (1,024 terabytes) of capacity.
  4. VMAX All Flash Storage Systems | Dell EMC US. In: www.emc.com. Abgerufen am 9. September 2016.
  5. EMC Productguide (PDF-Datei)