Syndicat d’agglomération nouvelle Ouest Provence

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Syndicat d’agglomération nouvelle Ouest Provence
Bouches-du-Rhône (Provence-Alpes-Côte d’AzurFrankreich)
Gründungsdatum 12. Juli 1984
Auflösungsdatum 31. Dezember 2015
Rechtsform Syndicat d’agglomération nouvelle
Sitz Istres
Gemeinden 6
Präsident Bernard Granier
SIREN-Nummer 241 300 177
Fläche 347,7 km²
Einwohner 98.113 (2012)
Bevölkerungsdichte 282 Ew./km²

Das Syndicat d’agglomération nouvelle Ouest Provence ist ein ehemaliger französischer Gemeindeverband mit der Rechtsform eines Syndicat d’agglomération nouvelle im Département Bouches-du-Rhône in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Es wurde 1972 gegründet und umfasste sechs Gemeinden. Der Verwaltungssitz befand sich im Ort Istres.

Historische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 11. August 1972 gründeten die Gemeinden Istres und Miramas mit der Hafenzone Fos-sur-Mer einen Gemeindeverband. Am 18. Dezember 1972 trat die Gemeinde Fos-sur-Mer bei, es wurde das Syndicat communautaire d’aménagement (SCA) gegründet. Am 12. Juli 1984 wurde das SCA in ein Syndicat d’agglomération nouvelle (SAN) umgewandelt. Diesem Syndicat traten am 1. Januar 2003 die Gemeinden Cornillon-Confoux, Grans und Port-Saint-Louis-du-Rhône bei.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurde der Gemeindeverband in die neu gegründete Métropole d’Aix-Marseille-Provence integriert.

Ehemalige Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cornillon-Confoux
  2. Fos-sur-Mer
  3. Grans
  4. Istres
  5. Miramas
  6. Port-Saint-Louis-du-Rhône