Synagoge (Bologna)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Innenansicht der Synagoge in Bologna

Die Synagoge in Bologna, der Hauptstadt der italienischen Region Emilia-Romagna, wurde 1928 errichtet. Die Synagoge befindet sich an der via Mario Finzi 4.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die am 4. November 1928 eingeweihte Synagoge wurde nach Plänen der Architekten Attilio Muggia und Guido Muggia errichtet. Während des Zweiten Weltkriegs wurde sie 1943 von Bomben schwer beschädigt und 1954 wieder aufgebaut.

Bei der letzten Renovierung in den Jahren 2008/09 entdeckte man im Untergeschoss Reste eines antiken Hauses aus der römischen Kaiserzeit.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Luoghi ebraici in Emilia-Romagna. Touring Club italiano, Mailand 2005, S. 29–31 (ohne ISBN).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Synagoge (Bologna) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 44° 29′ 37,4″ N, 11° 20′ 13,3″ O